X-mess

X-mess

Beitragvon UweH » Sa 12. Feb 2011, 17:00

Hallo Leute,

ich möchte hier über einen besonderen Nurflügel berichten zu dem ich wie die Jungfrau zum Kind kam...durch eine Art "Unfall" :P

Es geht um den Wingletnurflügel X-mess von Peter Wick und dem Pitbull-Team, den es inzwischen beim Fliegerlandshop auch zu kaufen gibt. Ein paar Infos zu dem Modell und auch der Namensgebung stehen dort, ein bisschen was schreib ich hier.

Die Spannweite ist 2,4 m und wegen der geringen Streckung hat das Modell relativ viel Fläche. Für einen größeren Nurflügel ist die Bauweise ungewöhnlich, er wird komplett in Voll-GFK / CFK - Schalenbauweise aus gefrästen Formen hergestellt um den von Peter Wick an Einbausituation, Re-Zahl und Auftriebsbelastung angepaßten Profilstrak möglichst genau auf das Flugmodell zu übertragen. Größere Nurflügel aus Formen gibt es heutzutage kaum zu kaufen. Die gerechneten Profile im gepfeilten Bereich sind dabei nicht wie üblich in Flugrichtung eingebaut, sondern senkrecht zur t/4-Linie gedreht. Dadurch werde sie dünner und die Wölbung verändert sich. Die Maßnahme soll die Vorhersagbarkeit der aerodynamischen Eigenschaften für die Detailoptimierung verbessern, die ansonsten durch Querströmungseffekte aus der Pfeilung verfälscht werden.

Ich sah den X-mess erstmals auf dem Nurflügeltreffen auf der Wasserkuppe fliegen und war sehr beeindruckt von den Leistungen. Gegen Abend bin ich bei nachlassender Thermik mit meiner Horti mal Manfreds X-mess hinterhergeflogen, hatte aber trotz halber Flächenbelastung nicht die geringste Chance. Der X-mess stieg während ich direkt unter ihm absoff. Voll-GFK kann man zwar nicht mir offener Rippenbauweise vergleichen, aber der sehr große Unterschied in der Paradedisziplin der Horti hat mich dann doch überrascht.
KleinIMG_0741.jpg
Tortsten Kern / Piltbull-Team und X-mess
KleinIMG_0741.jpg (184.99 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0742.jpg
Flitschenstart
KleinIMG_0742.jpg (133.64 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0732.jpg
Ist die innovative Anbringung der Winglets der Grund für die guten Leistungen und die Schwierigkeiten beim landen damit sind der Preis den man daführ zu zahlen hat? :-)
KleinIMG_0732.jpg (150.14 KiB) 3065-mal betrachtet


Das zweite Mal sah ich den X-mess dann bei unserem Nurflügeltreffen im Spessart fliegen. Manfred hat dabei den Sharon meines Vereinskollegen Franz beim Hangfliegen unter schwachen Bedingungen abgehängt :roll:
KleinIMG_0616.jpg
X-mess über dem Spessart
KleinIMG_0616.jpg (155.44 KiB) 3065-mal betrachtet


Zum dritten Mal bin ich dem X-mess in Laucha begegnet, diesmal mit Thomas "Laqui" am Knüppel. Dieses Exemplar hat Thomas für sich aus den Formen gebaut, wer 1 + 1 zusammenzählen kann weiß warum das möglich ist :wink:
Der X-mess von Thmoas flog bei den schwachen Bedingungen in Laucha nur ein Mal zusammen mit einem DLG und als der Wind dann ganz weg war konnte der DLG noch oben landen, der X-mess aber nicht. Thomas ist unter Horizont abgesoffen und weil er gar keinen Aufwind mehr gefunden hat mußte er die Außenlandung probieren. Die Bilder in chronologischer Reihenfolge zeigen wie nah Spaß und Frust beim Modellfliegen sein können:
KleinIMG_0537.jpg
Thomas und X-mess vor dem Start
KleinIMG_0537.jpg (183.76 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0540.jpg
Science-Fiction-Silhouette
KleinIMG_0540.jpg (134.43 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0546.jpg
Hangkantenschruppen, ......Geil.....
KleinIMG_0546.jpg (172.47 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0552.jpg
Gebremst von Pfosten und Gestrüpp liegt der X-mess im Tal ungefähr in Bildmitte. Ohne Schatten ist die Flughöhe nur sehr schwer zu schätzen und eigentlich hätte statt eines aprupten Halts noch eine Rechtskurve Richtung Wiese kommen sollen.
KleinIMG_0552.jpg (190.74 KiB) 3065-mal betrachtet


Leider haben Pfosten und Äste erheblichen Schaden angerichtet, aber der Holm ist unversehrt. Lediglich die Außenschicht der Schale ist über den Holmbereich eingerissen, so dass ich auch auf dem Holm reparieren mußte.
KleinIMG_0011.jpg
Rechter Flügel 1 Cut und und ausgebrochener Wingletfuß
(...es zeigt sich wieder: wenn so was Überlüssiges dran ist gehts nur kaputt ;-)) )
KleinIMG_0011.jpg (174.69 KiB) 3065-mal betrachtet

KleinIMG_0006.jpg
Linker Flügel 2 Cuts nah nebeneinander
KleinIMG_0006.jpg (168.31 KiB) 3065-mal betrachtet


Weil Thomas lieber neu bauen und den beschädigten X-mess in der Börse verkaufen wollte hab ich den Bruch gleich gekauft und mitgenommen, das war für alle die einfachere Lösung :mrgreen:

Inzwischen sind die Schadstellen ausgeschnitten und die neuen Schalenteile auch schon wieder drin. Die nächsten Arbeiten sind spachteln, schleifen, spachteln, schleifen .......
Thomas hat seinen ausgebauten Rumpf behalten, aber der Ersatzrumpf vom Fliegerlandshop ist Gestern eingetroffen...naja, viel ist daran nicht zu tun.

Die Reparatur der Flügelschalen zeige ich bei Gelegenheit in einem extra-Thread, es gibt da ein paar Unterschiede zur Vorgehensweise von Michel bei der Elli.

Ich hoffe dass der reparierte X-mess in etwa 2 Wochen wieder fliegt und dann werde ich berichten ob die Flugleistungen mit mir am Knüppel auch so gut sind wie Manfred und Thomas es gezeigt haben.
Mich interessiert vor allem wie die Dynamik ist, denn da haben Wingletnurflügel nicht den besten Ruf. Bisher war entweder die Dynamik oder die Thermikleistung gut, aber beides? :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-mess

Beitragvon laqui » So 13. Feb 2011, 12:35

Hi Uwe,

na es wird ja langsam, du wirst erstaunt sein über die Dynamik des X-Mess.
Interessant ist, wenn man den X-Mess mit dem Triad vergleicht, Leistung haben beide richtig gut.
Der X-Mess ist um die Querachse sehr agil, der Triad fliegt sich mehr wie ein Leitwerkler und liegt ruhiger.
Aber diesen Vergleich kann, derzeit, leider nur ich anstellen.
laqui
 
Beiträge: 40
Registriert: 10.02.2011

Re: X-mess

Beitragvon UweH » Mo 14. Feb 2011, 10:46

laqui hat geschrieben:du wirst erstaunt sein über die Dynamik des X-Mess.


Hallo Thomas, mit so was laß ich mich gerne überraschen :)

Aus Deinem Kommentar schließe ich dass Du Dir wieder neue X-mess-Flügel laminiert hast? Ich hoffe wir können bald mal zusammen X-mess Formationsflug machen :wink:
Der erste Spachtel- und Schleifgang ist durch, es sind eigentlich nur noch ein paar Mini-Poren in der Oberfläche. Form und Stabilität sind sehr gut geworden, sollte der nächste Pfosten eine Reparaturstelle treffen dann verliert er und fällt :twisted: :D
Während ich mir überlege wie ich die Schadstellen lackiere gehts mit dem Rumpfausbau weiter.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-mess

Beitragvon UweH » Sa 19. Feb 2011, 23:09

Heute war Erstflug des X-mess nach der Reparatur. Lack und ein paar Details wie ein neuer, guter Akku fehlen noch und ein Ballastrohr, aber die Flüge heute zeigen dass sich die Arbeit lohnt und die Reparatur erfolgreich war. Ich freu mich auf die weiteren Flüge dieses tollen Leistungsnurflügels. Bei Thermik- und Allroundleistung ist kein Leistungsdefizit zu Leitwerklern gleicher Klasse festzustellen, das anzeigen von Aufwinden ist besser als bei meinem Xperience. Der Speed bei den heutigen Überflügen war auch vergleichbar mit dem Xperience aus gleicher Höhe, aber X-mess dürfte in der Luft deutlich mehr aushalten. Ich hab zwar auch Videos gemacht, aber ich zeige lieber irgendwann welche von guten Bedingungen und geh heute noch etwas in die Werkstatt statt langweilige Nurflügelkreise bei 2 Bft zusammen zu schneiden :wink:
KleinIMG_0087.jpg
X-mess
KleinIMG_0087.jpg (198.56 KiB) 3046-mal betrachtet

KleinIMG_0088.jpg
Reparaturstelle rechter Flügel
KleinIMG_0088.jpg (177.11 KiB) 3046-mal betrachtet

KleinIMG_0089.jpg
Langnasenrumpf mit Eigenbau-Sperrholzdeckel
KleinIMG_0089.jpg (182.53 KiB) 3046-mal betrachtet

KleinIMG_0090.jpg
Reparaturstelle linker Flügel
KleinIMG_0090.jpg (192.58 KiB) 3046-mal betrachtet

KleinIMG_0119.jpg
Anflug
KleinIMG_0119.jpg (187.01 KiB) 3046-mal betrachtet

KleinIMG_0127.jpg
...und vorbei
KleinIMG_0127.jpg (180.98 KiB) 3046-mal betrachtet


Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-mess

Beitragvon Nobby_segelflieger » Sa 19. Feb 2011, 23:35

Gratuliere zum Erstflug. Ist schon ein geiles Teil. Das fehlt mir noch in meinem Hangar. Muss halt noch n bisl sparen.
Noch viele schöne flüge damit.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Fly with WEATRONIC DV4

Nobby
Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
 
Beiträge: 1992
Alter: 58
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: X-mess

Beitragvon McLaut » Sa 19. Feb 2011, 23:55

saubere Arbeit Uwe!!!!
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1748
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: X-mess

Beitragvon Nurflügelfan » So 20. Feb 2011, 00:28

Hi Uwe,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug :)

Also aussehen tut der X-mess ja richtig gut *haben will* :D

Aber Uwe, Nurflügel sind doch nicht langweilig erst recht nicht wenn sie fliegen :shock: :-)

MfG Maxi
Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
 
Beiträge: 1360
Alter: 23
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: Kaufbeuren

Re: X-mess

Beitragvon Peter V. » Di 3. Mai 2011, 08:15

morgen Leute,

und dieses wird dem nächtste Schritt? ..................

http://www.youtube.com/watch?v=b_EjsgLX ... re=related

grüss

Peter
Grüssen,

Peter

Neben Flugzeugen, auch Nurflügel
Benutzeravatar
Peter V.
 
Beiträge: 314
Registriert: 17.02.2011
Wohnort: Nord Niederlände

Re: X-mess

Beitragvon andross » So 15. Mai 2011, 21:32

Hallo liebe Nuri-Enthusiasten,
habe soeben den X-Mess zusammengebaut. Werde ihn nãchste Woche einfliegen und hoffe, beim Nuritreff dabeizusein. Eine kleine Bemerkung zum Elektrorumpf: Musste 120g Blei in die Nase stecken. Der Rumpf könnte etwas länger sein. Endgewicht mit Motor, Akku(2500) etc.: 2400g.
Gruß
Andreas
andross
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.05.2011

Re: X-mess

Beitragvon UweH » So 15. Mai 2011, 21:47

andross hat geschrieben:und hoffe, beim Nuritreff dabeizusein.



Hallo Andreas,

was soll das heißen? :shock: Ich bestehe darauf dass wir uns nächste Woche sehen :?

Der X-mess wird Dir sehr viel Freude bereiten, das ist kein Vergleich mit dem Teil das Du letztes Jahr auf der Wasserkuppe dabei hattest.
X-mess ist zwar nicht der schnellste, aber es ist der vielseitigste und leistungsstärkste Nuri den ich kenne :wink:

Ich versuche gerade meine Horten XIV optisch für das Nurflügeltreffen aufzupeppen und bau an der Kufe rum. Einziehbar wird sie nicht sein und ich hoffe sie hält mehr als eine Landung stand, aber zumindest bis zum ersten Flug dürfte es besser aussehen als das Schaumprovisorium das ich vorher dran hatte. Ich zieh jetzt noch eine neue Haube und je nachdem ob ich die noch drauf bekomme wird die große in Scherfede fliegen oder nicht, wegen Dienstreisen hab ich praktisch nur noch einen Abend zum bauen und den brauch ich für die Ho XII :oops:

.... und schön dass Du hier auch mal was schreibst.....

Gruß nach Brüssel,

Uwe.

P.S.: ich hab ja inzwischen auch ein X-mess-Video online und noch gar nicht im X-mess-Thread verlinkt :oops:
Hier mein X-mess in der Abendthermik:
http://www.vimeo.com/23126550
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4844
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Nächste

Zurück zu Nurflügel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron