Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Koarl » Do 31. Okt 2013, 00:00

Hallo!

Da mir der Folienschlauch von R&G zu teuer ist, wollte ich fragen ob schon mal jemand ein Pvc Tischtuch als Vakuumschlauch genommen hat. Ich hab mal versucht eines zu einem Sack zu schweissen. Ganz dicht wurde es aber nicht. Hat da vielleict jemand einen Tipp, oder gibts vielleicht ein Kaltschweissmittel im Baumarkt?

Bin für Tipps dankbar!

Lg
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Milan » Do 31. Okt 2013, 09:09

Hallo Koarl.

Mach Dir das Leben nicht unnötig schwer - kauf im Baumarkt eine Rolle einer sogenannten "Dampfsperre" und bastel dann ein Vakuumsack daraus.

Auf meiner HP findest du bei den Tragflächenbauberichten einige Bilder und Hinweise dazu.
LG

Harry

http://www.funkgefluegel.de

........vermeidet Flurschäden durch Aussenlandungen, benutzt Heimkehrhilfen!
Milan
 
Beiträge: 46
Registriert: 25.01.2012

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon christianka6cr » Do 31. Okt 2013, 09:50

Moin

Oder du gehst in den nächsten Baustoffhandel und holst einfache "Baufolie", die ist nochmal günstiger als Damfpsperre und tut´s genauso. Alles abdichten mit Sonderangebots-Acryl für meist um 99cent die Kartusche, fertig.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Koarl » Do 31. Okt 2013, 10:23

Also bei mir ist das so:
Ich arbeite ja mit einer Handpumpe. Funktioniert ganz gut, solange man den Sack dicht bekommt. Ich hab dazu den Folienschlauch von R&G auf einer Seite zugeschweisst und das offene Ende, in das die Vakuumleitung gelegt wird, mit Karosseriedichtschnur verschlossen. Voraussetzung dafür ist, dass die Folie etwas dicker ist und nicht so leicht knittert damit sich unter der Dichtschnur keine Falten bilden. Durch diese kann nämlich Luft in den Sack.
Hat mit dem R&G Schlauch sehr gut funktioniert nur dass dieser schnell mal Löcher bekommt und sehr teuer ist.

Deshalb hätte ich so ein Tischtuch genommen und verschweisst. Macht nämlich keine Falten und ist nicht so empfindlich.
Experimente mit Abdeckfolie und Acryl hab ich hinter mir. War leider nicht dicht genug. Die meisten Baufolien knittern zu viel. Außerdem mag ich das Geschmiere mit dem Acryl nicht. Hätte gerne einen fest verschweissten Schlauch für mehrmalige Verwendung.

Dampfsperre könnte ich noch probieren. Gibts die in durchsichtig? Lässt die sich schweissen?

Ich könnte noch versuchen das Tischtuch anstatt zu schweissen ebenfalls mit der Dichtschnur zu einem Sack zu verkleben. Bzw Acryl oder doppelseitiges Klebeband probieren. Wobei das auch nicht so wirklich dauerhaft ist wie verschweissen.

Hat jemand einen Tipp wie man so ein Tischtuch dauerhaft verklebt/ schweisst?

Danke
Lg
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Milan » Do 31. Okt 2013, 15:40

Gibts die in durchsichtig? Lässt die sich schweissen?


Hallo Koarl.

Das Geschmiere und Gestinke mit Acryl, egal wie billig das Zeug ist, habe ich mir auch noch nie angetan. Ausserdem produzierst du jedesmal Sondermüll. :shock:

Die Dampfsperre habe ich bisher immer nur in "durchsichtig" bekommen - undurchsichtig ist ja auch kontraproduktiv für unsere Zwecke.

Verschweißen geht mit einem Heißluftfön! Die Folie zwischen zwei Metallleisten klemmen und einen Überstand von 10mm rausgucken lassen - den Überstand mit dem Fön vorsichtig aufheizen bis das Material sich verflüssigt. Abkühlen lassen bis es wieder fest wird und fertig.
Zum verschliessen den Sack einfach bis zum Pressgut hin aufrollen und gegen wieder abrollen sichern - das ist ja sowas von dicht, die Pumpe läuft ja ohnehin durch......

So ein Sack hält ewig und du must niemals nach einem Pressvorgangwas irgend was aufschneiden, abschneiden und wegwerfen.

Äääh - was ist eigendlich eine "Handpumpe"?
LG

Harry

http://www.funkgefluegel.de

........vermeidet Flurschäden durch Aussenlandungen, benutzt Heimkehrhilfen!
Milan
 
Beiträge: 46
Registriert: 25.01.2012

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon christianka6cr » Do 31. Okt 2013, 15:44

...nebenbei: Acryl ist geruchslos und lässt sich, wenn es noch nicht voll durchgetrocknet ist, mit Wasser abwaschen. Ich glaub du verwechselst da irgendwas... ;-)

Gruß Christian

EDIT: Das gelbe Zeugs könnte auch Acryl sein.

Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Koarl » Do 31. Okt 2013, 17:48

Danke. Werd mir das Zeug mal anschauen. Die Schweissanleitung gilt für die Dampfsperre, ja? Ich verwende eine Handpumpe die normalerweise zum Bremsen entlüften genommen wird. https://www.google.at/search?q=brake+bl ... m6-0BQM%3A
Wenn man den Sack gut dichtet, dann muss man nur einmal pro Stunde etwas nachpumpen. Geht wunderbar!

Das gelbe Zeug ist sowas ähnliches wie ich hab. Glaube ich zumindest. Du dürftest es als Nageldichtband kennen. Besteht aus Butylkautschuk. Die Amis nennen es strip caulk.

Lg
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Koarl » Fr 8. Nov 2013, 21:15

Hab jetzt eine Lösung gefunden!
Hab einen kleineren Sack zum Probieren gemacht, zum Kleben hab ich Tangit genommen. Das ist der Kleber den der Installateur zum Vermuffen von Kunststoffrohren nimmt. Gibts in der Tube zu kaufen.
Einfach die Klebeflächen mit dem zugehörigen Reiniger abwischen, den Kleber beidseitig auftragen, zusammenpappen und ein wenig beschweren. Dann 12h trocknen lassen. Der Kleber verschweisst das ganze richtig und ist absolut dicht. Die offene Seite, wo auch die Vakuumleitung reingeht, hab ich wieder mit dem Dichtband verschlossen.

Beim Test hab ich 250 hg/ mm Vakuum gezogen. Nach 45min lag immer noch der selbe Unterdruck an. Perfekt!

Danke nochmals für eure Tipps.

Lg
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon flopeter » Fr 8. Nov 2013, 21:29

Hallo Koarl,

wenn du jetzt noch Ventile aus alten MTB schlaeuchen in den Sack baust (einen zum Pumpen, einen zum Messen am anderen Ende) und eine PVC U Leiste und ein PVC Rohr zum verschliessen des Sacks nimmst ist kein Dichtband mehr noetig... moeglicherweise ist die Tischdecke aber zu dick?

Sack einmal um das PVC Rohr legen und im U einklemmen. Haelt sehr dicht. laesst sich einfach oeffen und schliessen.
Die Rohre habe ich im Baumarkt gefunden.

Gruss,
Florian
„Mit dem Kopf durch die Wand wird nicht gehen. Da siegt zum Schluss immer die Wand.“
Benutzeravatar
flopeter
 
Beiträge: 165
Registriert: 15.08.2011

Re: Vakuumsack aus Pvc Tischdecke

Beitragvon Koarl » Fr 8. Nov 2013, 22:09

Hab ich alles schon probiert. Am besten dichtet die Karosseriedichtschnur. Was ich nicht verstehe, wieso 2 Ventile? Das Manometer ist direkt an der Pumpe. Und warum sollte die Folie zu dick sein?

Ich hab die Folie einmal gefaltet und an zwei Seiten verklebt. In die offene Seite, wo man das zu pressende Bauteil reinschiebt, kommt eine Wurst von dem Dichtband und die Vakuumleitung. Um selbige ist ebenfalls ein Knödel von dem Dichtzeug geknetet und wird einfach in eine Ecke vom Sack gedrückt. Das Dichtband besteht aus Butylkautschuk, dabei handelt es sich um eine weiche und leicht klebrige Masse die an Bitumenstreifen erinnert. Es lässt sich kneten und formen wie Plastilin, ist aber weicher und kann wiederverwendet werden. Einfach zu einem Knödel rollen und in einer Dose aufbewahren. Ich bin draufgekommen, dass man den Sack möglichst simpel und einfach halten muss, dann wirds auch wirklich dicht. Ansonsten ist das Vakuum innerhalb einer Minute weg. So hat das Vakuum 45 min unverändert gehalten.

Hier kann man sowas ähnliches sehen:
http://static.rcgroups.net/forums/attac ... C%20on.jpg

Ich hab mich unter anderem an die Anleitung gehalten:

http://www.charlesriverrc.org/articles/ ... ingsys.htm

Der verwendet ein Zeug namens strip caulk. Dürfte ähnlich sein wie das Zeug das ich hab, nur ist das weiß und meines schwarz.

Danke aber trotzdem für deinen Input! Werde mal ein Foto machen wenn ich wieder zu Hause bin

Lg
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Nächste

Zurück zu Werkzeuge und Materialien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast