Welches Vario

Welches Vario

Beitragvon Gast » Do 14. Apr 2011, 12:20

Hoi tsämme

Welches Vario könnt ihr empfehlen,das ohne weiteres in meinen Drachen passt :?:
Sollte nicht zu teuer sein :wink:
Gast
 

Re: Welches Vario

Beitragvon jduggen » Do 14. Apr 2011, 13:00

Hallo,

ich fliege seit 11 Jahren mit dem Skymelodie von www.tek-variometer.de und bin damit sehr zufrieden. Wichtig ist die funktionierende TEK Düse. Damit habe ich letztens mit meiner DS Diva einen pike Perfekt in der Thermik locker versägt. Er hatte "nur" das jeti Teil dabei.
Also, wenn dann richtig:

WS-tech
picolario
skymelodie s.o.

Kostet hat etwas, bringt aber auch super viel. Und immer mit Düse

Grüße

Jörg
Benutzeravatar
jduggen
 
Beiträge: 374
Registriert: 02.02.2011

Re: Welches Vario

Beitragvon christianka6cr » Do 14. Apr 2011, 13:20

Moin

Ich hatte als erstes Vario vor ~18-20 Jahren das Rohles HM3, dann ein MPX-Helios, ein Telario, jetzt seit einigen Jahren, aber mit der neuesten SW, das Picolario und ein Jeti-Vario und war/bin mit allen zufrieden gewesen. Wenn man keinen Platz hat wie zB im Pace oder DLG ist das Jeti-Vario Gold wert. Man muss aber wirklich wissen wie man es richtig einstellt, dann kann man damit auch feinfühliger Thermik fliegen gehen, ein "richtiges" Vario ersetzt es aber nie, das ist klar. Meinen Pace hat es aber schon mehrfach gerettet!!!
Eine Empfehlung kann man da kaum geben, es kommt immer drauf an was du alles neben dem Vario noch an Funktionen haben möchtest und ob dir der Klang zusagt. Bei der neuesten SW von Renschler passt sich der Varioton, also die Empfindlichkeit, automatisch auf die durchschnittlichen Steigwerte an was superangenehm und komfortabel ist und womit ich das Gefühl habe noch mehr Leistung rausholen zu können. Ich würde dir da das gleiche empfehlen was du beim Sender ja schon nicht gemacht hast, geh auf´n Berg und frag die Jungs mit Knopf im Ohr ob sie ihn für dich mal kurz rausnehmen würden damit du den Klang hören kannst und sie dir dabei, am besten während dem Flug, ihr Vario inkl. aller Funktionen erklären.

Ich fliege mein Pico übrigens grundsätzlich ohne Düse, bei Höhenflügen regel ich nur über den Varioton die Fahrt was gerade bei filigraneren Scaleseglern lebensrettend-wichtig ist und ich weiß immer genau ob es hochgeht oder ob ich grad nur Pumpe, ich habe die Kiste ja auch selbst eingestellt und bin gerade selbst am Knüppeln :wink:

Warte doch noch ein bissl ab bzw frag mal bei Robbe nach, Futaba wollte doch angeblich schon vor einem Jahr sowas wie einen Rückkanal und angeblich auch ein Vario bringen, vielleicht wird´s ja doch noch irgendwann mal was!?

Bei nicht so teuer kommt dann wohl nur das Assi (das Ding was Stephan hat) in Frage!? Ist aber einen Geschmackssache, ich komme mit dem nicht klar, musst dich halt umhören im wahrsten Sinne :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9658
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Welches Vario

Beitragvon McLaut » Do 14. Apr 2011, 16:24

Huhu, ich hab das Sky Assi. Dasselbe was Stefan auch hat.
Es ist relativ günstig und erfüllt alles was du benötigst und noch mehr.
Du kannst den Ton anpassen, Steig und Sinkrate einstellen (je nach feinfühligkeit) Weiterhin sagt es dir die Empfängerspannung an und je nach Bedarf die Höhe in selbst wählbaren Abständen..... Einen Temperaturfühler hat es auch noch... brauchen aber eigentlich nur die komischen Flieger!!! :wink:

Nett ist halt der Speicher, der dann nach dem Flugtag ausgelesen werden kann und du kannst dir nochmal das nette Steigen und sinken ansehen. :mrgreen:

Ein Bsp gefällig????
Hier der Absturzflug meiner Ellipse 3 Race. Der Tag war geil und wäre noch schöner gewesen ohne Absturz... :oops:
Elli Absturz.doc
(91.5 KiB) 258-mal heruntergeladen


LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1749
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Welches Vario

Beitragvon Nobby_segelflieger » Do 14. Apr 2011, 18:21

Moin Jürgen

Zum Thema Vario muss ich meinen Vorrednern allen Recht geben. Nur würde ich in einem Dragon keine Düse verwenden.
Für mich macht eine Düde erst in einem Scale - Segler Sinn

Ich fliege mittlerweile 2 Wstech Varios, einmal das CS Data Vario und seit 2 Wochen das WEA Link Vario, das auch von Wstech entwickelt wurde wie auch das Jeti Link Vario.
Bei letzteren beiden werden über den Rückkanal die Variodaten zum Sender gebracht. Bin mit den WStech Varios sehr zufrieden (Kenne auch den Entwickler Persönlich).

Kann Christian nur zustimmen, gehe zu deinen Kollegen und LAUSCHE mal mit beim Fliegen, da kannst du dir mal ein Bild machen wie das so Klingt und welche Funktionen verfügbar sind. Hör dich mal um wo die Kollegen ihre Varios gekauft haben und was für Erfahrungen sie gemacht haben.

Aber, Entschuldige BITTE, versuche erst mal mit deinem Dragon klar zu kommen, da hast du denke ich im Moment sicher noch genug damit zu tun und wenn du ihn sicher beherschst kannst du dich mal mit dem Thema Vario kauf auseinandersetzen.

BITTE nimm mir das jetzt nich übel Jürgen.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Fly with WEATRONIC DV4

Nobby
Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
 
Beiträge: 1992
Alter: 58
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Welches Vario

Beitragvon McLaut » Do 14. Apr 2011, 18:51

Hi Jürgen
Ich will Nobby nochmal ganz entschieden zustimmen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das Vario zu Beginn völlig Sinnfrei ist. Es irritiert und lenkt dich ab. Deine Konzentration sollte dem Dragon gelten und nicht dem dummen gepiepe.
Den dragon wirfst du zu Beginn eh nur raus, wenn es wirklich geht, oder????? :wink:
Und da brauchst du das Vario nicht. :!:
Wenn es mal weniger gut geht, dann schmeiß irgendeine alte Schleuder raus und hab damit Spass.
Irgendwann wenn du den Dragon kennst, kannst du dir immernoch eines dieser Piepsdinger kaufen. :D
Dann wenn du dir dessen bewusst bist, dass wenn du die Thermik nicht triffst, du das Piepen auch unbedingt brauchst.

Gruß
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1749
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Welches Vario

Beitragvon chradtke » Do 14. Apr 2011, 20:19

Nicht zu vergessen : http://www.flightgadgets.ch/
Schöne Grüsse aus dem wilden Süden

Chris
Benutzeravatar
chradtke
 
Beiträge: 129
Alter: 48
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Lörrach

Re: Welches Vario

Beitragvon christianka6cr » Do 14. Apr 2011, 20:22

Stimmt, das gibts auch noch und klingt echt interessant! Hat imho ein bissl einen Insiderstatus, warum auch immer. Marco fliegt damit soviel ich weiß, vielleicht kann er ja mal was dazu schreiben!? Es kann eigentlich alles was man braucht und scheint klein und leicht zu sein, vor allem ist halt 2,4GHz toll, endlich keine kleinen Kinder mehr die einem in´s LPD reinquaken während man grad am Absaufen ist... :roll: :lol:
Du hast also in deiner Nähe eine gute Auswahl zum Reinhören. Wie du aber merkst, preislich ist das eigentlich alles grob ein Niveau (ausser dem Skynavi, das kostet ein vielfaches) und gebraucht gibts nur selten was anständiges günstigeres.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9658
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Welches Vario

Beitragvon Studi » Do 14. Apr 2011, 21:37

Hallo Zusammen

Ich würde heute eher zum Skyassistant greiffen...
Ich finde das Pieben da um einiges angenehmer, und beim Digi- V ist das Pipen sowiso um ca. 1-2s verzögert.
Ausserdem kann man keine Tek-Düse anschliessen, sagt nicht wie schnell man steigt und beim auslesen ist beim Diagram keine Zeitspanne angegeben... :(

Ich habe zu diesem gegriffen, da ich sonnst kein anderes in den Erwin bekommen hätte.

Possitiv: Der Empfang ist immer hervorragend durch 2,4 GHZ!!!

Aber du kannst es dir ja mal anschauen, ich werde dieses Wochenende sicher am Hang sein, aber ob ich am Ötlinger bin, weiss ich noch nicht.( hat sowiso NO gemeldet)

Lg MArco
Benutzeravatar
Studi
 
Beiträge: 310
Alter: 21
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Schweiz

Re: Welches Vario

Beitragvon Gast » Do 14. Apr 2011, 22:34

............................................
Zuletzt geändert von Gast am Di 14. Feb 2012, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Nächste

Zurück zu Variometer/Höhenmesser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast