Baracuda

Re: Baracuda

Beitragvon UweH » Mi 4. Mär 2015, 15:06

sonouno hat geschrieben: hmm, ich rechne mit 60 g Blei um den Schwerpunkt einzustellen....
wenn ich davon statt 30 g dann 50 g in der Spitze hin und her schiebe macht das doch auch was aus....??



Ja klar, je mehr Du schiebst, umser größer die Schwerpunktverschiebung.
Die Menge an Blei in der Nase ist durch das einstellen des Schwerpunkts fix, aber je mehr von diesem Blei Du schieben kannst, umso größer die Schwerpunktverschiebung. Am besten wärs den Akku noch mit zu verschieben, dann schaffst Du vielleicht auch die gewünschten 5 mm?
Ich bin gespannt.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Baracuda

Beitragvon sonouno » Mi 4. Mär 2015, 15:18

ich wollt mir den aufwendigen Schlitten für den Accu sparen... ich stell den SP so gut es geht fest ein
(wären beim Baracuda 55 mm ) mit der davon maximal möglichen Menge auf der Wippe in der Mittellage,
dann kann ich damit ca 1 cm vor und zurückfahren....

weitere Tests kann man dann immer noch mit SP verschiebung per Hand 1 bis 2 mm vor oder zurück und dann wieder die Wippe....

sollte das zu wenig sein kann ich immer noch umbauen auf den Accu-Schlitten :roll:

wollt nicht zu viel Gewicht auf dem Servo haben... Corona MG 238...

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Baracuda

Beitragvon sonouno » So 8. Mär 2015, 11:46

UweH hat geschrieben:Hallo Christof, ich denke das macht weniger als 5 mm aus, aber auch 3 mm Schwerpunktverschiebung im niedrigen Stabilitätsmaßbereich ist bei einem 1,5 m Brett schon recht viel.
Nur als Landehilfe kann ich mir vorstellen dass man wesentlich mehr ganz gut nutzen kann.

Gruß,

Uwe.

hallo Uwe...
wie muss ich diesen Satz verstehn ?
SP vor oder zurück ? was bringt das beim landen ?

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Baracuda

Beitragvon UweH » So 8. Mär 2015, 22:53

sonouno hat geschrieben:
UweH hat geschrieben:Hallo Christof, ich denke das macht weniger als 5 mm aus, aber auch 3 mm Schwerpunktverschiebung im niedrigen Stabilitätsmaßbereich ist bei einem 1,5 m Brett schon recht viel.
Nur als Landehilfe kann ich mir vorstellen dass man wesentlich mehr ganz gut nutzen kann.

Gruß,

Uwe.

hallo Uwe...
wie muss ich diesen Satz verstehn ?
SP vor oder zurück ? was bringt das beim landen ?

grüssle, Christof ;-)


Hallo Christof, ein kopflastig eingestellter Brettnurflügel hat schlechte Flugleistung, deshalb sollte Schwerpunkt vor als Landehilfe funktionieren.
Wie gut das funktioniert weiß ich nicht, hab noch keinen im Flug verstellbaren Schwerpunkt geflogen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Baracuda

Beitragvon sonouno » Mo 9. Mär 2015, 07:53

ahh, ok, du meinst also SP vor und mit Höhe langsam voll durchziehen...
bzw auch noch mit der Seitenruderspreizklappe bremsen...
jo, mal sehn :)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Baracuda

Beitragvon sonouno » Mo 11. Mai 2015, 08:56

gestern abend mal wieder bissl am Baracuda weiter gemacht:

P1030387.JPG
Spreizklappen nochmal neu gemacht

is ein Tick schwerer als mit Balsa.... aber stabil und optisch netter ;-)
P1030388.JPG
Bleibombe auf Schlitten...mit Anlenkung

sind 65 Gramm Blei in dem Päckchen... denke ich kanns max 2,5 cm hin und her bewegen...
P1030389.JPG
so solls mal rein...

der Schlitten ist aus nem alten CD-Laufwerk entnommen...
P1030390.JPG
Empfänger sitzt, Anlenkung wird heut gemacht

die roten Markierungen auf der Flächenunterseite markieren den voraussichtlichen Schwerpunkt von 55 mm hinter Flügelvorderkante.

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Brettzision — Neues Brett vom Tim

Beitragvon sonouno » Di 23. Jun 2015, 14:23

UweH hat geschrieben:
sonouno hat geschrieben:Zielvorgabe wäre für mich Rippenbau leicht ( < 500 g) "schön" und 1,6 mtr Spannweite...
(evtl auch vermarktbar ?)
jemand Interresse ?


Hallo Christof, im Moment bring ich so was nicht unter, aber übern Sommer könnte ich mir die Entwicklung eines leichten 1,5 m Freizeit-SAL-Bretts in Rippenbauweise mit der Aerodynamik angelehnt an das Prinzip von GIZMO / Minirock vorstellen :roll:

Schaun mer mal.... ;-)

Gruß,

Uwe.

mal als Teaser wieder in den Raum stell.... hihi ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Brettzision — Neues Brett vom Tim

Beitragvon UweH » Di 23. Jun 2015, 15:44

sonouno hat geschrieben:
UweH hat geschrieben:
sonouno hat geschrieben:Zielvorgabe wäre für mich Rippenbau leicht ( < 500 g) "schön" und 1,6 mtr Spannweite...
(evtl auch vermarktbar ?)
jemand Interresse ?


Hallo Christof, im Moment bring ich so was nicht unter, aber übern Sommer könnte ich mir die Entwicklung eines leichten 1,5 m Freizeit-SAL-Bretts in Rippenbauweise mit der Aerodynamik angelehnt an das Prinzip von GIZMO / Minirock vorstellen :roll:

Schaun mer mal.... ;-)

Gruß,

Uwe.

mal als Teaser wieder in den Raum stell.... hihi ;-)


Hallo Christof, nachdem ich im Urlaub den Mimares viel parallel mit Uwes Scandera geflogen habe wird wohl zuerst der Pfeil überarbeitet.
Wir sind übrigens im wahren Sinne parallel geflogen, vor allem am Abend bei nachlassendem Tragen haben wir uns enge Spaß-Hangrennen an der Kante geliefert.
Scandera ist minimalst schneller, aber ansonsten schenken sich Brett und Pfeil trotz der unterschiedlichen Bauweise Schaum mit glatter Folie <=> offene Rippenbauweise mit rauher Gewebebespannung nix, auch nicht bei Rollwendigkeit und Rückenflug :D
Im Schnellflug kommt der Rippenpfeil beim schnellen fliegen im Gegensatz zum kompakten EPP-Brett aber an die Flattergrenze und hier werde ich noch mal mit geänderter Bauweise ansetzen....unter anderem ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Baracuda

Beitragvon sonouno » Di 30. Jun 2015, 13:37

hallo Uwe,
eilt ja nicht... ich bau derweil mal paar Vorversuche in Depron :D

P1030462.JPG
28 Gramm, 57 cm Spannweite

P1030463.JPG
35 cm Länge


Der blaue Kringel ist der erflogene Schwerpunkt... sind 8 Gramm Blei auf der Nase....
bei Wurf aus 2 mtr Höhe reicht mein 14 mtr Wohnzimmer nicht aus so toll gleitet der :)

SAL Start im Garten funtzt und pfeifft prima... macht er immer erst nen Looping und gleitet dann 20 mtr weit zu Boden.

ich werd jetz so nebenher mal ne 1,2 mtr RC-Version basteln aus Depron ala Sebald...
Ziel bleibt weiterhin für mich so 1,5 bis 1,6 mtr in Rippe

grüssle, Christof ;-)

ps: wenns bei mir klappt sehn wir uns evtl in Dachau am WE...
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: Baracuda

Beitragvon Bernhard » Di 30. Jun 2015, 17:30

Hallo,

Entwurf, ein V ala Schwalbenschwanz würde dem dem Vogel stehen.

Gruß Bernhard
Bernhard
 
Beiträge: 100
Registriert: 21.10.2012

VorherigeNächste

Zurück zu Nurflügel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste