X-mess

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5178
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-mess

Beitrag von UweH » So 11. Sep 2011, 19:12

christianka6cr hat geschrieben:Streichst du das Gewebe dann direkt und ausschließlich mit Spiritusverdünnter Microballonmumpe ein oder streichst du die auf das schon getränkte Gewebe?
Ich hab bisher, und auch hier bei der X-mess-Reparaturschale, auf eine Decklage aus unverdünnter Mumpe die erste Gewebelage mit Harz ohne Füllstoffe und Verdünnung laminiert und dann mit der verdünnten Mumpe weiter gearbeitet, aber die "guten" Microballons lassen auch einen Aufbau komplett aus verdünnter Mumpe zu. So hab ich das dann beim Ho VI-Test gemacht.
Wenn die Ho VI Testschale ausgehätet ist kann ich die beiden Methoden im Ergebnis miteinander vergleichen :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5178
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-mess

Beitrag von UweH » So 30. Okt 2011, 17:30

Tach,

Schalenflieger, dazu noch gebrauchte, sind ja im Erstflugthread nicht sehr willkommen, aber zum Glück gibt es noch diesen älteren Thread hier um doch den heutigen Erstflug meines Schalentiers zu posten.
Ich gehöre endlich wieder zu den X-mess-Piloten und habe jetzt wieder einen thermikstarken Allrounder :)

An Ostern dieses Jahres sah der X-mess von Torsten nach Ausfall der Funke auf der Wasserkuppe gar nicht gut aus:
KleinIMG_0014.jpg
KleinIMG_0014.jpg (187.04 KiB) 1413 mal betrachtet
Nachdem mein X-mess in den Vogesen wegen verklemmter Wölbklappe das Zeitliche gesegnet hat bot mir Torsten freundlicherqweise seinen Bruch zu einem günstigen Preis an und ich hab zugegriffen. Torsten hat darum gebeten dass sein Ex-mess :roll: vor dem Reparatur-Erstflug lackiert sein sollte und das konnte ich weitestgehend einhalten. Nur am umgebauten Wölbklappen-Rumpfanschluß fehlt unten noch Lack, ich bin noch auf der Suche nach dem passenden Rotton.
Beim überlackieren der Reparaturstellen hab ich das Modell noch ein bisschen auf seine neue Heimat eingetrimmt: unten fränkisch, oben bayerisch, denn die neuen blauen Winglets passen sonst nicht so toll zur roten Unterseite des Bestandsflügels :P
Der Erstflug war dann fast so problemlos wie man es von einem Schalentier erwartet, ich hatte nur ein bisschen zu viel Höhe getrimmt. Ich hab sogar die Programmierung meines geschrotteten X-mess verwendet und mußte nur die Servomitte um wenige Prozent anpassen.
Leider ließ die Inversionswetterlage keine längeren Flüge zu, die Fotos sind von den paar Trimmrunden am Südhang.
Elmar, Danke für die Bilder :)
KleinCIMG0209.jpg
KleinCIMG0209.jpg (189.04 KiB) 1413 mal betrachtet
KleinCIMG0215.jpg
KleinCIMG0215.jpg (179.25 KiB) 1413 mal betrachtet
KleinCIMG0219.jpg
KleinCIMG0219.jpg (192.89 KiB) 1413 mal betrachtet
KleinCIMG0213.jpg
KleinCIMG0213.jpg (198.17 KiB) 1413 mal betrachtet
KleinCIMG0216.jpg
KleinCIMG0216.jpg (191.14 KiB) 1413 mal betrachtet
Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1591
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: X-mess

Beitrag von foobos » So 30. Okt 2011, 17:52

Bei der Oberseite dacht ich mir ja jetzt erst "pfui!" aber die Unterseite is dafür echt "hui!" :D
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: X-mess

Beitrag von Bernd H » So 30. Okt 2011, 18:25

Servus Uwe
Dir auch Glückwunsch zum 3.ten Maiden.
Stossgebet an die Göttin der Aeronautic..... möge sie dem XMess mit dem super Bavarischen-Frägischen Desing lange Flüge und allzeit gute landungen bescheren. Prost :P
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: X-mess

Beitrag von Bernd H » So 30. Okt 2011, 18:39

Uwe guggst du mal bitte in den schrottnurithread wegen der position des Hochstarthakens. Danke
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: X-mess

Beitrag von christianka6cr » So 30. Okt 2011, 18:57

Moin Uwe

Sehr schön, freut mich! Ich wünsche deinem neuen Kleiderbügel ein langes Leben, er und du hätten es verdient! ...und immer schön vor jedem Start die Einlaufdingenskirchenteile checken :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Norbert1

Re: X-mess

Beitrag von Norbert1 » So 30. Okt 2011, 19:07

Hi Uwe
auch von mir glückstrump äh ne wie sag mann immer eine Handbreit luft und keine verklemten Servos unter dem Flügel :lol: :lol:

Norbert :D

Gast

Re: X-mess

Beitrag von Gast » So 30. Okt 2011, 19:22

Hi
Auch von mir Glückwunsch sieht echt gut aus deine neue alte X-mess :)

Benutzeravatar
Peter V.
Beiträge: 321
Registriert: Do 17. Feb 2011, 10:21
Wohnort: Nord Niederlände

Re: X-mess

Beitrag von Peter V. » Di 1. Nov 2011, 21:54

Uwe,

glückwunsch mit dem Flug. Gute Landungen wunsche Ich Dir.

ein X-ess ist ein seh begerenswürdiges Modell

Wie fliegt sie? Muss mann (viel) Nurflügelfliegerfahrung haben?


grüss

Peter
Grüssen,

Peter

Neben Flugzeugen, auch Nurflügel

Benutzeravatar
Bernd H
Beiträge: 2081
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 09:27
Wohnort: Reibersdorf

Re: X-mess, Absturz

Beitrag von Bernd H » Di 1. Nov 2011, 22:03

andross hat geschrieben:Also, meine lieben Nurifreunde, -- ich habe jetzt leider meinen zweiten X-Mess geschrottet: War am Hahenmoos fliegen diese Woche. Der X-Mess (elektrisch, 2,3 kg) flog vorzüglich im Thermikmodus. Auch die Leitwerkler waren begeistert, wie gut man ihn kurbeln kann. -- Nach zwei Tagen wurde ich etwas übermütiger und testete seine schnelleren Seiten. Dabei stach ich ihn an und -- er blieb einfach im Sturzflug, sich etwas dabei drehend. Keine Ruderwirkung mehr! Nichts zu machen. - Und genauso hatte ich meinen ersten X-Mess im Frühjahr verloren!
Sicher, ich kann nicht ausschließen, dass ich einen elektrischen Defekt hatte. Als Servos hatte ich DES448 im Einsatz und die waren fest eingeklebt, also kaum Spiel. - Aber zweimal dasselbe?? Könnte es sein, dass beim Sturflug die Strömung am X-Mess abreißt. Habt ihr ähnliches beobachtet.
Also ich bin ziemlich enttäuscht über soviel Pech...
Lieb Grüße,
Andreas
Sorry für die späte Antwort
das habe ich gerade erst gelesen mach doch mal die servos auf und gugg rein wenn das so aussieht wie da..http://thermik-board.de/servos-f13/such ... -t290.html... weißt du wo du dich beschwern mußt.
Schade um den schönen x mess.
Aber uwe bekommt ja langsam routine im xmess wieder beleben. saubere arbeit übrigens!
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch

Antworten