Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon sonouno » Mo 15. Dez 2014, 08:47

wenn man die Oberfläche so steif laminiert das sie Selbsttragend ist bräuchte ich ja den Stützstoff nicht mehr und wenn man ihn dann nicht entfernt fliegt man schwerer rum als notwendig.
christianka6cr hat geschrieben:...würde vielleicht mit senkrecht quasi stehend eingelassenen Capstrips die gut an das Laminat angebunden sind was bringen!?
Gruß Christian

jepp, so dacht ich mir das....wie kleine Halbrippen.
jonasm hat geschrieben:Wie stellst Du dir denn das Harzen vor? So jeden Strang einzeln in die eingeritzte Vertiefung drücken?

oder alle einlegen und mit verdünntem Harz nachtränken solle im Schnitt so aussehn
>> --.--.--.--.--.--.--
Der Unterstrich stellt das Kohlerohr dar....die Punkte die Rippchen... Bindestrich ist die Oberfläche.
(alles sollte natürlich Verbund haben...Harz)

Durch die steiferen "Rippchen" wird die Oberfläche mE besser unterstützt und steifer bei weniger Auflage....evtl insgesammt leichter und torsionssteifer ?

Delamination gibts auch bei Lacken... weiches Holz und "harter" Lack... bei Stoßbelastung "bricht" der Lack ein....bei Biegebelastung plazt er ab...Delamination.
Darum wird versucht mittels Grundierungen die "Härte" von innen nach aussen langsam zu erhöhen... weiches Holz, 2 x mittelharte Grundierung, 2 x harte Lackierung.
(wie unsere 7-schichtige Lederhaut... bionisch) :)

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 428
Alter: 54
Registriert: 11.11.2013

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon paulpanter82 » So 1. Mär 2015, 16:23

Hallo Christian

Bist du nun eigentlich bei Jedicut geblieben?
Wenn ich das richtig gesehen habe nutz du dann auch Mach3 zum ansteuern deiner Maschiene?
Und hängt du nun irgendwo so ein Arduinodinges dazwischen?

Fragen über fragen nun müsste ich mich doch mal ernsthaft damit beschäftigen :mrgreen:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon christianka6cr » So 1. Mär 2015, 18:33

Moin Michael

Nein. Jedicut lief nie wirklich zuverlässig und hat mich in Verbindung mit dem Arduinogedönse einfach zu viele Nerven gekostet... Abstürze wenn man Einstellungen speichern möchte waren normal, Einstellungen nach jedem Hochfahren wieder neu vornehmen zu müssen ebenso. Profili 2 Pro, wenn man es mal verstanden hat und ordentlich eingestellt hat, läuft nun seit Ende Oktober dagegen völlig Sorgenfrei bis auf Probleme mit den ollen PC´s, weil halt ein Standard Parallel Port zwingend nötig ist, man also nach älteren Modellen ausschau halten muss.
Vor einigen Wochen habe ich einen quasi neuwertigen PC mit Standard Parallel Port ergattert und hoffe nun erstmal Ruhe zu haben.
Mittlerweile sind auch schon 5 Modelle mit von mir geschnittenen Kernen in der Luft und wenn ich das richtig gerechnet habe, 7 im Bau. Passt also :mrgreen:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon paulpanter82 » So 1. Mär 2015, 18:50

Moin Christian

Dann weis ich ja an wen ich mich wenden kann :mrgreen:
Bei dem ganzen Profili, DevWing und Fuse und was es sonst noch alles gibt hab ich den Überblick komplett verloren :roll:
Lässt sich mit Profili auch etwas schneiden was nicht nach Rippe ausschaut - Rumpfsegmente?
Ich habe zwar was von Exportmöglichkeiten zum Rippen Fräsen was gelesen aber könnte man auch dxf importieren?

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon christianka6cr » So 1. Mär 2015, 18:55

....genau das ist das next level an das ich über den kommenden Sommer, also nach der Bausaison gehen möchte. Als quasi "Fernziel" möchte ich eine H28 http://www.osv-ch.org/de/s1a96/hb-223-hutter-h-28/ in 1:3 mit Schaumrumpfurmodell zum Abformen schneiden.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon paulpanter82 » So 1. Mär 2015, 19:17

Dann haben wir ja Teils das Gleiche Ziel bei mir wäre es die Mü32 :mrgreen:
Mit Jedicut ginge das ja und DevFuseFoam auch. Nur wie schauts da wieder mit Import aus :roll:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon TilmanBaumann » So 1. Mär 2015, 19:51

Benutzt du die gcode Ausgabe von profilli direkt?
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 783
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon christianka6cr » So 1. Mär 2015, 20:25

Ja, wie denn sonst, bzw wozu habe ich denn sonst das Profili ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon TilmanBaumann » So 1. Mär 2015, 21:28

Gut zu wissen das du zufrieden bist. Mein plan sieht ähnlich aus.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 783
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Jedicut und allgemeines vom Styroschneiden

Beitragvon paulpanter82 » So 1. Mär 2015, 21:34

Hallo Christian

Was bei mir im Kopf funktionierte hat nun auch virtuell im Pc geklappt :mrgreen:

Also ich kann ein Pseudo Rumpfquerschnitt als "Profil" in Corel Draw zeichnen. Da Corel kein direktes Cad program ist also eher für Designer und neben dxf auch hpgl usw. für Plotter ausgeben kann wird schon beim zeichnen jeder Linie ein Anfangs und Endpunkt zu gewiesen (also wo der Plotter anfangen soll zu schneiden)
Dieses Rumpfprofil hat also wie die .dat Profile einen Ein und Auslauf. Das gebe ich als .dxf aus, öffne es in Concord und lasse es dort als .txt Datei raus. Diese .txt benenne ich dann in "xxxxx.dat" und kann sie zumindest schon mal im Nurflügel Ranis als Flügelprofil anschauen. :mrgreen:
Wie und ob profili was damit anfangen kann weis ich nicht aber es sollte ja .dat Profile importieren können?

Pseudo Rumpfschnitt Profil.jpg


Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

VorherigeNächste

Zurück zu CAD und CNC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron