Servoeinbau

Norbert1

Servoeinbau

Beitrag von Norbert1 » So 24. Feb 2013, 09:40

Hi
Mal eine grundsätzliche Frage wie baut ihr eure Servos in die Rechte und Linke Fläche ein.
Habe mal ein paar Fotos gemacht, und zwar geht es darum baut Ihr die gegenläufig ein das heist
beide Hebel stehen sich gegen über so dass ich zb. beide Hebel zur Wurzelrippe haben.

Oder soll ein Servo mit Hebel zur wurzelrippe stehen der andere dann zum randbogen stehen.

Die Meinung geht darin das es unterschiedliche Auflösungen von den Servos gibt und auch unterschiedliche wege.
Würde mich interessieren was ihr dazu sagt.
Norbert
Dateianhänge
DSCF4481.JPG
Servohebel stehen von einander weg
DSCF4481.JPG (108.73 KiB) 3180 mal betrachtet
DSCF4482.JPG
Servohebel stehen zueinander
DSCF4482.JPG (110.28 KiB) 3180 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tim Weißbach
Beiträge: 17
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Servoeinbau

Beitrag von Tim Weißbach » So 24. Feb 2013, 10:29

Ich baue sie so ein, dass die Kabel zur Wurzel zeigen und die Hebel zum Randbogen. Egal ob links oder rechts.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servoeinbau

Beitrag von christianka6cr » So 24. Feb 2013, 10:37

Moin Norbert

Ich baue sie wie Tim ein. Immer mit dem Hebel zum Randbogen und immer so, daß die Anlenkung so kurz wie möglich wird, also der Hebel gegen die Endleiste versetzt ist. Die paar cm Gewichtsverschiebung durch den Hebel richtung Randbogen sind sicher "im echten Leben" egal, das mach ich nur für´s Gewissen, ;-) die 2 cm kürzere Anlenkung ist aber garantiert alles andere als egal, Servos immer soweit als technisch möglich zum Ruder einbauen. Je kürzer die Anlenkung, desto härter ist sie.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Servoeinbau

Beitrag von Nurflügelfan » So 24. Feb 2013, 10:54

Hi Norbert,

auch ich baue sie wie Tim und Christian ein. Ich denke das mit der Auflösung ist im heutigen Zeitalter der Computerfernsteuerungen egal. Du kannst ja jedes Servo einzeln in die Mitte trimmen und den Weg einstellen. ;-)

Grüße, Maxi

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Servoeinbau

Beitrag von christianka6cr » So 24. Feb 2013, 11:26

Moin Maxi

Nuja, fast... Ich versuche immer die Servos so wenig wie möglich elektronisch "beschneiden" zu müssen. Die Differenzierung durch versetzten Servohebel und die Ausschläge möglichst annähernd mit 100% Weg perfekt zu haben. Nur so passen die Hebelverhältnisse annähernd und die Kraft kann auch übertragen werden.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Servoeinbau

Beitrag von Nurflügelfan » So 24. Feb 2013, 11:43

Servus Christian,

das Stimmt schon. Ich versuche ja auch immer die Servohebel so gut wies geht so hinzubauen das sie senkrecht stehen, aber meistens gehts halt nicht 100%ig und die restlichen "clicks" mach ich über die Fernsteuerung. :thumbup:

Grüße, Maxi

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: Servoeinbau

Beitrag von Bernd H » Di 26. Feb 2013, 23:16

Ich vebaue meins servos so das das anlenk Gestänge möglichts kurz ist.
Alles andere steht oben schon beschreiben. Bis auf die Mittelstellung... die habe ich meist nur bei Querudern.
Bei wölb brems kalppen steht das Servo bei klappe 0 grad fast in einer Endstellung (offset) bei voll runtergefahrener Klappe in der anderne.
Meist fahren die Servos für den notwendigen Klappenweg den vollen Ausschlag wenn das Hebel mäßig drinn ist . Das macht die höchste Stellgenauigkeit.
Ist wohl das was Christian mit nicht elektronisch beschneiden meint.

Was Dein Spekdrumm davon kann ist die andere frage :lol:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 14:04
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Servoeinbau

Beitrag von Nurflügelfan » Mi 27. Feb 2013, 06:38

Mensch Bernd,

Ich hab doch jetzt ne Mx-22 mit Jeti Duplex. :D Die Spektrum nehm ich jetzt nur noch fürs Spielzeug. ;-)

Grüße, Maxi

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: Servoeinbau

Beitrag von Bernd H » Do 28. Feb 2013, 21:38

servus maxi...
zurück zur vernunft :thumbup:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Richard
Beiträge: 28
Registriert: Do 1. Aug 2013, 21:14

Re: Servoeinbau

Beitrag von Richard » Fr 4. Okt 2013, 16:33

Ich hatte ziemlichen Aufwand, die beiden Bremsklappenservos gleichlaufend hinzukriegen. Identisch-parallel eingebaut, wie oben auf den Fotos bewirken die ja wegen der Spiegelung, dass die eine Bremsklappe hochgeht, wenn die andere runtergeht. Hab's vorläufig nun so erledigt, dass ich beiden Servos unterschiedliche Kanäle zugeteilt habe, statt - wie geplant - es mit einem Y-Kabel zu erledigen.

Ich fand Anleitungen im Internet, wie man die Servos aufmachen und "umpolen" kann. Das ist mir aber zu aufwändig. Das nächste Mal werde ich es wohl so machen, dass ich sie eben nicht identisch, sondern spiegelverkehrt einbaue.

Oder hat jemand einen besseren Rat?

Antworten