KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitragvon UweH » Mo 8. Sep 2014, 17:55

mario hat geschrieben:Kann man die KSTs alle als gleich gut betrachten oder gibt es da verschieden gute Modelle?


Hallo Mario, ich hab bisher 5 verschiedene Typen KST-Servos im Einsatz und zu Deiner Frage kann ich sagen...kommt drauf an wofür Du die verwenden willst :roll:
Die 10 mm Flächenservos finde ich alle OK, bei den anderen kann ich nicht jedes Servo für jeden Einsatzzweck empfehlen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4837
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitragvon mario » Mo 8. Sep 2014, 20:03

Hallo, dann konkretisiere ich mal.
Es geht um einen leichten Allrounder in der 3 Meter Klasse. Als Termikschleicher gedacht und nicht zum heizen.
Ich dachte an KST DS135 für Querruder und Wölbklappen.
Und dann an KST DS115 für Höhe/Seite aus dem Rumpf heraus angelenkt.

Der Hersteller empfiehlt Hitec HS-85 und HS-65 für das Modell.
Hitec analog habe ich einige im Einsatz und bin im Grunde auch damit zufrieden. Aber mit der Zeit werden die etwas weich und die Nullstellung wandert.

Hast du (oder jemand anders) Erfahrung mit den KST DS115?

Grüße
Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 721
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitragvon UweH » Mo 8. Sep 2014, 20:55

Hallo Mario, die DS 135 sind den Hitec deutlich überlegen, ich fliege die im Stormchaser und im Minirock selbst im schnellen DS. Die DS115 hab ich noch nicht verwendet. In der RCRCM DG600 hab ich die DS 215 HV auf Höhe und Seite und würde die von der Kraft und dem Spiel mit den HS85 vergleichen, aber mit genauerer Rückstellung und dafür mehr brummen.
Die HS 65 habe ich noch nicht verwendet.
Generell sollte man erwarten dass die Servos mit Metallgehäuse nicht so schnell weich werden wie die mit Kunststoffgehäuse, aber ob das tatsächlich zutrifft kann ich noch nicht sagen. Von den KST ist bei mir noch keins weich geworden, flieg ich aber auch erst etwa 1 Jahr.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4837
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitragvon mario » Di 9. Sep 2014, 16:24

Hallo Uwe,
danke für die Infos.
Ich werde sie mal ausprobieren. Wird schon... :)

Grüße
Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 721
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Re: KST DS 135 MG, kennt die jemand?

Beitragvon mario » Mi 2. Sep 2015, 07:14

mario hat geschrieben:Ich dachte an KST DS135 für Querruder und Wölbklappen.
Und dann an KST DS115 für Höhe/Seite aus dem Rumpf heraus angelenkt.


Hallo.
meine Anfrage ist jetzt (zufällig) genau ein Jahr her.
Ob man hier von Langzeiterfahrung sprechen kann, weiß ich nicht. Ein Urteil kann ich mir zu den Servos KST DS135 und KST DS115 aber mittlerweile erlauben.
Die Servos sind absolut empfehlenswert. Ich hatte bisher überhaupt keine Probleme mit beiden Typen. Auch die relativ kleinen (und schwachen) 115'er drücken Höhe und Seite präzise und zuverlässig.
Rückstellgenauigkeit und überhaupt die mechanische Genauigkeit ist über jeden Zweifel erhaben, obwohl ich "nur" die Kunststoffhebel verbaut habe.

Ich werde jetzt für einen anderen Segler die TGY Alternative ausprobieren. Mal sehen, was dabei raus kommt.

Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 721
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Vorherige

Zurück zu Servos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast