Petition - Pro Modellflug

Aktuelles rund ums Forum

Petition - Pro Modellflug

Beitragvon Moritz » Sa 9. Apr 2016, 22:49

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt plant den Flugmodellbereich zu regulieren.
Aufgrund der zuletzt gehäuften Berichterstattung über ferngesteuerte Multikopter, in Publikumsmedien häufig als „Drohnen” bezeichnet, sollen neue gesetzliche Bestimmungen verabschiedet werden. Unter anderem eine Flughöhenbegrenzung von 100 Metern, die für die allermeisten Modellflugbereiche wie beispielsweise den klassischen Modellsegelflug das Aus bedeuten würde.

Damit steht auch eine sehr lebendige und aktive Vereinskultur der über 1.300 allein im DMFV (Deutscher Modellflieger Verband e.V.) organisierten Vereine auf der Kippe. Verbunden mit dem Verlust einer in diesen Vereinen aktiv betriebenen Jugendarbeit. Gerade für den hochspezialisierten Industriestandort Deutschland liefert der Modellflug erhebliche Zuarbeit in Sachen technischer und naturwissenschaftlicher Grundlagenvermittlung für Kinder und Jugendliche. Und der Modellflug ist Innovationstreiber für Neuentwicklungen, die später nicht nur in der Luft- und Raumfahrtindustrie Verwendung finden.

Vor dem Hintergrund vermeintlicher sicherheitspolitischer Notwendigkeiten werden im zuständigen Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Pläne für gesetzliche Neuregelung des Luftverkehrs in Deutschland diskutiert. Dabei besteht bereits jetzt ein umfassendes Regelwerk, das sowohl den klassischen Modellflug als auch den Einsatz von „Drohnen” ausreichend reglementiert. Zwischen Januar 2015 und Februar 2016 wurden der deutschen Flugsicherung lediglich 12 Zwischenfälle gemeldet, die allesamt von sogenannten „Drohnen” verursacht wurden. Diese Ereignisse stellten durchweg eindeutige Gesetzesverletzungen nach derzeit gültigem Recht dar. Und müssen selbstverständlich streng geahndet werden. Auch die debattierte Einführung einer maximalen Flughöhe von 100 oder 150 Metern hätte diese Zwischenfälle also nicht verhindert und würde dies auch in Zukunft nicht tun. Und selbst die Europäische Agentur für Flugsicherheit hat dem Modellflug jüngst in einer Stellungnahme bescheinigt, dass dieser über eine sehr gute Sicherheitsbilanz und über einen hochwertigen Ordnungsrahmen verfügt.

Neue Vorschriften führen also nicht zu mehr Sicherheit. Aber sie gefährden den Modellflug und schaden dem Industriestandort Deutschland. Ich möchte Euch daher bitten, sich im Sinne von hunderttausenden Modellfliegern, tausenden Vereinen und einer Industrie mit zehntausenden Arbeitsplätzen für den Erhalt unseres Hobbys einzusetzen.

Aus diesem Grund hat der DMFV (Deutscher Modellflieger Verband e. V.) eine Protest-Initiative gegen diese Pläne gestartet.
Hier findet Ihr Informationen über diese Initiative.

Und schaut Euch mal dieses Video auf YouTube an.

Im Rahmen von dieser Initiative wird eine Online-Petition durchgeführt.

Ich bitte Euch, die Inhalte der Petition durchzulesen und sofern Ihr mit den Inhalten einverstanden seit, diese Petition (online) zu unterschreiben.
Bitte lasst auch Eure Frau/Freundin, Eltern/Kinder, Verwandte, Arbeitskollegen, Nachbarn und Freunde unterschreiben.
Weiter wäre es schön, wenn Ihr möglichst viele Menschen auf diese Petition hinweist und dazu ermuntert diese zu unterschreiben.
Es zählt jede Stimme!

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 613
Alter: 46
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Rottenburg

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast