Bilder aus der Werkstatt

Alles, was sonst nirgends rein passt

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon vanquish » So 27. Aug 2017, 06:30

Ja, wird ein Thor.
Ist meine erste Hartschale...
- 245er CFK diagonal komplett
- 100er CFK UD (Hochmodul) in Flugrichtung ab Wurzel bis 80cm
- 30er CFK UD in Flugrichtung ab 80cm bis 130cm
- 245 CFK diagonal bis kurz vor Flächenspitze und zurück bis kurz vor Endleiste
- Holmgurt insgesamt 800g/m² (7cm an der Wurzel auslaufend auf 1cm außen)
- Das Scharnier mach ich mit Silikon
Auf der Ober- und Unterseite habe ich einen Streifen alubedampftes GFK drinnen, rein aus optischen Gründen...

Ich hab das ganze Paket auch abgesaugt, weil ich denke, dass sich das Gewebe so in den Ecken und an der Nasenleiste besser anlegt.
Benutzeravatar
vanquish
 
Beiträge: 69
Alter: 33
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: 8044 Graz

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon Nebukadneza » So 27. Aug 2017, 09:12

Hi,

danke für die Erklärung! Ich will ja auch immer was lernen … und da hätt ich direkt eine Frage. Is’ nich Bös’ gemeint, wirklich eine Frage:

vanquish hat geschrieben:- 100er CFK UD (Hochmodul) in Flugrichtung ab Wurzel bis 80cm
- 30er CFK UD in Flugrichtung ab 80cm bis 130cm


Wozu dienen denn die 2 UD-Schichten in Flugrichtung (also, wenn ich richtig verstehe, entlang der Rumpf-Längsachse)? Intuitiv kann ich mir da kaum einen Reim drauf machen welche Kräfte das aufnehmen könnte.

Danke!
-Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1099
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon vanquish » So 27. Aug 2017, 10:02

Hallo,

Das UD in Flugrichtung soll das Beulen der Schale verringern.
Ich hab bei meinem letzten Flächensatz (mit Stützstoff) ein paar Reste 30er UD in die D-Box gegeben und "Grapschfestigkeit" ist dadurch spürbar besser geworden. Es ist übrigens nur eine Lage UD; diese ist aber zur Flügelspitze hin in der Grammatur abgestuft bzw. ganz außen nicht mehr vorhanden.

Liebe Grüße, Mario
Benutzeravatar
vanquish
 
Beiträge: 69
Alter: 33
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: 8044 Graz

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon UweH » Di 29. Aug 2017, 21:44

vanquish hat geschrieben:Das UD in Flugrichtung soll das Beulen der Schale verringern.


Hi, das werde ich in Zukunft auch immer öfter machen, vor allem bei Nurflügeln als schmaler Streifen in der Gestängeachse und am Servoschacht, außerdem bei Pfeilen an Holmknicken und Flügelrundungen wo die Schale resultierende Kräfte aus der Biegung oder dem Knick der Holmachse aufnehmen und verteilen muss.

Bei mir gehts aber aktuell erstmal um den Rumpfbau, die Amokka-Halbschalen habe ich vorhin verheiratet. Wenn da ein halbwegs brauchbarer Rumpf raus kommt gibts mehr Bilder und Erklärungen im Amokka-Thread :roll:

Gruß,

Uwe.

Klein_IMG_5609.jpg


Klein_IMG_5623.jpg


Klein_IMG_5632.jpg
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5100
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon paulpanter82 » Mo 30. Okt 2017, 17:34

Fällt euch was auf - ist TB so Nurflügellastig? :mrgreen:

Nur Flügel.JPG


Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1045
Registriert: 11.07.2012

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon matzito » Mo 30. Okt 2017, 19:24

Ja das Thema ist halt super spannend und da kann man nie genug wissen. Ich schau immer wieder gerne rein , tolle innovative Konstruktionen!
Apropos was macht dein herrausschiebbarer antrieb?
Lg matze
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
matzito
 
Beiträge: 179
Alter: 48
Registriert: 03.12.2015
Wohnort: OWL

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon vanquish » Mo 6. Nov 2017, 10:02

neues Urmodell für eine Mini-B4. Bin mal gespannt, ob das mit der verlorenen Form was wird...
2017-11-02 09.39.25.jpg

2017-11-03 10.24.12.jpg

Liebe Grüße,
Mario
Benutzeravatar
vanquish
 
Beiträge: 69
Alter: 33
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: 8044 Graz

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon Nebukadneza » Mo 6. Nov 2017, 13:24

Hi,

das schaut ja interessant aus … kannst du vielleicht ein paar Worte dazu verlieren?

Du hast dir aus Styrodur(?) direkt negativ-Urmodelle gefräst, da ordentlich Glas reinlaminiert, mit Poraver gefüllt, das plangeschliffen …?
Und jetzt werden die 2 Hälften zusammengebappt, und das Styro weggeraspelt und bis aufs Glas runtergeschliffen, dann hübschgemacht, und dann hast du ein Urmodell zum abformen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Danke & Grüßle
-Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1099
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon DeckAir » Mo 6. Nov 2017, 13:48

So mal was von mir.
Wird ein “F3Jler“ mit 2,8-3,5meter Spw. Ein kleinen Bericht wird es bald geben.
Dateianhänge
IMG-20171106-WA0068.jpeg
Benutzeravatar
DeckAir
 
Beiträge: 6
Alter: 36
Registriert: 30.10.2017

Re: Bilder aus der Werkstatt

Beitragvon vanquish » Mo 6. Nov 2017, 15:03

Nebukadneza hat geschrieben:Hi,

das schaut ja interessant aus … kannst du vielleicht ein paar Worte dazu verlieren?

Du hast dir aus Styrodur(?) direkt negativ-Urmodelle gefräst, da ordentlich Glas reinlaminiert, mit Poraver gefüllt, das plangeschliffen …?
Und jetzt werden die 2 Hälften zusammengebappt, und das Styro weggeraspelt und bis aufs Glas runtergeschliffen, dann hübschgemacht, und dann hast du ein Urmodell zum abformen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Danke & Grüßle
-Dario


Hallo,
Ja genau so. Ich habe schon letztes Jahr beim Baumarkt zwei 50mm Styrodur-Platten gekauft und daraus Negative für den B4-Rumpf in eigentlich recht feiner Oberflächengüte gefräst. Da hab ich dann kürzlich einige Glaslagen laminiert und die Halbschalen mit Poraver aufgefüllt. Das ganze dann auf die Trennebene abgeschliffen und die beiden Halbschalen miteinander verklebt. Das ist der Stand von jetzt...
Als nächstes werde ich das Styrodur abschälen. Ich hab das schon an einer kleinen Stelle im Nasenbereich versucht. Geht eigentlich ganz gut.
Die Idee ist, das so laminierte Urmodell grob zu überschleifen, eventuelle Fehlstellen ausbessern und dann grundieren, lackieren, schleifen und polieren. Am Ende sollte dann ein fertiges Urmodell herausschauen.

Ich bin eigentlich auf die Oberfläche direkt aus dem Styrodur gespannt. Weil grundsätzlich würde sich diese Technik auch für (große) Modellrümpfe anbieten, ohne gleich den ganzen Formenbau zu machen und teuer Material einkaufen zu müssen. Die Idee ist aber weder neu, noch von mir... Ich habs von Georg Schamberger abgeschaut...

Liebe Grüße,
Mario
Benutzeravatar
vanquish
 
Beiträge: 69
Alter: 33
Registriert: 16.02.2015
Wohnort: 8044 Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste