Salto 3,9m

Re: Salto 3,9m

Beitragvon Nebukadneza » Do 23. Apr 2015, 08:58

czfridolin hat geschrieben:Ich finde es ist ziemlich gut geworden :thumbup:


:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :roll: :roll: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :cry: :cry: :cry: :cry:

Ich finde es echt Wahnsinn wie gut deine Flieger immer aussehen. Gratulation dafür! Deine Technik mit dem Glas drauf, und dein Lackierer, das scheint eine super Kombination zu sein… ;-)

Grüßle,
Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1099
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Salto 3,9m

Beitragvon czfridolin » So 31. Mai 2015, 12:45

Hier ging's auch endlich ein wenig weiter :mrgreen:

Dichtlippen anfertigen, Lack schleifen und polieren, und die Servooeffnungen ausschneiden.

Hier noch ein paar Bildchen:
WP_20150519_08_46_01_Pro.jpg
Dichtlippen anfertigen

WP_20150531_13_05_51_Pro.jpg
fertige Woelbklappe

WP_20150531_13_06_01_Pro.jpg
und nochmal weiter ausgefahren

WP_20150530_15_56_18_Pro.jpg
Ich freu mich immer wenn ich die Kabel wiederfinde:-)

WP_20150531_13_32_24_Pro.jpg
zusammengesteckt


Jetzt fehlen nur noch die Servos....


viele Gruesse

Peter
czfridolin
 
Beiträge: 576
Alter: 52
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitragvon italouwe » So 31. Mai 2015, 15:47

Sehr schön!

Beeindruckend!
Benutzeravatar
italouwe
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.11.2012

Re: Salto 3,9m

Beitragvon czfridolin » So 12. Jul 2015, 19:40

Heute wollte ich den Flieger eigentlich die Teck runter werfen.
Leider hat sich ein WK-Servo verabschiedet. D.h. Erstflug ist bis eintreffen des neuen Servos verschoben.
Immerhin konnte ich ein paar Bildchen machen:
WP_20150712_16_56_41_Pro.jpg

WP_20150712_16_45_34_Pro.jpg

WP_20150712_16_57_29_Pro.jpg


viele Gruesse

Peter
czfridolin
 
Beiträge: 576
Alter: 52
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Dresden

Re: Salto 3,9m

Beitragvon UweH » So 12. Jul 2015, 20:28

czfridolin hat geschrieben:Immerhin konnte ich ein paar Bildchen machen:


Klasse Peter :thumbup:

...und gut dass Du den Defekt vorm Start bemerkt hast..... :shock:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5100
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Salto 3,9m

Beitragvon steve66 » Fr 2. Dez 2016, 09:09

Hallo Peter,

da ich seit kurzem Besitzer eines alten Eismann Rumpfes geworden bin, bin ich auf der Suche nach Informationen auf diesen Thread gestoßen. Ich hätte da jetzt einige Fragen:
Zuerst und vor allem wie bist du mit deiner Konfiguration zufrieden? Ich vermute du bist ihn letzte Saison geflogen.
Ist es sinnvoll deinen Profilstrak für meine Größe zu übernehmen (4,60-5,00m)?
Du hast zwar den Strak veröffentlicht, aber ich wollte vorher nachfragen ob es für dich auch in Ordnung geht, daß ich dein geistiges Eigentum nutze sprich den Strak nachbaue?
Welche EWD hast du eingestellt und wo liegt der Schwepunkt?
Reicht es wenn ich die Verteilung der Kohlebänder dahingehend übernehme, daß ich die Doppellage verlängere und dann die Abstufungen übernehme und dann eben ein oder zwei kurze Lagen obenauf setze?
Ist mein erstes wirkliches Großmodell im Seglerbereich.

Vielen Dank schon mal,
Steve
steve66
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2016

Re: Salto 3,9m

Beitragvon steve66 » Do 12. Jan 2017, 08:12

Komisch, ist das Thema inzwischen uninteressant?
Ich bring es einfach mal wieder hoch, weil ich immer noch auf Antworten hoffe. Wenn jemand anderes Infos für mich hat gerade bezüglich der Stabilität wär toll.
ist wie gesagt mein erster Großsegler. Motormodelle bis 18 KG hab ich schon gebaut.

Danke Steve
steve66
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2016

Re: Salto 3,9m

Beitragvon Frank T. » Fr 13. Jan 2017, 10:09

Hallo Steve,

Den Strak auf einem größeren Modell zu verwenden ist unkritisch, da durch höhere Re-Zahlen alles im grünen Bereich ist. Ich habe mehrere Auslegungen von Peter gebaut und die fliegen alle sehr gut.

Wegen der Auslegung des Holms lade dir bitte das Excel Sheet von Christian Barons Hompage runter und gib die Daten deines Modells ein. Dann siehst du schon, wo die Reise hin geht.

Wegen der EWD/Schwerpunkt lade dir das Programm von hier: http://rainers-modellflugseite.de/ runter und gib ebenfalls deine Werte ein. Die Ergebnisse sind verläßlich. Ansonsten sind alle Bauschritte hier und in den anderen Bauthreads von Peter optimal beschrieben.

Schau dich mal in RC-Network um. Da sind auch einige gute Bauberichte. Ich habe zu vielen was geschrieben, das sollte die Suche erleichtern.

Gruß
Frank
Frank T.
 
Beiträge: 214
Registriert: 20.02.2011

Re: Salto 3,9m

Beitragvon steve66 » Fr 13. Jan 2017, 13:41

Hallo Frank,

vielen Dank, das hilft schon mal über die Unsicherheit. Natürlich lese ich auch viel in den Foren, aber da mir diese Auslegung gefallen hat wollte ich unbedingt eine Einschätzung. Die Flügel sind schon so ziemlich fertig konstruiert für das schneiden der Kerne. HLW muss ich noch machen. Und dann den arbeitsplatz der Schneidemaschiene freiräumen damit ich die Spannweite unterbringe...

LG Steve
steve66
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.12.2016

Re: Salto 3,9m

Beitragvon Koarl » Fr 13. Jan 2017, 23:29

Hallo Steve,

Ich hab mir zum Thema Styro/ Abachi viel von Christian abgeschaut!
Kann dir nur empfehlen die Bauthreads von Astir, Ka6, Verschleissteil und Joker anzuschauen! In letzteren beiden hab ich auch mitgewirkt, da kannst du sehen, wie ich mit dem, was ich mir abgekupfert habe, umgegangen bin. Allerdings sollte man sich an mir nicht unbedingt bei allem ein Beispiel nehmen.
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1192
Registriert: 21.09.2011

VorherigeNächste

Zurück zu Seglermodelle allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste