Was lässt sich am besten schleifen

Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon mario » Sa 8. Nov 2014, 15:20

Hallo.
Ich möchte ein paar Holzteile (Balsa und Sperrholz) zu einem Rumpf verbauen.
Der Rumpf soll aber nicht mit Folie verpackt werden, sondern klar lackiert werden. Daher möchte ich die Holzteile so "schön" wie möglich haben.
Sekundenkleber hinterlässt immer Spuren, da er so tief eindringt.
Weißleimfugen sind schlecht schleifbar und machen Würstchen.
Mit Epoxy und Uhu Hart habe ich keine Erfahrung.
Was ist der optimale Kleber, damit nach dem Verschleifen möglichst wenig Kleberspuren zu sehen sind?

Danke euch & schöne Grüße
Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 727
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon Norbert1 » Sa 8. Nov 2014, 15:24

Hi Mario
ich habe gute Erfahrungen mit Uhu Hard gemacht .
Norbert
Norbert1
 

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon Nurflügelfan » Sa 8. Nov 2014, 18:35

Hallo Mario,

ich würde dir auch zu Uhu hart raten. Ich bin zwar kein Fan von dem Kleber (wegen der Verarbeitung), aber er lässt sich wirklich gut schleifen und hinterlässt keine Spuren. :thumbup:

Grüße, Max.
Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
 
Beiträge: 1360
Alter: 23
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon christianka6cr » So 9. Nov 2014, 01:44

Moin Mario

PU-Klebstoffe oder der schon genannte Uhu-Hart, wobei mich beim Uhu das Schrumpfen beim Trocknungsprozess nervt. PU in homöopathischen Dosen mit einer Spritze appliziert funktioniert einwandfrei und Verzugsfrei.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon UweH » So 9. Nov 2014, 01:47

christianka6cr hat geschrieben:wobei mich beim Uhu das Schrumpfen beim Trocknungsprozess nervt


Gerade das ist es was ich an UHU Hart Klasse finde und was ihn zum leichtesten Kleber im Holzmodellflugzeugbau macht :thumbup:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4909
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon christianka6cr » So 9. Nov 2014, 02:02

Moin Uwe

Probier mal diesen Kleber http://www.baustoffhandel-nrw.de/holzle ... asche.html , ich könnte fast wetten, du wirst bei noch weniger Gewicht am Ende rauskommen wenn du die Dosierung per Spritze http://shop.tigamed.de/TIGAMED-p84h32s4 ... sprit.html auf einen Minitropfen reduzierst.
Stinken tun beide Kleber, da musst du dich kaum umgewöhnen :P Vorteil vom PU ist zudem, du kannst gleich noch bei Bedarf ein paar leichte Leitwerke oä damit pressen :thumbup:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon UweH » So 9. Nov 2014, 02:46

christianka6cr hat geschrieben:Probier mal diesen Kleber ich könnte fast wetten, du wirst bei noch weniger Gewicht am Ende rauskommen


....nö, und wenn ich UHU Hart noch leichter bräuchte würde ich ihn verdünnen wie es die Saal-Freiflieger tun um ihre extrem leichten Modelle zu bauen :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4909
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon Koarl » So 9. Nov 2014, 10:52

Ist der anders als der Fermacell? Schäumt weniger, oder? Ansonsten nehm ich den Fermacell auch ganz gern mal für Reparaturen an Holzflächen. Speziel die Jedelsky- Teile lassen sich mit Fermacell gut richten.
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1167
Registriert: 21.09.2011

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon christianka6cr » So 9. Nov 2014, 11:26

Servus Carlos

Ja, genau, der schäumt etwas weniger und ist schneller trocken. Zudem hat er einen eindeutigen Preisvorteil gegenüber dem Fermacell-PU ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Was lässt sich am besten schleifen

Beitragvon mario » So 9. Nov 2014, 15:18

Hallo,
danke schonmal bis hierher.
Uhu Hart scheint ja ganz passend zu sein.
Eine Dose Fermacell PU habe ich hier auch noch in der Werkstatt. Aber für dieses Thema hatte ich PU Kleber gar nicht auf dem Radar.
Der Uhu ist glasklar, der PU Kleber leicht gelblich. Sieht man das gelbliche später wirklich nicht mehr oder ist das dann ähnlich dem Sekundenkleber?

Grüße
Mario
Gesendet von meiner FX-30 mit PCM.
Benutzeravatar
mario
Administrator
 
Beiträge: 727
Registriert: 30.06.2012
Wohnort: Overath

Nächste

Zurück zu Werkzeuge und Materialien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast