Micro Servo

Micro Servo

Beitragvon italouwe » Do 30. Jan 2014, 18:12

Hallo!

Kann jemand für den GezoRes brauchbare Servo's von HK empfehlen, anstatt den vorgesehenen "Dymont 60" ?
Ich werde nämlich demnächst dort zum ersten mal was bestellen.
Danke,

Grüsse, Uwe
Benutzeravatar
italouwe
 
Beiträge: 1300
Registriert: 03.11.2012

Re: Micro Servo

Beitragvon Nurflügelfan » Sa 1. Feb 2014, 18:33

Moin Uwe,

Ich weis nicht inwiefern beim GezoRES die Servogrößen vorgegeben sind, vor allem im Flügel zur Klappenanlenkung. Aber ich bin bis jetzt mit den HXT900 Servos sehr zufrieden und die dürften für einen 2-Achser in dieser Größe sicherlich ausreichend sein.

Grüße, Maxi
Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
 
Beiträge: 1360
Alter: 23
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Micro Servo

Beitragvon christianka6cr » So 2. Feb 2014, 10:32

Moin Uwe

In meinen GezoRES kommen hxt-900 an einem 2500xx Eneloop.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Micro Servo

Beitragvon UweH » So 2. Feb 2014, 11:21

christianka6cr hat geschrieben:an einem 2500xx Eneloop.


Hallo Christian, willst Du mit 50 Gramm Blei im Heck eine Saison ohne nachzuladen durchfliegen? :shock:
Ich habe einen 800er Eeneloop drin und lade nach einem entspannten langen Flugtag etwa 100-120 mAh nach, 2000er Akkus haben in einem aktuellen RES-Modell nach meiner Meinung nichts verloren, nicht mal um eine Rotationsbremsklappe in der Nase zu betreiben :twisted:

Die Bremsklappenanlenkung ist auf D60 ausgelegt, bei anderen Servos sind Anpassungsarbeiten nötig. Da ich die Kulissenanlenkung gebaut hab ist bei mir ein D47 drin.
Wegen der großen Klappe fürs Höhenruder sollten die Servos im Rumpf besonders spielfrei und rückstellgenau sein um die relativ kleinen notwendigen Ausschläge für die Trimmung bedienen zu können. Welche HK-Sevos das bringen weiß ich nicht, da kenne ich mich nicht aus.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4907
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Micro Servo

Beitragvon christianka6cr » So 2. Feb 2014, 11:32

Moin Uwe

Ok, da ich meine von Blei in der Nase bei Verwendung eine 800er Eneloops gelesen zu haben (!?!?), dachte ich mir, der 2500er wäre wohl passender, ich hasse Blei..... Aber wenn du das sagst, hol ich mir noch nen kleinen bzw schau mal, ob ich nicht einen passenden 1S-Lipo herbringe mit dem ich dann den Schwerpunkt perfekt Bleilos eingestellt bekomme.
Das mit der Rückstellgenauigkeit bei den 900ern ist garantiert perfekt, statt dem kleinen auf der Klappe wird dann wohl ein hxt-500er reinkommen. Diese beiden sind einfach viel zu zuverlässig, als daß ich da auf einen für mich fremden Hersteler wechseln würde, lieber passe ich die Halterungen/Ausschnitte bissl an.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Micro Servo

Beitragvon UweH » So 2. Feb 2014, 12:20

Hi Christian,

Reinhold hat sehr viel Blei in der Nase seines GezoRES, ich weiß aber nicht warum denn ich hab viel weniger drin. Eigentlich bräuchte es einen Akku zwischen 800er und 2X00er Eneloop um Trimmblei ganz zu vermeiden, aber etwas Blei in die Nase ist fürs Gesamtgewicht günstiger als ein zu dicker Akku und Blei im Heck.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4907
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Wie issń des eigentlich.......

Beitragvon Udo » So 29. Jun 2014, 08:15

404
Udo
 
Beiträge: 177
Alter: 42
Registriert: 26.05.2012

Re: Micro Servo

Beitragvon Norbert1 » Fr 24. Okt 2014, 22:38

Hi
Möchte das nochmal Aufgreifen was für Servos fliegt ihr den so in euren RES -Modellen :?:
oder was für Servos könnt ihr empfehlen :?: die ihr aber schon in gebrauch habt und für gut befindet :!:
Norbert
Norbert1
 

Re: Micro Servo

Beitragvon UweH » Fr 24. Okt 2014, 22:56

Hi Norbert, diese Servos habe ich schon in RES-Modellen geflogen:
Dymond D60: zuverlässig und gut, bei 2S Lipo auch schnell
Dymond D47: wie oben, aber etwas schwächer, gut für V-Leitwerk und Bremsklappen
Dymond D37: ideal für die Bremsklappen weil schnell und ausreichend kräftig für diese Impulsanwendung, brennen aber auf den Rudern wegen Dauerbelastung immer durch.
KST DS 245-Varianten: gut schell und robust, wegen Alugehäuse etwas schwerer als die Plastik-Dymond, aber nicht für 2S-Lipos geeignet.
Graupner DES 428 BB MG: funktioniert auch gut, hat aber schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als die KST

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4907
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Micro Servo

Beitragvon Norbert1 » Sa 25. Okt 2014, 07:56

Hi Uwe
danke für deine Antwort ,
aber es sind doch hier mehrere Res Flieger unterwegs was haben diese Piloten den so Verbaut :?: :?: :?:

Norbert
Norbert1
 

Nächste

Zurück zu Servos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron