Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon Mc Fly » Sa 13. Apr 2013, 10:16

Hallo,

bin neu hier und seit Dezember Schaumwaffelflieger (100h) und möchte mir entweder den Blaster 2 bzw. eine ELF von FVK kaufen.
Habe von Anfang an eine Mischung aus Fernost und Deutschland praktiziert, was ich auch so weiterführen möchte, weil ich so bis Dato gut und auch günstig geflogen bin.

So jetzt zu meiner Frage, da ich denke, das es bei den zwei Wunschmodelle für die Servos auf eine große Rückstellgenauigkeit drauf ankommt, was für Fernostservos sind vergleichbar mit den FS 31 von Robbe.

Für Eure Antworten bedanke ich mich jetzt schon.


Gruß


Mc Fly
Mc Fly
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.04.2013

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon McLaut » Sa 13. Apr 2013, 14:55

Hallo Mc Fly,

wäre nett wenn du dich kurz in unserem Threat für Neuankömmlinge kurz richtig vorstellen würdest. ;-) Aber von mir erst mal ein herzliches Hallo!!! :thumbup:

Die FS 31 sind wirklich das kleinste vom kleinen.... für was auch immer du die genommmen hast, für den Blaster 2 total ungeeignet. :shock:
Hobby King bietet eine sehr breite Masse an günstigen und guten Servos an. Wir haben auch dafür einen eigenen Threat.

Aber vorerst würde ich dir zu sowas
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=14459 oder sowas
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=10345 raten...
ich hatte auch schon die hier
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=10446
die wären dann wohl ganz gut für in den kleinen Rumpf und für die Flächen!!!
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=10965
und die fliegen bei mir in allem was Schaum ist!!!
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... roduct=662

Sodele nun kommst du!!!

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1751
Alter: 106
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon Steffen L. » Sa 13. Apr 2013, 15:06

*hüstel*

Die FS31 sind baugleich mit den Dymond D47 und in ihrer Größen- und vor allem Gewichtsklasse seit Jahren bewährt und zuverlässig, einzig ein wenig temperaturempfindlich können sie sein.

Als "gänzlich ungeeignet" würde ich die im Leben nicht bezeichnen, gibt viele F3K-Piloten, die auf diese Servos zurückgreifen, wenns dünn und leicht sein soll (EInbau direkt in die Tragfläche etc.)

Ein passendes HK-Äquivalent habe ich leider bislang auch nicht gefunden Mc Fly, aber die Dymond kriegt man hier für unter 20, was meist billiger als die FS31 sind, wo man hauptsächlich die Robbe mitbezahlt, aber ich steh nicht so auf die Viecher ;)
http://www.modellhobby.de/Elektronik/Se ... &c=75&p=75

Von den vom Michel genanten finde ich die hier am interessantesten: http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=10965 oder über den Link hier zum Buddypreis http://rcsearch.info/hobbyking/buddy/?s ... MG#catalog :thumbup:
Vielleicht muss ich die mal antesten, scheinen, zumindest laut Bewertungen, ja ganz gut zu sein.
Aber die anderen genannten Alternativen sind teilweise fast 3-mal so schwer wie das D47...und soviel Power brauchst in nem F3Kler auch net, außer du willst die Fuhre in den Bergen fliegen und brauchst unbedingt ein MG weil du dauernd gegen Kanten und Ecken knallst... .

Die MG90S hatte ich auch mal, und weiterverschenkt, laut, nicht grad präzise und naja...klobig...sind dann bei nem Kollegen in seine Schaumwaffel gewandert, dafür warn die ok :)
LG
Steffen
Benutzeravatar
Steffen L.
 
Beiträge: 469
Alter: 39
Registriert: 26.02.2012
Wohnort: daheim

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon foobos » Sa 13. Apr 2013, 15:26

McLaut hat geschrieben:Die FS 31 sind wirklich das kleinste vom kleinen.... für was auch immer du die genommmen hast, für den Blaster 2 total ungeeignet. :shock:
Hobby King bietet eine sehr breite Masse an günstigen und guten Servos an. Wir haben auch dafür einen eigenen Threat.


Das kann ich so auch nicht stehen lassen, die FS 31/D47 sind sehr wohl für DLG's der 1,5m Klasse geeignet, aber eben nur für HR/SR... bei den Flaperons würde ich die aber auch nicht einsetzen wollen.
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild
Benutzeravatar
foobos
Administrator
 
Beiträge: 1591
Alter: 30
Registriert: 07.03.2010
Wohnort: Frankfurt am Main

Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon Mc Fly » Sa 13. Apr 2013, 18:59

Danke für die Antworten,

Also normal habe ich noch den Ultra-Leicht-Schein Abflugklasse ca. 500kg. Meine Leitenschaft gehört aber dem Motorlosen Fliegen mit dem Gleitschirm. ca. 200h +- 20h echtes Fliegen pro Jahr

Also Modelfliegen tue ich seit dem 8-12-13, und dass bei jedem Wetter, obwohl ich mir so langsam die Tage aussuche, aber Lehrjahre sind keine Herrenjahre...

Im Hangar:

Opfer EasyStar2 flieg aber noch
RR EasyStar Neu Verpack auf dem Schrank
Hacker SkyFighter
TEK SUMO total Übermotorisiert 2min Vollgas 2200mAh 3S leer
SkyClimber (bis Dato mein Liebling)
MiniSwift
Dynam Trojan grau Neu Verpack auf dem Schrank
Hobbyking Walrus Neu Verpack auf dem Schrank

ca. 100h seit her, aber wahrscheinlich mehr.. keine Ahnung

Werde bis auf SkyClimber, TEK SUMO, SkyFigther alles Verkaufen und mir erst mal die ELF kaufen später noch den Blaster 2, danach noch einen 2 bis 2,50m Thermiksegler mit Motor (Entweder Voll GFK oder so nee Art Vitesse Staufenbiel Mischung vom Material her).

So jetzt habe ich die Hosen runtergelassen...

Für die DLG´s brauche ich halt diese Servo Klasse, aber die Leute ausserhalb von Deutschland haben ja nicht unbedingt diese Teuren Servos und fliegen trotzdem DLG´s, nur was?

Finden halt den Preis von ca. 20€ für ein Servo dieser Größe/Klasse schon total übertrieben, daher bin ich auf der Suche nach einem Vergleich...

Was haltet Ihr von den HXT 500 für einen DLG?

DANKE


Schönen Abend


Mc FLY
Mc Fly
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.04.2013

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon Norbert1 » Sa 13. Apr 2013, 19:35

hi
und auch von mir herzlich willkommen hier

diese Servos werden auch für F3K genommen http://www.mg-modellbau.de/webshop/prod ... -4-4G.html
Norbert
Norbert1
 

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon christianka6cr » So 14. Apr 2013, 03:27

Moin Christian

Michel meinte, daß hier ein paar Zeilen nett wären :thumbup:

Ich habe in meinen Birdys (SBC und SBSR) HXT900er auf allen Rudern und komme zB mit dem ~500g-SBC am Hang aus Sichthöhe gestochen, die Kraft reicht also vollkommen. Andere Servos der Größenklasse habe ich nicht, ich bin viel zu zufrieden mit den 900ern als das ich Experimentieren wollte. ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Robbe FS 31 vergleichs Servos aus Fernost

Beitragvon italouwe » So 12. Mai 2013, 23:16

Hallo!
Kann zu dem Thema leider nicht mitreden, aber ist eine Wahnsinns Uhrzeit, Christian.
Wann schläfst du?
Grüsse, Uwe
Benutzeravatar
italouwe
 
Beiträge: 1357
Registriert: 03.11.2012


Zurück zu Servos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast