X-RES

Benutzeravatar
Peter V.
Beiträge: 321
Registriert: Do 17. Feb 2011, 10:21
Wohnort: Nord Niederlände

Re: X-RES

Beitrag von Peter V. » Fr 2. Jun 2017, 12:23

Uwe,
und es versuchen so zu machen? Ist absolut spielfrei und gar kein gewicht.

http://www.ahmels-online.de/bauen/pitts ... _servo.jpg

http://www.ahmels-online.de/bauen/pitts ... khebel.jpg

Aus: Holger Ahmels baubericht Bau TC Pitts

http://www.ahmels-online.de/bauen/pitts ... _pitts.htm
Grüssen,

Peter

Neben Flugzeugen, auch Nurflügel

Benutzeravatar
matzito
Beiträge: 185
Registriert: Do 3. Dez 2015, 06:58
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: X-RES

Beitrag von matzito » Mo 5. Jun 2017, 10:16

Wunderschoenes Finish, sehr schoen! gefällt mir.
Es gibt doch diese Bowdenzüge wo das Innenteil Sternförmig ist für enge Radien, ist das eine Alternative?
Weiterhin viel Erfolg, Gruss Matze
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Mo 5. Jun 2017, 18:47

Hallo Leute, danke für die Tipps wegen der Anlenkung :thumbup:

Nach einigem rum probieren habe ich jetzt doch die Federn aus 0,6 mm Stahldraht eingebaut und mit 0,3 mm Schmuckdraht angelenkt.
Mit Seife als Schmiermittel auf dem Schmuckdraht ist das Spiel jetzt so gering dass es gut zum fliegen reicht. Die Feder ist etwas hart, so dass die Servos ständig leicht brummen, aber im Moment funktioniert es und vielleicht bekomme ich das Brummen mit anderen Federvarianten noch weg.

Heute habe ich am flachen Hang die ersten längeren Flüge mit dem X-RES gemacht und noch etwas mit dem Schwerpunkt experimentiert.
Ich bin jetzt immer noch bei 211 mm, also um 9% Stabilitätsmaß, und damit kreist der X-RES richtig Klasse. Im steilen Kreis kann man den Knüppel bis zum Bauch ziehen, dann rotiert der Flieger um das untere Winglet ohne Abrißtendenz oder Querruderkorrektur. Nach 6-8 Umdrehungen fängt er an die Nase leicht hoch zu nehmen und wenn man dann Höhe nicht nachlässt macht er nach ein paar weiteren Umdrehungen eine schwer zu beschreibende, taumelnde Flugfigur, aber keinen scharfen Abriss.
Das passiert nur wenn man es mit Vollausschlägen provoziert, ansonsten hat man genug Zeit gegen zu steuern und ich bin mir sicher dass er mit etwas weniger als vollem Höhenruder auf einer Flugphase auch ganz alleine in der Thermik fliegt.

Hier ein paar Bilder von heute, ein Rotmilan in der selben Thermikblase unter dem X-RES konnte den Nurflügel nicht einholen und bevor der Greif aufgegeben hat und weg flog konnte ich den Höhenabstand sogar noch etwas vergrößern :)

Gruß,

Uwe.
Klein_IMG_9243.jpg
Klein_IMG_9309.jpg
Klein_IMG_9316.jpg
Klein_IMG_9317.jpg
Klein_IMG_9318.jpg
Klein_IMG_9319.jpg
Klein_IMG_9323.jpg
Klein_IMG_9345.jpg
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Mister123
Beiträge: 1030
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 22:04

Re: X-RES

Beitrag von Mister123 » Mo 5. Jun 2017, 19:08

Hey uwe,
Das klingt super. War heute noch Platt vom wandern im Tannheimer Tal, sonst wäre ich auch gekommen.
Aber das Thema "Knüppel durchziehen bis zum Bauch" würde ich bei deinem Sender Mode gerne mal Live sehen :)

Grüße
Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Di 6. Jun 2017, 00:00

Mister123 hat geschrieben:Aber das Thema "Knüppel durchziehen bis zum Bauch" würde ich bei deinem Sender Mode gerne mal Live sehen :)
Hi Tobi, Sender auf dem Kopf kennst Du ja, das geht auch noch mal anders rum :D

Hier ein kleines Video von den ersten Einstellflügen mit meinem X-RES, schade dass er für den Wettbewerb etwas "zu viel Bauch" hat, aber er ist auch ein relativ großes Flugzeug für die 2 m Spannweite.

Gruß,

Uwe.

https://vimeo.com/220380475

Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
matzito
Beiträge: 185
Registriert: Do 3. Dez 2015, 06:58
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: X-RES

Beitrag von matzito » Di 6. Jun 2017, 06:55

Der fliegt richtig toll, da macht das zugucken Spass!
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: X-RES

Beitrag von paulpanter82 » Do 15. Jun 2017, 14:01

Moin Uwe

Da hab ich scheinbar etwas verpasst trotzdessen ich im Urlaub doch mal kurz rein geschaut habe.
Schön schön freut mich das er bei dir doch noch fliegt und schaut sehr farbenfroh nach Resteverwertung aus :mrgreen: :thumbup:
Wenn ich richtig sehe hast du Sperrholzecken oben drauf an der ruderlosen Enleiste, würdest du das so wieder machen oder soll ich da besser auch mal die Ausschnitte für eine 1mm dicke Endleiste vergrößeren und die Ecken noch anfügen?
Das mit dem Bowdenzuginnenrohr und Stahldraht hatte damals bei der kleinen Parabola schon nicht so gut funktioniert ich hatte da auch mal 0,8er Draht probiert der hat zwar weniger gewackelt aber die Reibung war zu stramm. Wie wäre es mit einer Push Pull anlenkung mit Dynema geflochtener Angelschnur? Hast du schon Hochstart am Gummi probiert?

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
kosmo83
Beiträge: 91
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:22
Wohnort: Detmold

Re: X-RES

Beitrag von kosmo83 » Mo 23. Okt 2017, 13:47

Gibt's noch Neuigkeiten zum X-Res ;)
Ciao
Chris

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: X-RES

Beitrag von paulpanter82 » Mo 23. Okt 2017, 17:57

Moin Chris

Keine Ahnung, ob Christof schon mal mit meinem geflogen ist???
X-RES ist scheinbar zu schwer und Uwe ist bisher mehr geflogen als ich damals mit meinem. Ich hatte lange Zeit einen ARES und wenn ich jetzt neu bauen würde würde es wieder ein ARES werden.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: X-RES

Beitrag von UweH » Mo 23. Okt 2017, 20:02

paulpanter82 hat geschrieben:X-RES ist scheinbar zu schwer und Uwe ist bisher mehr geflogen als ich damals mit meinem. Ich hatte lange Zeit einen ARES und wenn ich jetzt neu bauen würde würde es wieder ein ARES werden.
X-RES ist nur für den Wettbewerb zu schwer, viel Gewicht kostet bei RES viel Hochstarthöhe, ansonsten ist das ein wirklich sehr guter und gutmütiger Thermiksegler.
Der Ares ist schneller und dynamischer und damit besser als Allrounder und für den Hang bei schwachen Bedingungen.
Wenn der Ares nicht mehr oben bleibt fliegt der X-RES immer noch locker im Aufwindchen.

Meiner ist von einer harten Landung im Urlaub immer noch beschädigt, wird aber ganz sicher wieder repariert.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Antworten