Ungenaues Vario

Ungenaues Vario

Beitragvon Oepfelchen » Fr 19. Jul 2013, 14:49

Moin

Ich wollte mal von euch wissen,ob euer Vario auch öfters mal eine Falsche Höhenangabe gibt. :?:
Ich habe mal was gehört von verschiedenen Witterungsverhältnissen,das es deswegen manchmal verschiedene Höhen angaben von sich gibt.
Beispiel bei mir am Hang wenn der Segler liegt sagt mein Vario download/file.php?id=2377 0 Meter wie es sein soll,20 Secunden später 6Meter und so weiter,ich habe gestern extreme Schwankungen gehabt.

Das kommt sogar in der Luft vor,bin ca. auf 20 Meter und das blöde Ding sagt -6 Meter :D
Gott sei Dank bin ich nicht Blind :D

ist das bei euch auch so,oder kommt das nur bei schlechteren Varios vor :lol:
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!
Gruß Jürgen
Benutzeravatar
Oepfelchen
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 08.04.2013
Wohnort: Lörrach

Re: Ungenaues Vario

Beitragvon christianka6cr » Fr 19. Jul 2013, 15:09

Moin Jürgen

Da gibt´s mehrere natürliche Gründe neben Defekten. Natürliche Gründe wären zB Luftdruckänderungen und Druckänderungen durch die Fluggeschwindigkeiten, den Schiebewinkel des Modells und dadurch unterschiedliche Drücke im Rumpf.

So extrem kenn ich das zwar nicht, aber naja, vielleicht liegt dein Vario einfach nur an einer doofen Stelle!? Dreh es mal um, sodass die Druckdose an einer anderen Stelle zu liegen kommt bzw klebe zum Test einfach mal die komplette Haube mit Tesa ab. Dann dürften solch extreme Schwankungen nicht mehr vorliegen, falls doch, schick´s im Winter einfach mal ein zur Überprüfung.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9658
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Ungenaues Vario

Beitragvon Moritz » Fr 19. Jul 2013, 15:27

Hallo Jürgen,

wie sieht Deine Akkus-Spannung aus?
Lag der Flieger in der Sonne?
Hat es an diesem Tag einen deutlichen Luftfeuchtigkeits-Unterschied gegeben?

Statt die komplette Haube abzukleben, kannst Du das ganze Vario auch einfach in Schaumstoff einpacken und mit Tesafilm abkleben.
Den Staudruck hast Du dann allerdings immer noch. Aber so, wie ich Dich verstanden habe, war es auch, als der Flieger nur am Boden lag.

Viele Grüße,
Moritz
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 611
Alter: 45
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Rottenburg

Re: Ungenaues Vario

Beitragvon Oepfelchen » Fr 19. Jul 2013, 16:05

Danke für die Antworten,werde eure Vorschläge mal Testen.
Nur das mit dem Tesa geht nicht,den beim Dragon brauche ich die Haube ja nicht abkleben :D

Gestern war es naja gerade so angenehm von den Temperaturen,nur ein bisschen kalter Wind ging.
Akku Spannung :thumbup:

Ja es ist hauptsächlich am Boden so extrem.
Komisch ist auch,das wenn ich Flitsche immer die gleiche Höhen Angabe raus kommt,da sind es immer 50 Meter :shock:
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!
Gruß Jürgen
Benutzeravatar
Oepfelchen
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 08.04.2013
Wohnort: Lörrach

Re: Ungenaues Vario

Beitragvon Moritz » Fr 19. Jul 2013, 23:02

Wenn es immer beim Flitschen 50 Meter sind, dann würde ich mir mal die Druckverhältnisse im Rumpf anschauen.
Wo sind Löcher?
Wo wird dann ein Überdruck erzeugt?
Oder wo gibt es Unterdruck?

Und am Boden führt Wind auch zu sehr deutlichen Druckschwankungen.
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 611
Alter: 45
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Rottenburg


Zurück zu Variometer/Höhenmesser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron