Fr Sky Sender TARANIS

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Realyser » Di 11. Okt 2016, 22:17

Ich fürchte ich habe mal ein Update auch von der rf Firmware gemacht, kann ich das irgendwo nachschauen und kann ich da auch wieder zurück zu einer älteren firmware? Ich habe auch nur D Empfänger

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Realyser
 
Beiträge: 140
Alter: 35
Registriert: 13.04.2014
Wohnort: Steinheim-NRW

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Koarl » Di 11. Okt 2016, 22:20

[quote="christianka6cr"

Schade eigentlich, die Geschichte um FR-Sky ging echt gut los...

Gruß Christian[/quote]

Das wird schon wieder, ich bin optimist.
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1182
Registriert: 21.09.2011

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Nebukadneza » Di 11. Okt 2016, 22:58

Hi,

@Realyser: Rückgängig machen nicht — denn niemand weiß was ursprünglich für eine Firmware bei dir drauf war. Das kann die aktuell erhältliche US-Firmware sein, aber auch eine „unbekannte“. Da man die Firmwares nur schreiben, nicht aber auslesen kann, weiß das niemand.

Was du natürlich machen kannst ist die aktuellen US-Firmwares, im Falle vom XJT (intern oder extern Sendemodul) also
XJT_141016.frk
mit Version 150128, also:
http://frsky-rc.com/download/files/Firm ... 141016.frk
Installieren. Es gibt auf
http://frsky-rc.com/download/view.php?s ... rmware-XJT
auch noch ein paar NOCH ältere US-firmwares …. Für den D8R-II z.B. gibt es gerade nur eine Firmware:
http://frsky-rc.com/download/view.php?s ... -%E2%85%A1

Da ist jetzt halt die Frage was am besten mit was tut. Wenn du eh am Herumtesten bist — und zufällig noch klar ist auf welchem Stand dein XJT ist — kannst du ja mal ein wenig rumprobieren.

Für die X*-Empfänger gibt’s ja auch US-firmware. Die tat blos auf meinen (eu-gekauften) Empfängern nicht recht. Es ist nicht geklärt ob die identisch mit der international verkauften Version sind … oder ob da was anderes nicht tut. Aber mit US- und X hatte ich ja auch Probleme — ist das nicht der Stand auf dem du auch bist?

Grüßle,
- Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1097
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon marswolf » Mi 12. Okt 2016, 07:28

Hallo allerseits!
Selbst die Amerikaner ohne EU-version und LBT Version haben Probleme. Im offiziellen Fr-Sky Forum schreibt einer knapp über seine Erfahrungen:
http://www.frsky-rc.com/support/Details.php?fqa_id=2766
Interessant ist zum einen, dass er behauptet: "I have found that the RX chooses which antenna will do the Receiving"
Wäre dem wirklich so, dann wäre nichts mehr mit "Diversity". Somit würde lediglich beim Anschalten sich der Rx für eine Antenne entscheiden und im Flug auch beibehalten und letztlich fliegt man nur mit einer Antenne. Dies mal wissend auszuprobieren kann ich mal die nächsten Tage machen (einmal parallel zur Flugrichtung ausrichten und danach 90° gedreht und parallel zur Tx Antenne: Ergebnis müsste sein: 1x sehr weit kommen und einmal schnell RSSI Warnungen. Mit meinem Thermal Instinct müsste ich mal auf 500m oder besser 700m entfernt weite Kreise ziehen. Dann sollte man im Log sehen, dass bei einem 360° Vollkreis 2x der Empfang/RSSI sehr gut ist (bei 0° und 180°) und 2x der Empfang/RSSI einbrechen müsste (bei 90° und 270°). Damit wäre die Vermutung des amerikanischen Kollegen bestätigt.
Traurig ist nur, dass in dieser Anfrage ein Fr-Sky Mitarbeiter jegliches Problem abstritt, Fr-Sky alle möglichen Tests gemacht hätte, ihm keine Probleme bekannt seien und alles OK wär.

In einem englischen Forum gibt es den Nutzer "isoaritfirst" (geiler Alias irgendwie). Ihr müsst das Zeugs da nicht durchlesen, es ist exakt wie von Euch hier schon beschrieben. Er ließ aber nicht locker und kommt vor einigen Wochen zu folgendem Ergebnis:
https://www.barcs.co.uk/forums/topic/5476-the-frsky-x9e-thread/?page=22
"i had trouble with both a D and a E. Dating back around 18 months on the D. And a first production run on the E.
Range was never acceptable when using frysky receivers but on a mpx module they were fine
my current 2x E units both work fine [...]"
Dies legt die Vermutung nahe, dass es ein Hardware-Problem sein könnte, denn die LBT Version ist von Mitte 2015.

Meine Vermutung ist nach wie vor, dass die Stummelantenne absolut mies ist.
Ich habe 5 Antennen probiert:

    Original 2dBi Stummelantenne
    Fremdantenne 2dBi ebenfalls Stummel
    "normal" lange 2dBi Antenne aus England
    "normal" lange 2,5dBi von ImmersionRC
    sehr lange und dicke 3dBi Antenne (ebay)

Die Fremdantenne mit 2dBi war unterirdisch. Vermutlich hat da die Frequenz 0 gepasst.
Mit Abstand am Besten war die 2,5dBi von ImmersionRC. Ich werde bald mit ihr fliegen in meinem Thermal Instinct und ein Log aufzeichnen.
Die 3dBi war ähnlich der ImmersionRC aber nicht so, dass man sagen würde "Wow"!
Die normale 2dBi Antenne aus England ist OK, mit dieser fliege ich auch gerade.
Zur Frage, was gesetzlich erlaubt ist an Antennenänderung frage ich den DMFV mal an.

Vermutlich hat Fr-Sky in den allerneusten und produzierten X9E einfach bessere Antennen eingebaut. Ersatzteilantennen dürften aber noch die "Alten" sein. Es gab und wird nie eine offizielle Stellungnahme von Fr-Sky geben. Rückruf ist schweineteuer.
Die meisten Piloten fliegen halt in einem Umkreis von 300m. Bis dahin funktioniert irgendwie alles. Wir Segler mit Distanzen bis 1500m kriegen da schon eher Probleme.
Was aber auch nicht vergessen werden darf: die RSSI Warnschwelle ist sehr konservativ ab Werk von Fr-Sky gesetzt (45 und 42). Zudem reagiert OpenTX sofort und gibt eine Warnung aus wenn auch nur eine 1/10 Sekunde der Wert mal unter 45 geht sofort und bringt eine Warnung obwohl alles noch ohne Probleme steuerbar ist und die Telemetrie voll da ist (ich vermute, dass andere Hersteller da eine gewisse LAtenz drin haben, damit kein unnötiger Streß verursacht wird). Ich habe leider keinen Link aber angeblich geht es bis zu einem RSSI Wert von ca. 35, wo alles noch gut und ohne Ausfall beherrschbar sein soll.

Als meine Failsafes eingingen plärrte meine X9E "Telemetrie verloren". Dann kam der Stress!
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Liebe Grüße,
Marcel
Benutzeravatar
marswolf
 
Beiträge: 14
Alter: 36
Registriert: 02.08.2013
Wohnort: Freiburg

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon TilmanBaumann » Mi 12. Okt 2016, 09:18

Agree. Ich bin ja auch von Anfang an auf non-EU Firmwares.
Das ist nicht die 100% Lösung.

Mein failsafe ist in der Regel HOLD, ausser ich fliege mit Motor. Von daher ist es nicht immer so klar ob ein failsafe Event eingetreten ist.
Erfahrungsgemäß ist nach einem Telemetrieverlust zwar Alarm angesagt, das ist aber nicht schon der Moment an dem das Modell unkontrollierbar wird.
Da muss man fairerwise noch unterscheiden.

Also, bis auf merkwürdigen aber noch nicht zu Ende diagnostizierten kleinen Problemen würde ich halt sagen seit Taranis Pult Upgrade habe ich nicht mehr ganz so viel Ruhe.
Die olle Taranis handfunke war solide ohne Ende. Auch mit Firmware Upgrade.
Einige Sender und einige Receiver haben da wohl gelegentlich möglicherweise Software unabhängige Probleme.
Aber ich spekuliere...
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Nebukadneza » Mi 12. Okt 2016, 09:36

Hi,

@Marcel: Nicht falsch verstehen — ich versuch jetzt mal an deine gute Ausführung meine Erfahrungen und Überlegungen zu ergänzen. Damit will ich dir nix in Abrede stellen oder sonst wie :-). Nur dass du’s nich falsch verstehst :thumbup: .


marswolf hat geschrieben:dass er behauptet: "I have found that the RX chooses which antenna will do the Receiving"
Wäre dem wirklich so, dann wäre nichts mehr mit "Diversity". Somit würde lediglich beim Anschalten sich der Rx für eine Antenne entscheiden und im Flug auch beibehalten und letztlich fliegt man nur mit einer Antenne. Dies mal wissend auszuprobieren kann ich mal die nächsten Tage machen


Er schreibt ja nicht WANN sich der RX entscheidet. M.E. nach tut er das andauernd und laufend. Ich hatte das bei meinen Problem X6R, und exemplarisch an einem D8R getestet. Du kannts ja einfach ein Antennenende komplett umfassen. Um zu sehen was passieren sollte umfasst du erst beide komplett und fest. Dabei ging die RSSI bei mir bei ~10m entfernt liegendem Sender (zu nah darf der ja auch nicht sein um nicht mit Übersteuern/Reflexionen/Beugung/etc. Mist zu machen) sofort von ~80 auf ~20 und Signalverlust. Eine Umfasst … keine merkliche Reduktion. Andere umfasst — wieder nix. Wieder Beide: Zack, weg. Also tat die Diversität ja schon richtig, zumindest in dem groben Testszenario.

marswolf hat geschrieben:Was aber auch nicht vergessen werden darf: die RSSI Warnschwelle ist sehr konservativ ab Werk von Fr-Sky gesetzt (45 und 42). Zudem reagiert OpenTX sofort und gibt eine Warnung aus wenn auch nur eine 1/10 Sekunde der Wert mal unter 45 geht sofort und bringt eine Warnung obwohl alles noch ohne Probleme steuerbar ist und die Telemetrie voll da ist (ich vermute, dass andere Hersteller da eine gewisse LAtenz drin haben, damit kein unnötiger Streß verursacht wird). Ich habe leider keinen Link aber angeblich geht es bis zu einem RSSI Wert von ca. 35, wo alles noch gut und ohne Ausfall beherrschbar sein soll.


Das kommt anscheinend aber auch auf den Empfänger an! Einer meiner X6E hatte bei 34 (reproduzierbar) den Signalverlust, ein Zweiter schon bei 39. Ein X4R ging mal bei 37-38 durch. Fast alle D8R gingen erst bei 33-34 durch. Das scheint also von Fall zu Fall zu sein. 42 als Kritisch finde ich für „bei 38 kann Schluss sein“ durchaus nicht ganz verkehrt. Ja, die Skala ist logarithmisch, theoretisch dürftest du ja nochmal zig mal so weit rausfliegen — aber wir haben ja keine idealisierte Funkstrecke mit feststehenden Antennen. Bei uns dreht, verdeckt, verschiebt, macht das Zeugs ja rum. Da ist mir irgendwie nicht ganz so wohl :-).

Grüßle,
Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1097
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon TilmanBaumann » Mi 12. Okt 2016, 10:01

Kurze Anekdote zu bizarren Problem mit X9E.

Ich flege ohne Probleme mit D Style receivern. Aber sehr eng am Hang. Ist nicht gerade ein Reichweitentest.
Dann wähle ich ein anderes Modell aus und meine Funke plärrt mich penetrant mit "Transmitter Antenna Defect" an. Da geht dir natürlich erst mal der Arsch auf Grundeis.
Ich war auf einer kleinen Insel mit so gut wie keinem Handyempfang. Aber irgendwann konnte ich herausfinden das die Warnungen nur im X Modus kamen nicht im D Modus. Weil die verschiedene SWR Schwellwerte haben.
Mein SWR Wert lag genau zwischen den Werten. Im D Modus reichte es gerade noch so im X Modus nicht mehr.

Da war ich erst mal ratlos und habe mich nicht mehr getraut zu fliegen. In keinem Modus.

Ich habe die Funke dann noch mal aufgeschraubt und alle Antennenstecker überprüft. Alle stecken sicher und sind verklebt.
Dann habe ich meine heilenden Hände aufgelegt und alle Kabel sanft massiert. Und schwupps sprang mein SWR Wert nach dem Zusammenbau auf eine sehr akzeptable Zahl zurück.

Ich schwöre. Ich habe nichts an den Kabeln gemacht. Nichts ernsthaftes. Die waren vorher solide und sind es immer noch.
Was soll man von solchen spontanen Selbstheilungen halten? Wann passiert das nächste mal was?
Exorzisten bereit halten?
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon Nebukadneza » Mi 12. Okt 2016, 10:16

72357287.jpg
72357287.jpg (77.49 KiB) 1065-mal betrachtet
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1097
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon marswolf » Sa 15. Okt 2016, 10:57

Nebukadneza hat geschrieben:@Marcel: Nicht falsch verstehen — [...] Nur dass du’s nich falsch verstehst :thumbup: .
Ich verstehe nichts falsch. Im Gegenteil! Wir sind hier in einem Forum, in dem man sich gegenseitig hilft und wir alle haben das gleiche Ziel. Ich bin dankbar, wenn ich korrigiert werde und bin lernfähig. :thumbup:

Nebukadneza hat geschrieben: [...] M.E. nach tut er das andauernd und laufend. [...] Wieder Beide: Zack, weg. Also tat die Diversität ja schon richtig, zumindest in dem groben Testszenario.
Das klingt alles sehr vernünftig und ich spare mir dann diese angedachten Tests. Wäre zu krass, wenn dem so wäre, dass nur eine Rx-Antenne nach start-up greift.

Nebukadneza hat geschrieben: Das kommt anscheinend aber auch auf den Empfänger an! Einer meiner X6E hatte bei 34 (reproduzierbar) den Signalverlust, ein Zweiter schon bei 39. Ein X4R ging mal bei 37-38 durch. Fast alle D8R gingen erst bei 33-34 durch. Das scheint also von Fall zu Fall zu sein. 42 als Kritisch finde ich für „bei 38 kann Schluss sein“ durchaus nicht ganz verkehrt. Ja, die Skala ist logarithmisch, theoretisch dürftest du ja nochmal zig mal so weit rausfliegen — aber wir haben ja keine idealisierte Funkstrecke mit feststehenden Antennen. Bei uns dreht, verdeckt, verschiebt, macht das Zeugs ja rum. Da ist mir irgendwie nicht ganz so wohl :-).


Ich habe weiter gelesen und gesucht. Ich bin immer mehr der Meinung, dass es an der Antenne liegt. Das Funkmodul ist das Gleiche wie das der X9D. Diese "scheint" weit weniger Probleme zu machen. Auch hier findet man mal den ein oder anderen Link zu RSSI Problemen (oft durch User verursacht) aber die X9E scheint hier klar an der Spitze zu sein. Das einzige, was dann die X9D und X9E letztlich unterscheidet ist die Antenne.

Die Engländer auf barcs.co.uk haben die originale Stummelantenne aufgeschnitten:
https://www.barcs.co.uk/forums/topic/5476-the-frsky-x9e-thread/?page=9

Zudem gibt es dort folgende Aussage zwei/drei Seiten weiter: "It's not a proper helical [...]. The diameter of the coils and spacing between them are completely wrong for this frequency. My home made antenna give a much better apparent power and there just standard 1/4 whips. The antenna I bought from protopic is about the best, giving over 90db and an apparent swr of 1."

Das deckt sich alles mit meinen Erfahrungen und meinen eigenen Tests und macht irgendwie auch Sinn.
Meine derzeitig genutzte 2dBi aus England funktioniert und ist besser als der Originalstummel (ich weiß, ich wiederhole mich).
Es ist schwierig eine gescheite Antenne zu bekommen. Alles Glücksrad-China-Import-Ware.

Ich habe den DMFV angeschrieben, ob ich 2,5dBi ImmersionRC Antenne für den Tx verwenden kann habe aber immer noch keine Antwort bekommen. Die sind wohl gerade mit anderen Dingen beschäftigt.
Letztlich gilt nur die Info, dass eine Fernsteuerung nicht mehr als 100mW nach EIRP abstrahlen darf. Andere Antennen mit unterschiedlichem Gewinn verändern leider, obwohl "passiv", diese EIRP Ausgangsleistung. Es gibt via Google einige EIRP Rechner und ich bin zu blöd nun festzustellen, ob 2,5dBi noch in den Spezifikationen liegen zumal man auch Verluste noch innerhalb der Anlage kennen muss.

Was mich aber am meisten ärgert: die Zeit, die man damit aufbringt an diesem Problem rum zu pfriemeln. Ich schiele immer mehr zu Jeti denn letztlich will ich bauen und fliegen und nicht ein Diplom in Frequenztechnik machen. Nehme ich den Mindestlohn und meine eingesetzten Stunden, dann hätte ich schon längst die Jeti zusammen mit mind. zwei Empfängern.

Grüße,
Marcel
Benutzeravatar
marswolf
 
Beiträge: 14
Alter: 36
Registriert: 02.08.2013
Wohnort: Freiburg

Re: Fr Sky Sender TARANIS

Beitragvon marswolf » Sa 15. Okt 2016, 17:51

Zum EIRP:
Fr-Sky sendet mit 80mW und nutzt 2dBi Antennen. Mit Verlust in der Verkabelung von 1dBi erreicht man einen EIRP-Wert von nahezu exakt 100mW. Damit ist dies schonmal ausgereizt.
Nutze ich eine 2.5dBi Antenne so erreiche ich einen EIRP Wert von 113mW und bin damit über den Spezifikationen. Somit nutze ich weiterhin die "englische" 2dBi Antenne.
Quellen:
80mW und 2dBi auf offizieller Fr-Sky Homepage: http://www.frsky-rc.com/support/Details.php?fqa_id=632
EIRP Rechner mit Verlust: http://wifinigel.blogspot.de/2015/03/wi-fi-eirp-calculator.html
Im Forum für FPV gibt es einen Antennenbrater, der mit allem möglichen PiPaPo auch exakt messen kann. Ich lasse mir mal von ihm eine "Made in Germany" Antenne machen mit exakt 2dBi und exakt auf das 2.4 Frequenzband passend.
So long,
Marcel
Benutzeravatar
marswolf
 
Beiträge: 14
Alter: 36
Registriert: 02.08.2013
Wohnort: Freiburg

VorherigeNächste

Zurück zu Sender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste