Abfluggewicht = Servostärke

Udo
Beiträge: 177
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 19:38

Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Udo » So 29. Jun 2014, 07:21

Angenommen mein Kleiderbügel hat ein Abfluggewicht von 500gr, reicht dem dann ein Servo mit 500gr Stellkraft!
Grund is der das der CO7 hlg, recht dünne Flügel hat und ich eichentlich die Servos gern verschwinden lassen würde,
der Deckel darf gern noch leicht überstehen.

Benutzeravatar
Goofy
Beiträge: 770
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 21:45
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Goofy » So 29. Jun 2014, 08:17

Hallo Udo,
wie dünn muss denn das Servo sein ? Beim Nuri bitte nicht an den Servos sparen ! Hat weniger was mit der Stellkraft, als mit Spielfreiheit und vor allem Rückstellgenauigkeit zu tun. Im Moment sind ja KST-Servos da ziemlich weit vorne. Da gibt es eines , das ist 8mm dick, das KST DS245 H. Das hat bei 4,8V 1,5 kg Stellkraft; das sollte doch fast überall reinpassen. Guggst Du hier: http://www.emc-vega.de/de/Flugmodelle/M ... ST-DS245-H

Viele Grüße
Elmar

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von christianka6cr » So 29. Jun 2014, 08:26

Moin
Udo hat geschrieben:... Abfluggewicht von 500gr, reicht dem dann ein Servo mit 500gr Stellkraft!...
Da gibt es nur einen recht geringen Zusammenhang, Interessanter ist die Rudergröße, ganz wichtig die Anlenkungsausführung und natürlich die Fluggeschwindigkeit.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
TilmanBaumann
Beiträge: 800
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 15:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von TilmanBaumann » So 29. Jun 2014, 09:18

In Flug wirst du es wohl sogar merken wenn deine servos nicht stark genug sind.
Aber gerade bei Nuris kommen da noch die harten schläge bei der Landung dazu. Wenn du da mit billigen plastikservos hantierst dann checke sie oft auf gebrochene Zähne.

Wenn dir KST zu teuer oder zu schwer ist. Turnigy hat auch digitale plastic wing servos. Die machen einen guten Eindruck auf mich. Sind aber glaube marginal größer.
Wie auch immer, wing servos sind der trick. ;)

Sent on my mobile. Please excuse my brevity.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von UweH » So 29. Jun 2014, 10:32

Hallo Udo,

die Staufenbiel D60 mit 9,2 mm dicke sind für einen Pfeil dieser Klasse OK, nicht nur Thomas Schikora fliegt die in seinem ARES. Die D47 mit 8 mm würden grade noch so gehen, besonders an 2S Lipo ohne BEC, aber da geht das Problem mit Rückstellgenauigkeit definitiv los und die KST sind denen weit überlegen. Wenn Du bei Staufenbiel schaust, dann lass Dich nicht von den DS50MG locken, die sind unzuverlässig und ich hab meinen ersten ARES light höchstwahrscheinlich durch diese Unzuverlässigkeit eines ab und zu spinnerten DS50 verloren, es gibt auch diverse Forendiskussionen darüber.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Udo
Beiträge: 177
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 19:38

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Udo » So 29. Jun 2014, 10:38

Danke für die Antworten,

der Flügel is 9mm stark, gebaut nach den Zeichnungen vom CO7 hlg Unverferth! Den ersten hab ich mit Zebrellifurnier beplankt, sieht zwar Affeng..l aus aber das Gewicht liegt schon bei 300gr nur für die Flügel. Deswegen dachte ich das dann 800gr Servos eigentlich reihen müssten, deswegen auch die Frage! Ich werd mir die Servos mal ansehen, Turnigy is für mich unereichbar da ich kein Paybal, geschweige Onlinebanking nutze! Aber danke ich werd mich dann mal nach was gleichwertigem umsehen.

Udo
Beiträge: 177
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 19:38

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Udo » So 29. Jun 2014, 10:42

POah, die Qual der Wahl!! Danke Uwe!

Benutzeravatar
Baui
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 19:53
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Baui » So 29. Jun 2014, 14:44

Die DS50MG sind der letze ... !
Hab 2 davon bestellt und 1 war aus der Schachtel raus ohne Funktion ...
Leider hab ich mit dem testen zu lange gewartet und die Garantiezeit war abgelaufen ...
Ich möchte Moderator im Archiv werden...

Udo
Beiträge: 177
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 19:38

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von Udo » Do 3. Jul 2014, 07:29

Ich bin bei meiner Suche nach passenden Servos an denen hängen geblieben unter anderem war auch der Preis verlockend, außerdem hatte ich schon Billigservos von Conrad und damit auch keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht. Ich entscheide mich eh immer intuitiv, mal sehen was dabei raus kommt. http://www.amaxrc.de/index.php?route=pr ... uct_id=216

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Abfluggewicht = Servostärke

Beitrag von UweH » Do 3. Jul 2014, 07:34

Goofy hat geschrieben:Beim Nuri bitte nicht an den Servos sparen ! Hat weniger was mit der Stellkraft, als mit Spielfreiheit und vor allem Rückstellgenauigkeit zu tun.
Kein weiterer Kommentar :?

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten