DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon UweH » Mi 1. Mai 2013, 01:42

Moischen,

seit längerem mache ich mir Gedanken über einen sehr leistungsfähigen Nurflügel für F3F und Hangflug, der auch bei
Wendigkeit, Landeverhalten und Alltagsspaß mit den guten aktuellen Leitwerkern mithalten kann.
Im Werkstattbilder-Thread war schon der Screenshot eines Zwischenschritts der Entwicklung zu sehen und inzwischen bin ich noch ein großes Stück weiter gekommen.
Die Ähnlichkeit mit Attacus ist geblieben und das ist kein Zufall, denn der neue geplante Renner basiert auf dem Attacus-Grundriss.
Die Spannweite ist mit 3 m aber deutlich kleiner als die 3,7 m von Attacus, die Streckung ist mit 14,6 etwas kleiner als die 15,9 des Attacus.
Der größte Unterschied ist aber das Auslegungs- cA. Attacus als F3J hat mit Klappen im Strak cA ~ 0,3, der Hangflieger aber nur cA ~ 0,17
Auch beim Maximalauftrieb ist der Unterschied sehr groß, Attacus als F3J hat für den Hochstart etwa cA max von 1,0, der Maximalauftrieb des DISPAR als Hangsegler ist durch die geringer gewölbten, sehr schnellen Profile nur etwa 0,85 (X-mess hat etwa cA max 0,92)

Das neue Modell hat wieder einen Namen aus der Welt der Insekten und Schmetterlinge bekommen, es heißt "DISPAR"

Dieses Modell soll mein erster Schalenflieger aus Formen werden, denn für den geplanten Einsatzzweck verliert man durch Holzbauweise leider sehr viel an Leistung, vor allem in der schnelleren Gangart ist die Handbremse extrem angezogen. Im langsamen Thermikflug für F3J spielen die Ungenauigkeiten der Holzbauweise keine so entscheidende Rolle wie im Speed am Hang und in der F3F-Strecke

Die Profilierung des DISPAR besteht aus einem RE-zahl und cA-angepaßten Strak mit Profilen von Peter Wick und Mark Drela, aber Peter muss ich erst noch wegen der Erlaubnis für die Verwendung fragen, die für die Pitbull-Horten "Dogma" von ihm entwickelten Kurven musste ich kaum anpassen, das sind definitiv seine Profile.

Ich habe keine Ahnung ob ich dieses Projekt zuende führen kann, zu groß ist der Aufwand für einen Formenflieger um nicht ganz leicht mal zwischendurch in eine Sackgasse zu geraten, aber dafür mach ich hier ja auch den Thread auf, er dient neben eurer Information auch meiner der Motivation ;-)

Hier also ein paar Bilder aus dem aktuellen Stand im FLZ-Vortex und ein paar technische Daten, die sich aber noch verändern können, die Entwicklung ist noch nicht ganz abgeschlossen.

Klein130430 Dispar Draufsicht.jpg

Klein130430 DISPAR schräg oben.jpg

Klein130430 DISPAR schräg hinten unten.jpg

Klein130430 DISPAR Butterfly.jpg


FLZ_Vortex Screenshot mit 2,3 kg und Klappen gesetzt für langsames Gleiten mit cA 0,67
Klein130430 Dispar 2,3 kg cA 067.jpg


FLZ_Vortex Screenshot mit 3,5 kg und Klappen gesetzt für Langsamflug mit cA 0,78


Klein130430 Dispar 3,5 kg cA 078.jpg


Spannweite 3 m
Streckung 14,6
Flügelfläche 63 dm²
Auslegungs- cA 0,17
Stabilitätsmaß für Flug mit Flaplets: 16 %
Stabilitätsmaß für Flug ohne Flaplets als reine Horten: ~ 21 %

Ich möchte von Zeit zu Zeit über den Projektfortschrit berichten. Ziel ist nach erfolgreicher Flugerprobung des Attacus den Entwurf des DISPAR zu finalisieren und das fräsen der Formen in Auftrag zu geben.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon jduggen » Mi 1. Mai 2013, 09:00

Hi Uwe,

uiiii, das sieht aber mal wieder nett aus und bei F3f Auslegung werde ich ja automatisch hellhörig. Gefällt mir schon mal sehr gut! Bin mal gespannt wie sich das weiterentwickelt.
Solltes Du beim bauen, egal ob Negativ, Form oder Modell hilfe benötigen, gib Bescheid. Vielleicht kann ich dann auch schon mit Erfahrungen aus unserm Formenbauprojekt dienen. Die erste Versuchsteile werden bald gefräst.

Viele Grüße, vielleicht nachher am Osthang mit X-Mess

Jörg
Benutzeravatar
jduggen
 
Beiträge: 374
Registriert: 02.02.2011

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon Norbert1 » Mi 1. Mai 2013, 09:17

Hi Uwe
schönes Projekt das du da vor hast , aber die Fräsformen werden wohl nicht billig.
Wer wird dir den die 3 D-Zeichnungen machen?

Norbert
Norbert1
 

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon UweH » Mi 1. Mai 2013, 12:43

Norbert1 hat geschrieben:Wer wird dir den die 3 D-Zeichnungen machen?


Hallo Norbert,

ich hoffe Du kannst mir die 3-D-zeichnungen machen, auch wenn ich Dir bei Deinem Rippenbrett nicht helfen konnte. In den letzten Wochen entwickelte sich in meinem Kopf so ein Teil das unbendingt heraus wollte und keinen Platz für Norca und Minirock ließ :oops: Nach den Geburtswehen der letzten zwei Wochen war es dann....... DISPAR :mrgreen:
Bis es so weit ist die 3D-daten fürs fräsen zu erstellen muss ich das Entwurfskonzept noch ein paar Mal durchdenken um eventuell noch vorhandene Fehler auszumerzen. Außedem möchte ich zuerst die Attacus-Frästeile auf dem Baubrett haben um mir Form und Details besser vorstellen zu können, vor allem auch den möglichst kleinen Rumpf der einen großen Einfluß auf den Gesamtwiderstand hat, aber trotzdem möglichst viel Ballast aufnehmen können soll. Es wird also noch ein bisschen dauern bevor das konkret wird.

@Jörg: danke für das Hilfeangebot, das hat aber noch etwas Zeit. Das PW Grundprofil hab ich im X-Foil mal mit dem RG14 verglichen und es hat bei gleicher Wölbung und Dicke etwa 15 % weniger Schnellflugwiderstand bei cA 0,15, der Maximalauftrieb des PW ist aber höher und der Langsamflugwiderstand bis cA 0,7 ist ungefähr gleich...sieht gut aus ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon Norbert1 » Mi 1. Mai 2013, 13:40

Hi Uwe
Dateiordner für Dispar schon angelegt :mrgreen:

Norbert
Norbert1
 

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon UweH » Mi 1. Mai 2013, 20:47

Danke schon mal im Voraus Norbert :thumbup: :thumbup: :)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon UweH » Di 11. Okt 2016, 00:04

Hallo Leute, hier geht es nach langer Zeit des Zögerns, Nachdenkens, Experimentierens, Angst und Mut nun auch wieder weiter.
Die Daten aus der Erprobung des "Halbhorten"-Konzepts an Aris Mini und Mimares sind noch nicht vollständig ausgewertet, aber das aerodynamische Konzept ist bei mir inzwischen so weit gereift dass ich mir zutraue den DISPAR als guten Hangflug-Allround-Nurflügel aus Formen fertig auslegen zu können und vielleicht ist er auch schnell genug für die F3F Wettbewerbsaufgabe, das wäre das Ziel der Entwicklung.

Da mich Norbert1 für so manches modellbauerische Defizit in seinen Leben verantwortlich macht, sich hier abgemeldet und zuletzt bei RCN meine öffentlichen Beiträge als schwachsinnig bezeichnet hat glaube ich nicht dass er sich als CAD-Zeichner an dem DISPAR-Projekt beteiligen wird, wie er es ursprünglich zugesagt hatte. Jörg hat signalisiert dass wir das 3D CAD zusammen schon hin kriegen sollten, danke auch an Mario für die Zusage der CAD-Unterstützung, für die Formfräserei werde ich gegen Bezahlung auch noch jemanden finden der die Urmodelle erstellt. Bis da hin ist es aber noch ein weiter Weg und den aktuellen Stand möchte ich hier mal zeigen, vor allem um mich über mein Gewissen selbst zu motivieren da dran zu bleiben, ..........wenn ein Projekt mal öffentlich ist..... :oops:

Die Erprobung von Aris Mini und Mimares hat gezeigt, dass Winglets die an den Rudern montiert sind, Peter Wick hat sie sehr treffend "Flaplets" getauft, zwar ein tolles Steuerverhalten des Pfeils ergeben, aber leider auch Ruderflattern stark anregen. Beim Mimares hatte ich gegen das flattern einen teilweise Massenausgleich über ein Ausgleichshorn mit Bleiballast getestet. Das hat zwar die Flattergeschwindigkeit deutlich in Richtung Speed verschoben, aber das Problem nicht beseitigt. Das Ergebnis dieser Flugerprobung ist der Verzicht auf die ursprünglich geplanten Flaplets und der Anbau von festen Winglets.
Das Halbhortenkonzept erlaubt allerdings sehr kleine Winglets, die damit auch sehr leicht werden dürften und die Wendigkeit gegenüber einem klassischen Wingletpfeil um Längs-und Querachse deutlich verbessern sollten. Den genauen Seitenstabilitätsfaktor der 4. Flapletversion des Mimares, die bestens funktioniert hat werde ich noch ermitteln und dann genau so beim DISPAR übernehmen. Da ich aber aus Erfahrung vorsichtig geworden bin wird der Prototyp des DISPAR noch keine Winglets aus Formen erhalten, sondern positiv gebaute um hier mit wenig Aufwand nachoptimieren zu können.

Das sollte als Info für heute erstmal reichen, hier noch der Screenshot des unfertigen aktuellen Zwischenstands vor der Winglet- und Profiloptimierung.
Interessant ist vielleicht auch der sehr ungenaue und subjektive Vergleich der simulierten Flugleistung des 3 m Pfeils bei cA 0,36 mit dem zwei Meter größeren 5 m Bretts bei RC-Network, sie sind fast gleich :shock: ....Mist dass Sichelpfeile in Positiv so aufwändig zu bauen sind und so gerne flattern :roll:

161010 Dispar Zwischenstand V10 cA 0,36 Flaps 1,5.jpg


Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon matzito » Di 11. Okt 2016, 06:49

Hi Uwe, richtig tolles Projekt,
wenn Du ein 3D Modell des Fliegers brauchst will ich Dir gerne helfen, schick einfach ne email und ein bischen Zeit mit ;-)
Sowas Genialem muss man auf die Welt helfen!
lg Matze
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
matzito
 
Beiträge: 139
Alter: 48
Registriert: 03.12.2015
Wohnort: OWL

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon Nebukadneza » Di 11. Okt 2016, 09:02

Hi Uwe,

auch von mir viele gedrückte Daumen (habe zur Zeit leider nur 2…) für das Projekt. Klingt sehr interessant, und ich wünsch wirklich mal ein Sichelpfeil im F3F zu sehen. Das wär’ sehr klasse :-).

:thumbup: !
-Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1078
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: DISPAR- Nurflügel für Hangflug und F3F

Beitragvon jduggen » Di 11. Okt 2016, 16:48

Hi Uwe,

ja, klasse das es hier weiter geht. Dann hau mal rein mit der Auslegung, auf das Teil bin ich echt gespannt. Mal sehen ob das auch im Sommer an "meiner" Kante fliegen wird.... :thumbup: :D :)
Das mit dem CAD werden wir schon hin bekommen.... sonst ist ja hier noch weitere Support....

Viele Grüße

Jörg
Benutzeravatar
jduggen
 
Beiträge: 374
Registriert: 02.02.2011

Nächste

Zurück zu Nurflügel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron