Hangpfeife Neubau

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5172
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von UweH » Mi 3. Mai 2017, 12:24

Weißleim
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Uhle
Beiträge: 59
Registriert: Di 9. Sep 2014, 21:02
Wohnort: Erlangen

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Uhle » Fr 5. Mai 2017, 11:02

Ich habe gestern alle Teile mal auf die Waage geschmissen da nicht mehr viel Gewicht abgehen wird.
Ich werde bei ca. 550g +/-5g RTF landen.
Es wird kein Floater :mrgreen: und sollte sich gut gegen Wind durchsetzen können.
Immerhin weniger als die Hälfte des Vorgängers.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 17:20

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Koarl » Sa 6. Mai 2017, 15:47

Ich finde das Gewicht ist absolut im grünen Bereich, dafür dass du Mahagoni verwendet hast.

Uhle
Beiträge: 59
Registriert: Di 9. Sep 2014, 21:02
Wohnort: Erlangen

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Uhle » Mo 8. Mai 2017, 19:51

Das Leitwerk ist fast fertig. Nur noch ausrichten und verkleben.
Ich habe etwas mit einer Palisander Lasur experimentiert. Nachdem das Leitwerk aus einem geschenkten Seglerschrott Balsa Höhenruder entstand war das Seitenleitwerk schon mit Porenfüller gestrichen und ich habe noch zusätzlich das Ruderende mit dünnflüssigem Sekundenkleber gehärtet.
Memo an mich: DA GEHT KEINE LASUR MEHR DURCH!
Ich werde es so lassen. Nächstes mal dann...


20170508_200840.jpg
20170508_203729.jpg

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 17:20

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Koarl » Mo 8. Mai 2017, 21:34

Schaut doch cool aus die Piratenschiffoptik.
Kleiner Tipp: ich beschichte Balsaleitwerke gern mit GFK und Parkettlack. Das wird sehr stabil und bringt nur wenig zusätzliches Gewicht.

Uhle
Beiträge: 59
Registriert: Di 9. Sep 2014, 21:02
Wohnort: Erlangen

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Uhle » Di 9. Mai 2017, 09:03

Ich habe lange überlegt ob ich es beschichte oder nicht. Ich habe mich dagegen entschieden da das Höhenruder sowieso schon ein Balsa-GFK-Balsa Sandwich ist. Ich hätte es aber mit Epoxy beschichtet weil kein Parketlack vorhanden ist. Steht aber schon auf meiner Einkaufsliste. Danke für den Tip.

Benutzeravatar
Koarl
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 17:20

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Koarl » Di 9. Mai 2017, 16:46

Wird bei dem Kleinen auch nicht notwendig sein. Bei mir hat sich der Parkettlack von Clou mit 25gr Gewebe bewährt. Bei meinem VT hab ich das so gemacht.

Uhle
Beiträge: 59
Registriert: Di 9. Sep 2014, 21:02
Wohnort: Erlangen

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Uhle » Do 22. Jun 2017, 13:57

So wie es grade aussieht wird nächstes Wochende der richtige Erstflug stattfinden und das in den Bergen bei Genu, It. Bischen mit nem Gummi habe Die Pfeife schon rumgeschossen um den richtigen Schwerpunkt zu finden. Zählt für mich aber nicht als Erstflug. Bilder davon habe ich natürlich nicht gemacht. In Italien ist die Kamera mit an Board.
Könnte mir schlimmeres vorstellen :)

Uhle
Beiträge: 59
Registriert: Di 9. Sep 2014, 21:02
Wohnort: Erlangen

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von Uhle » Mi 28. Jun 2017, 12:23

Leider war ich gestern zu spät dran...
IMG-20170627-WA0007[1].jpeg
Aber schön war es trotzdem den Sonnenuntergang zu beobachten. Danke Christian für den Tip.
Ich versuche es heute oder morgen nochmal.

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Hangpfeife Neubau

Beitrag von christianka6cr » Mi 28. Jun 2017, 13:20

Moin Ulf

3km östlich ist allerdings der bessere Hang ;-)
Viel Spaß! Lass die Pfeife zischen und sag liebe Grüße an die Jungs dort unten! :thumbup:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Antworten