Schlichtlage immer erforderlich?

Schlichtlage immer erforderlich?

Beitragvon Löschknecht » Mo 20. Okt 2014, 08:45

Servus Zusammen,

ich möchte mir demnächst ein HLW für den Hannibal legen. Dazu habe ich bereits die Form mit IMC lackiert. Nun frage ich mich, ob eine Schlichtlage immer erforderlich ist. Gebaut wird in Vakuum. Geplanter Lagenaufbau:

    1. Lage: 40g/ m² bidiagonales Kohlegewebe
    2. Lage: 1,2mm Airex C70.55
    3. Lage: 25g/ m² Glasgewebe

IMC ist doch eigentlich ein Harz, oder? Somit ist meine erste Schlichtlage doch quasi eine dünne Schicht Harz oder?

Ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 771
Registriert: 19.02.2012

Re: Schlichtlage immer erforderlich?

Beitragvon Bernd H » Mo 20. Okt 2014, 10:56

Imc ist ein Pu Lack der Langsam und Zähhart aushärtet.Wohl mit der Option das die belüfteten Seite keien Schicht bildet die Anbindung von Harz verhindert .
Das Imc weirdwohl jede bewegung mitmachen die auch das Laminat darunter macht.
Aus erfahrung mit meinen Leitwerken aus Formen drückt die Faser schon durch wenn du direkt Drauflaminierst.
Die beste Oberfläche die ich je gebaut habe, bekam eien Lage Hp E110l in die Alublechformen gespritzt und selbige 3 Stunden in der Themperkammer. Darauf 250er Biax nass und mit Schumkern verpresst. Was an Struktur jetzt nach etwa 12 Wochen zu erkenne ist und auch von Anfang an war sind die etwas dickeren Faserstränge im Biax gelege, die beim Pressen meinene reatlif weichen Alublechschalen Formen schon ganz leicht verformen.

Das sollte sich aber in Negativformen und Vakkum so nicht ergeben.
Die gespritze Harzlage in den Formen war etwa 130gr für einen 1/2m² und somit nicht das Leisteste.

Meine empfehlung wäre das leichte Glas auf Imc zu verbauen , dann Stützstoff und das grobe Cfk innen .
Das bringt wohl nicht die volle statische Qualität dürfte aber Optisch am schönsten werden und ist bei manch Hesteller gängige Verfahrenweise.

Aus meien Jetzigen erfahrungen ist die Zeit in der das Vakkum anliegt mit entscheident für die Oberflächen Qualitit idealerweise
Härten die Bauteiele im Vakkum aus.
Bei nicht idealen thermischen verhältnissen die Vakkumzeit länger als die Im Datenbaltt angegebene zeit bis zur Entformung schadet nichts.
Wenn das Harz mal steht verändert sich die Oberfläche kaum noch , bis dahin an die Form angepresst kann nichts schaden.

Wärme Hilft immer auch wenns nur 30 oder 35°C sind ;-)

Ich Arbeite mich langsam in richtung Formen für Vakkum in der Themperkammer vor.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Schlichtlage immer erforderlich?

Beitragvon Baui » Mo 20. Okt 2014, 13:13

Mein Nächstes Leitwerk wird:
2x 25er Glasgewebe für die Außenlage, Airex und 25er Glas für die Innenlage.
Hier gesehen ;-)
http://www.jw-air.de/HL12.htm
Ich möchte Moderator im Archiv werden...
Benutzeravatar
Baui
 
Beiträge: 1332
Alter: 42
Registriert: 14.03.2011
Wohnort: Schwarzwaldo

Re: Schlichtlage immer erforderlich?

Beitragvon Studi » Mo 20. Okt 2014, 15:09

Hi Timo

Jo, passt so.

Ich nehme an, du meinst das 39g KohleGELEGE, oder ?
Gewebe mit so geringem Flächengewicht ist mir bis anhin nicht bekannt.

Es ist bei leichten CFK- Gelege/Gewebe jedenfalls keine zusätzliche Glaslage nötig. Verbau das Cfk in jedem Fall als Aussenlage ansonsten wäre die zusätzliche Robustheit, die du mit dem teuren Cfk erreichen willst kaum gewärleistet ;)

(Bei Gelegen mit Haftfäden muss eine zusätzliche Lage eingearbeitet werden, denn die Fäden verbinden sich sehr schlecht mit der Matrix)

Viel Spass beim Bauen!

LG Marco
Benutzeravatar
Studi
 
Beiträge: 310
Alter: 20
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Schweiz

Re: Schlichtlage immer erforderlich?

Beitragvon Löschknecht » Mo 20. Okt 2014, 20:34

Servus Marco,

da hast Du recht. Da habe ich mich verschreibselt. Ich meine natürlich Kohlegelege. Landläufig habe ich auch schon Vladimirkohle gehört ;-)

Dann werde ich das demnächst mal so probieren.

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 771
Registriert: 19.02.2012


Zurück zu Werkzeuge und Materialien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast