Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon christianka6cr » Mi 2. Feb 2011, 23:05

Moin

Langsam gehts in großen Schritten an das Finish der Astirchen und ich mach mir während dem spachteln und verschleifen so meine Gedanken...

Am Wochenende habe ich von Chris einen super Tip bekommen der einer der Tricks von Arnold Hoffmann war/ist: Statt dem recht harten normalen Polyester(leicht)spachtel den weichen PU-Spritzspachtel aus dem Autolackzubehör per Rolle oder Pinsel schön dick auftragen, dieser lässt sich fast Balsaähnlich runterschleifen und mit entsprechender Übung reichte dem Arnold zumindest ein einziger Spachtelgang komplett aus. Danach Füller drüber und Lack drauf.
Nachdem ich nun ebenfalls dank Chris weiß, warum mein Farbenhändler ein etwas längeres Gesicht gemacht hat als ich ihn nach dem langöligem Lack fragte und er mir "des isch sowasähnliches, probierschs mol" zusammengemischt hat da es den Langöligen Lack ganz einfach nicht mehr gibt, möchte ich mal fragen wie ihr so das Lackfinish macht.
Spachteln, schleifen, spachteln, schleifen, spachteln, schleifen, ....... und Grundieren, klar, aber dann, welchen Lack benutzt ihr und welchen auf und für was?

Kennt jemand den Relius Profi-Gloss Lack? Ebendiesen in Ral 9010 mit irgendwelchen Härterzusätzen habe ich mir im Vertrauen mischen lassen und möchte ihn auf Rumpf und Flächen rollen. Das Probemuster beim Farbenhändler sah richtig gut aus, ähnlich hochglänzend und leicht dick-füllend wie der Langölige früher aussah.

Ich bin absolut nicht mehr up to date und fit bei Lacken. In letzter Zeit habe ich nur noch "Dosenfinish" auf den Rümpfen und Oracover auf die Flächen gemacht. Dosenfinish heißt bei mir, per Dose lackieren und das ganze 3-5 Tage komplett durchtrocknen lassen, danach mit Stahlfix aufpolieren. Das glänzt dann wie 2K-Lack. Dazu muss aber natürlich die Oberfläche absolut perfekt sein, was eben mit den "dicken" Lacken nicht ganz so akribisch nötig war/ist.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon Norbert1 » Do 3. Feb 2011, 00:48

Hi Christian

Also ich war heute mal in einer Lackiererei und wollte wissen was eine Lackierung für meinen F3B so Kosten würde, wenn ich alle Vorbereitungen mache
und die nur die Unterseite /Oberseite je eine Farbe machen dann würde mich das je nach Lack 350-450 € kosten.
also nehme ich den Lidl Lack. Wenn ich was Spezielles haben möchte habe ich einen Händler der mischt mir jeden Farbton und Füllt den ach in Sprühdosen,
Kostet dann aber für 400ml 10-12 € ,
was ich aber in der Lackiererei mir heute mitgenommen habe ist Schleifpapier zum Probieren 70X198 mm mit Schräglochung ,so ca. 150 Löcher so 3mm
Durchmesser, damit Habe ich mal Probe geschliffen die gehen wie Sau und setzen sich kaum zu sind von 3M und heißen Mirka Abranet, weiß aber nicht was die kosten, habe 2 stck. Geschenkt bekommen in 120 und 240 Korn, werde mir noch welche davon besorgen.
Ja und wie gesagt ich Lacke mit Sprühdosen

Norbert :D
Norbert1
 

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon christianka6cr » Do 3. Feb 2011, 00:56

Norbert1 hat geschrieben:...350-450 €...

Uahhhhrghhhhh..... Das ist das erste mal das ich einen "echten" Preis für den Lack höre. Normalerweise sind das ein paar Euronen in die Cafekasse bzw ich habe auch schon mehr bezahlen "müssen", aber selbst das war noch unter 1/3 von deinem Preis (da aber für einen 6m-Segler).

Der Lidl-Lack geht allerdings nicht in der Form, er hat im Wachs "Elefantenhaut" bekommen und vom Profi-Gloss hat 1l auch "nur" ~22€ gekostet. Also alles egal und nichts gegen deinen 450€-Schock! :shock:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon UweH » Do 3. Feb 2011, 01:15

Ich würde keinen Autolackierer an meine Flieger lassen den ich nicht supergut kenne, auch wenns schwere Bollermänner wären. Lack wiegt schwer, aber hält nix und wo der Modellbauer aufhört und sagt "is gut" hat der flugzeugunerfahrene Lackierer noch nicht mal die Grundierung fertig :shock:
Ich hab selbst bei einem von Paritech auftragsgefertigten Rumpf kürzlich schlimmste Erfahrungen gemacht: 1 Lage Gewebe, 1,5 mm Lack :shock:

Ich benutz Spraylack aus dem Baumarkt oder wenns ein ausgefallener Farbton ist von Prosol, die haben eine Niederlassung hier in der Nähe und da bekommt man wie bei Norbert alle RAL-Töne und auch gemischte Farben zur Not in die Spraydose gepackt.
Bei den Lackhändlern bekommt man auch 2-Komponenten-Acryllacke die für unsere Zwecke sehr gut geeignet sein sollen, aber ich hab die noch nicht verwendet weil bei meinen Fliegergrößen Spraydosen oder Humbrol-Plastikmodellbaufarben :oops: bisher ausgereicht haben. :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4981
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon Gast » Do 7. Jul 2011, 13:02

1,5 mm Lackschicht? Ja brutal, wer macht denn sowas?

Ich hole mir immer 2 K Acryl Lack den ich dann selbst mische und mit Kompressor und Lackierpistole raufklatsche im Garten.
Die Nachbarskinder ( 5 Stück) fungieren als Absauganlage.
Autolack härtet superschnell aus und ist auch sehr bealstbar, halt nicht ganz billig.

Gruß Rainer
Gast
 

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon christianka6cr » Do 7. Jul 2011, 13:33

wakuman hat geschrieben:1,5 mm Lackschicht? Ja brutal, wer macht denn sowas?


Bleitech halt... :lol:

Lacke und alles drumrum gibt´s hier recht günstig.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon Goofy » Sa 17. Sep 2011, 07:14

Hallo,
ich bin neu im Forum und wollte kurz meine Erfahrungen zum Thema Oberflächen zur Diskussion stellen.
Zuerst habe ich meine Flächen mit Glasgewebe 25g beschichtet, dann wurde mit der Rolle Epoxy-Vorgelat aufgetragen (stinkt nicht so, lässt sich auch recht gut schleifen). Beim schleifen sollte man darauf achten möglichst alles wieder runterzuschleifen, ohne das Gewebe durchzuschleifen. Das Vorgelat bleibt dann nur in den Poren und Vertiefungen zurück. Diesen Vorgang wiederholen, bis die gewünschte Oberflächengüte erreicht ist.
Danach habe ich die Flächen mit Kunstharzlack von BAUHAUS (lösungsmittelhaltig) mit der Spritzpistole und Druckluft gespritzt (im Garten). Dieser Lack muss zum Spritzen etwas verdünnt werden. Von der Verarbeitbarkeit, der Deckkraft und der erreichten Oberfläche war ich wirklich überrascht (und das bei einem sehr günstigen Preis). Man sollte sich nach dem Lackieren nur ein paar Tage Zeit nehmen, bis die ganze Chose wirklich entgültig durchgetrocknet ist (griffest nach ca. 24 Std.).
Viele Grüße
Elmar
Benutzeravatar
Goofy
 
Beiträge: 743
Alter: 49
Registriert: 10.09.2011
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon christianka6cr » Sa 17. Sep 2011, 10:17

Herzlich Willkommen Elmar

Hast du von dem Lack vielleicht eine genaue Bezeichnung? Ich bin seit 3 Tagen stolzer Besitzer einer Druckluftspritzpistole... :wink: ...eigentlich aber hauptsächlich wegen dem IMC-Lack, Flächen habe ich bisher entweder gerollt oder mit der Dose lackiert.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon Goofy » Sa 17. Sep 2011, 14:35

Hallo, Christian!
Der Lack heißt "Swingcolor Buntlack hochglänzend", ist lösungsmittelbasierend ( also kein Wasserlack ). Wenn bei den Farben nicht das Passende im Regal steht, dann haben die eine Mischstation, wo man aus einer umfangreichen Farbkarte mischen lassen kann; auch kleine Mengen.( in Aschaffenburg ist das jedenfalls so ).
Viele Grüße
Elmar
Benutzeravatar
Goofy
 
Beiträge: 743
Alter: 49
Registriert: 10.09.2011
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Wie macht ihr die Oberfläche eurer Flächen und Rümpfe?

Beitragvon Richard » Mo 8. Sep 2014, 10:28

Habe mir alles oben durchgelesen und eigentlich könnte ich ja nun loslegen ... aber vielleicht gibt's ja Neues?
Der Thread ist ja schon älter ...
Und ich bin nervös, will mir meinen ersten GFK-Rumpf nicht verderben.

Schön verschliffen ist er schon ...

Jetzt möchte ich ihn auf einfachste, effektivste Art lackieren und dachte - ich bin Anfänger! - ich kaufe eine Sprayflasche mattweiß https://de.wikipedia.org/wiki/Acrylfarbe aus dem Baumarkt, klebe ab und sprühe drauf los, natürlich Tropfenbildung vermeidend.

Die Tragflächen sollen ebenfalls mit Oracover mattweiß bebügelt werden.

Ist das ratsam? Jemand Bedenken oder Tipps?
Richard
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.08.2013


Zurück zu Folien, Stoff und Lack

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast