Vakuum-Regler

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon TilmanBaumann » Fr 26. Sep 2014, 14:33

Kommt drauf an was mit die Nachbarn genehmigen. :twisted:
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 770
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon Bernd H » Fr 26. Sep 2014, 16:31

Wer viel fragt geht viel Irr... :twisted:
Die Vakkumpumpe etwas schllgedämpft mit Weichen gummifüßen und auslassschlldämpfer ist doch nicht lauter als ein wäschtrockner... das sollte in der Wohnung schon möglich sein... wenn nicht gerade Übernacht.

Der avkumregler von till Arbeitet mit Druckdose gegen Atmos Phärendruckund hält konstantes voreinegstelltes Vakkum im Sack solange das Vakkum vor dem regler Höher ist als das im Sack benötigte.

Somit regelt der regler genu die Luftmenge die als leckage im Sack vorhden ist. (Auskunft von eiem Dräger Mitarbeiter der in Klinken tätig ist)

In verbindung mit einem Druckspeiocherzwichen Regler und Pumpe durch ein prbates mittel zu Lafzyklenvelängerung bei Druckschlter Nutzung.

Grundsätzlich ist das nicht falsch sch wenn mit vermindertem Unterdruck gearbeitet wird .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon Bernd H » Fr 26. Sep 2014, 16:34

@ Dario
Excavator: :?: :roll:
Das ist ein Seilbagger .
Imma des geschwollen "latein" :lol:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon TilmanBaumann » Mi 24. Jun 2015, 21:49

Mein Unterdruck Behälter ist noch nicht luftdicht. Aber darauf ist alles funktionsbereit.
Bild
Bild
Niederdruck Regler. Ganz tolles teil.

Bild
Flow Meter.

Bild
Bild
Der elektronische Regler. Mit riesen Hysterese damit die Pumpe selten anlaufen muss.

Aber das ist noch nicht ausgefuchst.
Die Pumpe leckt etwas durch die Zylinder. Ein Rückschlagventil wird von Nöten sein.
Und die Pumpe mag nicht so gerne unter Druck anlaufen.

Aber die in Intervalle sind schon besser als konstant durch laufen lassen.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 770
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon jonasm » Mi 24. Jun 2015, 22:32

Sucht mal nach Festo V-PEV Reglern, ich hab damals für gut 20€ bei ebay welche gekriegt. Da kann man den gewünschten Unterdruck und die Hysterese stufenlos einstellen, die Dinger laufen mit 12V und schalten dann ein Relais, das die Pumpe an- und ausschaltet. Extrem genau und zuverlässig das Ganze. An meiner Kühlschrankpumpe sind zwei dran, einmal für Unterdruck zum Absaugen und einmal für Überdruck zum Rümpfe aufblasen. Beide steuern das gleiche Relais an.
jonasm
 
Beiträge: 151
Alter: 29
Registriert: 28.06.2014
Wohnort: Bruchsal

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon mario » Do 25. Jun 2015, 06:24

Moin Tilman,
die Verkabelung ist doch 230 Volt, oder?
Vielleicht solltest du die Erdung bis an die Metallgehäuse weiterleiten.
Mir wäre das generell so um einiges zu sportlich. Nach Murphy passiert ja immer das unvorstellbare...

Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 721
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon TilmanBaumann » Do 25. Jun 2015, 08:41

Es gab keinen Erdungsanschluss, Fummeln war mir da zu blöd. Wird schon nichts passieren.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 770
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon Koarl » Do 25. Jun 2015, 09:41

Mit Vakuumbehälter meinst du die Folie, oder? Ist das die von mir?

Als Regler hab ich den Mater XV900 von Conrad. Geht einwandfrei und läuft mit 220V. Ein Rückschlagventil bekommst du bei Landefeld. Wenn du möchtest schick ich dir eine Zeichnung von meiner Pumpe.
Zwecks Anlaufen gegen Unterdruck könntest du dir das System auf joewoodworker.com anschauen. Ich wollte das auch so machen, hab aber dann kein Magnetventil gefunden. War aber wie sich rausstellte nicht notwendig. Die medizinischen Pumpen ala Thomas laufen auch gegen vollen Unterdruck problemlos an. So eine hätte ich übrigens noch zu vergeben...
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon TilmanBaumann » Do 25. Jun 2015, 10:29

Koarl hat geschrieben:Mit Vakuumbehälter meinst du die Folie, oder? Ist das die von mir?

Ich habe einen Druckkochtopf dafür. Aber der ist noch nicht ganz dicht, deshalb habe ich den im Moment noch nicht angeschlossen.
Und ich denke etwas kleineres wäre auch viel besser.
Die PVC-Rohr Methode von Joe Woodworker sieht sinvoller aus.
Koarl hat geschrieben:Als Regler hab ich den Mater XV900 von Conrad. Geht einwandfrei und läuft mit 220V. Ein Rückschlagventil bekommst du bei Landefeld. Wenn du möchtest schick ich dir eine Zeichnung von meiner Pumpe.
Zwecks Anlaufen gegen Unterdruck könntest du dir das System auf joewoodworker.com anschauen. Ich wollte das auch so machen, hab aber dann kein Magnetventil gefunden. War aber wie sich rausstellte nicht notwendig. Die medizinischen Pumpen ala Thomas laufen auch gegen vollen Unterdruck problemlos an. So eine hätte ich übrigens noch zu vergeben...

Interessante Idee mit dem Magnetventil. Aber das ist mir glaube auch zu komplex.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 770
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vakuum-Regler

Beitragvon Koarl » Do 25. Jun 2015, 14:28

PVC ist sicher eine gute Idee. Andere haben alte Milchflaschen genommen. Möglichkeiten gibts da viele.
Der Kochtopf ist auch eine gute Idee. Hast schon probiert den mit Acryl dicht zu bekommen?
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

VorherigeNächste

Zurück zu Werkzeuge und Materialien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast