Graupner MX20 Hott

Graupner MX20 Hott

Beitragvon Gast » Di 20. Sep 2011, 17:00

Hi

Da in den anderen Foren so ein Hype gemacht wird über die MX20 Hott.
Möchte ich gerne mal von euch wissen was ihr so von der Anlage haltet :?:

Was mich mal gleich stört an der Anlage ist,das noch keiner so richtig weiß was sie kann und wie sie sich in der Praxis verhält.
Das wäre zB ein Punkt wo ich nicht gleich meine FX20 verkaufen würde(wenn ich die MX20 haben möchte)wie es viele momentan machen,hauptsächlich wegen Telemtrie.


Wie denkt Ihr da drüber :?:
Was auch auch noch Interessant wäre,wenn hier die Juser aus dem Thermik Board,die sich eine MX20 gekauft haben,berichten würden.(chris mal anstupst)
Gast
 

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon chradtke » Di 20. Sep 2011, 18:40

Oepfel hat geschrieben:chris mal anstupst

Habs gemerkt :)
Werde gerne ein paar Fakts berichten wenn ich sie diese Woche bekomme.
Prizipiell sind aber ein paar Dinge bei einem solchen Thread zu bedenken:
- Futaba ODER Graupner ODER xyz : Das ist nicht selten auch eine Frage von Erfahrung mit einer Marke oder nennen wir es mal Markentreue
- Die Kisten werden immer vergleichbarer und unterscheiden sich nur noch in wenigen Punkten
- Die Hersteller leisten sich nicht selten ein Kopf-an-Kopf -Rennen was mal den einen, mal den anderen wieder in der Beliebtheitsskala nach vorne bringt.

Ein paar Punkte die das HOTT-System heute nach vorne bringt sind sicher:
- gegenüber Futaba ist Telemetrie verfügbar und lieferbar
- wireless Lehrer-Schüler Verbindung zwischen den neuen HOTT-Sendern
- Sprachausgabe (nicht nur für das Vario sinnvoll) + Kopfhöreranschluss
- modellspeicher-abhängiges Binding
- Binding beliebig vieler Empfänger in einem Modell zur Kanalerweiterung (wie auch immer sinnvoll)
Nachtrag:
- der Preis ist eine klare Kampfansage: MX-20 HOTT mit 12K-Empfänger : 357.70€ ... da muss selbst die T8FG derzeit die Segel streichen
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon Gast » Di 20. Sep 2011, 19:03

chradtke hat geschrieben:
Oepfel hat geschrieben:chris mal anstupst

Habs gemerkt :)
Werde gerne ein paar Fakts berichten wenn ich sie diese Woche bekomme.
Prizipiell sind aber ein paar Dinge bei einem solchen Thread zu bedenken:
- Futaba ODER Graupner ODER xyz : Das ist nicht selten auch eine Frage von Erfahrung mit einer Marke oder nennen wir es mal Markentreue
- Die Kisten werden immer vergleichbarer und unterscheiden sich nur noch in wenigen Punkten
- Die Hersteller leisten sich nicht selten ein Kopf-an-Kopf -Rennen was mal den einen, mal den anderen wieder in der Beliebtheitsskala nach vorne bringt.




Hi Chris
freue mich schon auf deinen Bericht :)
Es geht aber nicht darum was besser ist Futaba oder Graupner,sondern darum das viele jetzt Ihre Futaba(keine Telemetrie) verkaufen und sich die MX20 kaufen.
Die ist bis jetzt ja nur von Graupner getestet und sonst von niemanden.
Ist es nicht besser immer einen Zeitraum zu warten bis die ganzen Kinderkrankheiten ausgemerzt sind :?:

Und bei mir ist das auch keine Markentreue hatte schon beides :)
Gast
 

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon chradtke » Mi 21. Sep 2011, 11:15

Hier schon mal ein paar Kenntnisse nach Studium des Handbuchs:

- alle 4 Trimmwerte für K1...K4 können entweder als GLOBAL oder FLUGPHASEnabhängig eingestellt werden
- die Trimmer für K1...K4 lassen sich in ihrer Wirk-Stärke einstellen (wieviel Prozent Veränderung pro "klick")
- Servos können zwischen 0 und 9.9 Sekunden verzögert auf den Geber reagieren.
- Die Laufzeit eines Servos ist einstellbar
- Der Door-Sequenzer erlaubt eine Art Ablaufskript für mehrere Servos.....noch keine Details bekannt.....kommt wohl später.
- Alle Mischer (Flächen und freie) können Flugphasen zugeordnet werden
- Alle Steuerkanäle lassen sich pro Flugphase auftrennen. Der Geber hat dann keine Reaktion auf das Servo und kann anders belegt werden.
- Ein Nachteil der HOTT-Sender dürfte die Stromversorgung sein.....3.4V bis 6V.....damit fällt ein 2S-Lipo/LiLo/LiFe aus.....1S-Lixx nicht verfügbar.

...to be continued
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon Gast » Mi 21. Sep 2011, 13:55

Der Akku ist kein Problem. Man kann sich aus nem 2s Lipo zwei einzelne machen. Geht schnell. Ich fliege zwar mit Futaba, ein Kollege hat jedoch die ganze Hot Palette. 16er und 20er. Die Sender können alles was man braucht und mehr, sind sehr leicht was für nen Handsender ein großer Vorteil ist.
Der Preis für das System ist ohnehin der Knaller
Die Telemetrie ist optimal gelöst finde ich. Kleine Sensoren für kleines Geld
Vario für ca €30!!! Und dazu noch sehr klein
Kein extra Funkgerät mehr notwendig da der Sender ansagt

Umsteigen würde ich aber trotzdem nicht unbedingt wenn man einen Sender wie die FX20 hat und zufrieden ist. Telemetrie ist eine schöne Spielerei aber ich vermisse es nicht wirklich in meiner T12
Die Software von Futaba liegt mir persönlich besser als die von Graupner, das allerdings ist nur subjektiv. Graupner ist da auch Top

Hott ist hot! Und empfehlenswert

Gruss Rainer
Gast
 

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon chradtke » Mi 21. Sep 2011, 14:09

wakuman hat geschrieben:Der Akku ist kein Problem. Man kann sich aus nem 2s Lipo zwei einzelne machen. Geht schnell.

Dann muss aber per Software die Akkuwarnschwelle anpassbar sein. Sonst piepst das Teil permanent.
Die Frage ist, ob die Minimalspannung der Anlage nicht zu knapp an der Zellenspannung eines LIPO liegt 3.4V zu 3.7V.
Ich meinte ich hätte mal was gelesen, dass sich Gruapner selbst gegen einen 6.6V LiFe-Akku ausgesprochen hat.
In meiner MX-16s habe ich einen 3sLiFE drin, der immer schön bei 9.9-10.0V steht......und das wochenlang.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon Gast » Mi 21. Sep 2011, 14:37

Du musst dem Sender mitteilen dass anstelle vom Nicd/Nimh ein Lipo drinne ist, dann hört er auf zu piepsen
Funktioniert völlig problemlos bei meinem Kollegen
Gruß
Gast
 

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon chradtke » Mi 21. Sep 2011, 15:16

stimmt...Seite 224,225 im Handbuch:
In dieser Zeile teilen Sie dem Sender mit, ob dessen
Stromversorgung aus einem vierzelligen NiMH-Akku
oder aus einem einzelligen LiPo-Akku erfolgt. Abhängig
von dieser Einstellung, wird Ihnen in der (nächsten)
Zeile „Warnschwelle Akku“ ein angepasster Spannungsbereich
zur Auswahl angeboten.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon Gast » Mi 21. Sep 2011, 15:26

Hey Chris

Sag nur Du hast das Handbuch auf Arbeit dabei :)

Habe gerade was von Pult gelesen bei RCN,für was bitte schön Pultsender sind doch out :D
Gast
 

Re: Graupner MX20 Hott

Beitragvon chradtke » Mi 21. Sep 2011, 15:56

ist doch PDF und ich hab nen IT-Job ;)
Ich nutze auch für meine MX-16s ein Holzpult und möchte das nicht mehr missen......ist bequemer und man hat mehr Finger frei.
Meine MX-20 sollte in diesen Minuten zuhause sein und ich kann mich an die Form für das Pult machen....werde die Bauteile meines alten
Pults verwenden und neue Holzplatten machen.
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Nächste

Zurück zu Sender

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast