Seite 3 von 3

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Di 16. Mai 2017, 18:39
von Nebukadneza
C_B hat geschrieben:Danke Dario,
ich habe den Fehler gefunden! Ich hatte "Jeti" und nicht "JETI" geschrieben und es nicht bemerkt. Jetzt konnte ich die Datei verifizieren.



Freut mich zu hören :-). Melde dich nochmal wenn’s fliegt :thumbup:

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 14:12
von C_B
Dario,
ich habe jetzt Probleme die Software hoch zu laden mit Arduino. Verifizieren funktioniert fehlerlos, aber beim hochladen passiert nichts.
Ich denke, das liegt am Treiber für den seriellen Ausgang. Ich habe den CH34 im Mac installiert, aber dann stürzt Sierra ab.
Im alten Windows 7 PC passiert beim Hochladen auch nichts. Eine Fehlermeldung gibt es auch nicht.

Was kann ich da tun?

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 14:44
von Nebukadneza
Hi,

Bin gerade in Urlaub und kann nicht viel tippen....

Bleiben wir Mal beim Windows, damit kenne ich mich etwas besser aus. Zuerst einmal: welches usb2serial bzw programmierdings hast du denn genau? Wenn du den (ohne arduino dazu) absteckst sollte es düdeln (der Windows habe-ein-Gerät-erkannt-Ton) und erkannt werden. ggf im Geräte Manager schauen. Dann in der arduino IDE den usb2serial (COMeinezahl) auswählen und einfach ohne arduino Mal hochladen drücken: es sollte dann wenigstens am unteren Bildschirmrand Rand ein Feld aufgehen und Fehler werfen. Ab da dann weiter.

Grüßle

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 20:06
von C_B
Ich habe folgende Komponenten:
- ATmega328P Nano V3 Controller Board
der hat schon einen Mini-USB dran.
Der Drucksensor ist dieser:
- MS5611 GY-63

Das USB/USB-Mini-Kabel ist das von Jeti um den Jeti Sender mit dem PC zu verbinden (ging bisher problemlos mit den 4 schon gebauten Varios vor einem Jahr).

Als Treiber hatte ich bisher den CH340 von dieser Seite heruntergeladen:
http://kig.re/2014/12/31/how-to-use-ard ... emite.html

Jetzt habe ich den hier Installiert:
https://github.com/MPParsley/ch340g-ch3 ... s-x-driver

Ich habe beim anstecken des Boards die Info von Windows, dass der Gerätetreiber installiert ist und habe damit auch die COM-Nummer, die ich dann im Arduino-Programm als Port wähle.
Wenn ich nach dem verifizieren auf Hochladen drücke, verifiziert er noch einmal und dann beim Hochladen selber zeigt er recht schnell im Kommentarfeld über dem schwarzen Feld des Arduino-Programms, das er das Hochladen beendet hat.
Vielleicht ist das Programm doch nicht richtig kompiliert. Ich habe nach dem verifizieren/kompilieren folgende Info im schwarzen Feld:
Bildschirmfoto 2017-05-24 um 20.02.08.png

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 17:49
von Nebukadneza
Hi Christian,

sorry für die Verzögerung, ich war noch mit Urlaubieren beschäftigt :-).

Aaalso — da du den CH340g-Treiber verlinkt hast nehme ich mal an dass du einen „billigen“ China Arduino-Nano hast. Das kannst du aber auch einfach nochmal checken indem du (ggf mit Schräglicht und Lupe) auf den USB<->Seriell-Chip unter dem Board schaust. Steht da was von FTDI oder von CH340g drauf?

Ansonsten, schau mal im Windows Gerätemanager nach dem Einstecken was er da zu dem Gerätchen / richtigen Com-Port so sagt? Einfach mal rechtsklick drauf, Eigenschaften … welchen Treiber nimmt er, steht da was verdächtiges über den Gerätestatus?

Als drittes: Das kleine Schwarze Textfeld kannst du auch am oberen Rand „großziehen“: Steht da eventuell noch was drin?

Ansonsten klingt das schon etwas ominös: Wenn er den Serialport *findet*, im Menü anzeigt, der ausgewählt ist … dann sollte es beim Hochladen — auch wenn’s schiefgeht — zumindest einen (sichtbaren) Fehler werfen …

Grüßle & Sorry,
-Dario

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 18:31
von C_B
Ich war auch ein paar Tage in der Rhön.
Ja, der Arduino ist aus China und auf dem Chip steht CH340g.
Der Treiber in Windows wird auch angezeigt im Gerätemanager wenn ich den Nano anstecke und auch der Port ist dann der richtige unter Werkzeuge im Arduino und im Windows Gerätemanager.
Wenn ich das schwarze Feld aufziehe sehe ich keine weiteren Informationen.
Ich vermute, das der Arduino-Nano defekt ist. Ich werde es mal mit einem der schon fertigen Vario's versuchen und diese mal anschließen und mit der neuen Opensource-Software versehen.

Kann es sein, das dieser Nano noch keinen Bootloader drauf hat? Bisher hatte ich immer China Boards mit Bootloader auf die ich direkt die Software flashen konnte.

Recht vielen Dank für Deine Hilfe!

Christian

Re: OpenXVario jetzt auch für Jeti

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:39
von Grinder
Hallo Z´sam,

habe mittlerweile ein Vario nachgebaut und sogar schon geflogen. Bin zufrieden und werde mir noch einige bauen. Beim ersten Flug gleich Thermik erwischt.
Bei Verwendung eines Jeti Senders hat alles perfekt funktioniert. Als ich einen Sender mit TU/TU2-Modul verwenden wollte, wurden keine verständlichen Daten übertragen.

Hat jemand eine Idee, ob man das Problem durch Einstellungen in der SW lösen kann?

Grüßle und guten Flug