Brettnurflügel für Thermik und RES

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon paulpanter82 » Mi 15. Mär 2017, 22:59

Moin Leude

Danke Uwe für die ausführliche Klarstellung dann werd ich mal schauen das ich nach oben noch möglichst viel Klappenausschlag her bekomme.
Unterschiedliche höhen/quer Ausschläge hatte ich so auch noch nicht mal sehen was meine MZ24 dazu sagt :mrgreen:

Auf Seite 39 habe ich meine Daten veröffentlicht.
Einen Bausatz wird es nicht geben, gibt die DXF an den Fräser eures Vertrauens der wird was damit anfangen können.
Wer sich noch etwas gedulden kann ich werde eventuel kommendes Wochenende hier eine neue Version mit leichten Veränderungen und den fehlenen Halbrippen für die Bremsklappe einstellen.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon UweH » Do 16. Mär 2017, 00:07

paulpanter82 hat geschrieben:Unterschiedliche höhen/quer Ausschläge hatte ich so auch noch nicht mal sehen was meine MZ24 dazu sagt :mrgreen:


Hallo Michael,

Servo- und Ruderhebelarme auf die maximalen Ruderausschläge bei 100 % Servoweg bei maximaler Dual-Rate des Senders für den Qerruderausschlag ablängen und für Höhenruder 50 oder 40 oder 35 % Dual-Rate einstellen, damit ist das für das normale rumgefliege schon fertig.
Für die Landeflugphase mit Hyper-Stall sollte der Sender allerdings asymmetrische Dual-Rate-Ausschläge oder was vergleichbares können, aber ob das notwendig ist oder überhaupt brauchbar funktioniert wird erst die Flugerprobung zeigen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4909
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon Baumschubser » Do 16. Mär 2017, 02:18

Danke für den Seiten vermerk, werde mal meinen Schreiner fragen was er dafür will wenn er mir ein Bausatz erstellt. Wenn ich mir einen Fräsen lassen, las ich dir was zukommen für die Daten ;-)
Baumschubser
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.09.2016

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon paulpanter82 » Do 23. Mär 2017, 19:11

Moin Leude

Schuldigung das ich die letzten Tage etwas schreibfaul war... aber ich hab noch ein paar Fotos und werd sie noch nach reichen. :mrgreen:
Dafür fliegt GizmoRES schon, für alle UHD mit bum bum Musikliebhaber jetzt bitte einfach woanders weiter schauen :P



Das abrupte Ende im zweiten Filmchen habt ihr jemanden zu verdanken der kürzlich erst 50 geworden ist und mich per Wahtsapp terrorisiert hat, beim nächsten mal erst Internet abschalten dann Filmchen drehen :mrgreen:
Dafür darf sich Thomas auf einen netten Flieger freuen und dreht sicherlich noch den ein oder andere nette Home Por... äääh Flieger :mrgreen:
Hier sieht man ein bisserl mehr vom noch zaghaften Hochstart, es wird ja der selbe Pfeilschaft wie beim AntistRES verbaut dementsprechend sehen die ersten paar Meter auch sehr Bananenartig aus. :mrgreen:



GizmoRES 850p.jpg


Hochstarthacken ist momentan 10mm vor Schwerpunkt kann aber bis auf SP verschoben werden.

Hochstarthacken.jpg


Gewichtsmässig bin ich leider bei ca. 530g. Allein ein Flügel flugfertig mit 2 Sevos ( KST245s und ein kleinen 8mm Plastik NoName für die Bremsklappe ) 0,14er Servokabel und der deckenden Oracover bringt schon satte 185g. Leider brauchts momentan auch etwa 25g Blei in der Nase

Flügel flugfertig.jpg


Ich hab noch 2 Flieger fast Rohbaufertig bei einem davon werde ich Vlies mit Spannlack und Kupferlackdraht versuchen und ggf. die Servos vor den Holm legen.

2 roh.jpg


Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon tomslara » Do 23. Mär 2017, 20:23

Hallo Michi,
sehr saubere Arbeit die du da mal wieder hingelegt hast. :thumbup:
Bin schon gespannt, wie das bei Thermik ausschaut.
Weiter so. :thumbup:
Gruß Thomas
Benutzeravatar
tomslara
 
Beiträge: 132
Alter: 50
Registriert: 24.05.2012

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon PIK 20 » Do 23. Mär 2017, 20:59

Hallo Michael
Gratuliere dir zu deinem Maiden. Schade nur dass bei den Hochstarts lange nichts zu sehen war, aber das ist ein gutes Zeichen, schlimm wäre es wenn der Vogel gleich wieder im Bild und am Boden erschienen wäre.
War schon lange nicht mehr im Forum, werde deinen Bericht mir reinziehen. Eine wunderschönen Konstruktion. Gute Arbeit
Gruß Heinz
PIK 20
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.03.2017

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon paulpanter82 » Do 23. Mär 2017, 21:43

Danke Thomas und Heinz

Im ersten Teil sieht man beim 3. Start 9:43 den Schatten noch über den Boden huschen, bei 9:57 wenn ich dann ins Bild laufe kommt das rote Band über mir runter gefallen. Der Auszug ist jetzt noch zaghaft da der EMC RES Gummi selbst in der Sonne noch nicht richtig warm / geschmeidig wird aber reicht dennoch um gut Höhe machen zu können. Bei meinem Gezores würde ich jetzt schon bei weitem mehr ziehen. Da darf sich Thomas dann austoben und eine für sich gute Hackenposition heraus finden ich werde erst in gut 3 Wochen dazu kommen weil schon der erste Urlaub kurz bevor steht.
Bis dahin hab ich dann auch wieder jemanden der die Cam führt, hätte ich sie wieder so weit weg gestellt das man den ganzen Steigflug sieht würden sich die Kurzsichtigen mit "man sieht ja gar nix" beschweren, die sind nur zu eitel mal zum Optiker zu gehen. :mrgreen:

Ich fliege momentan recht kleine Ausschläge, eine Seite vorher die 8 - ~10mm wenn ich jetzt so drüber nachdenke würde ich eventuell nach unten etwas Expo drauf geben und nach oben auf 7-8mm weiter runter gehen. Ich komme beim werfen noch nicht so schnell in einen sauberen Gleitflug rein was nach dem Hochstart mit genung Schwung kein Problem ist.
Ich habe 3 Phasen programiert mit den kleinen Auschschlägen den etwas größeren ~15mm und den Hyperstal was Uwe angesprochen habe, alle unterscheiden sich nur im Höhenruder - Quer ist bei vollem weg womit man recht gut eng ums Eck kommt ich würde es dennnoch etwas reduzieren um da etwas ruhe rein zu bringen. Ich habe heute nur die kleinen Ausschläge getestet wenns dann mal weniger Wind gibt probier ich auch die Bremmsklappen und Hyperstal.

Gruß Michael
Zuletzt geändert von paulpanter82 am Do 23. Mär 2017, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon UweH » Do 23. Mär 2017, 21:47

Hallo Michael, saubere Arbeit, Glückwunsch :thumbup:

Der nickt beim Hochstart nach dem los lassen scheinbar gar nicht oder kaum auf und ab bevor er in den Steigflug geht, das sieht vielversprechend aus.

Wie viel Höhenruderausschlag hast Du jetzt programmiert, das sieht in den Videos sehr viel aus.

Ich hatte Gestern erst ein Gespräch mit Timo wegen dem Zusammenhang zwischen Schwerpunkt und Höhenruderausschlag beim Minirock.
Timo meinte er könne meinen Schwerpunkt nicht fliegen, hatte aber fast doppelt so viel Höhenruderausschlag programmiert wie ich (Einflugausschläge für den Fall der Kopflastigkeit, aber in der Flugerprobung noch nicht aufeinander abgestimmt)
Ich bin sicher wenn er den Höhenrudertausschlag zurück nimmt kann er auch mit dem Schwerpunkt zurück und gewinnt damit deutlich an Flugleistung.
So eine Optimierung kannst Du auch versuchen, eine kurze Beschreibung dazu hatte ich hier mal gepostet: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost3569855

Ich bin gespannt wie die Flugerprobung weiter geht, mit so einem Teil würde ich gerne mal im Lee hinter einem steilen Hang bei 0,0002 Bft Soooooft-DS probieren :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4909
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon paulpanter82 » Do 23. Mär 2017, 21:52

Hallo Uwe

Schau noch mal nach meinem EDIT oben :mrgreen:
Ich werfe jetzt schon am gestreckten Arm nach oben sieht im Film aber komisch aus. Er zieht gut direkt aufwärts ab nur Seitenwind mag er gar nicht, 1. teil zweiter Start schaue auf den Schatten am Boden da hatte ich keine Chance den gerade zu ziehen und es hat gescheppert. Ist aber nur der Multilock aufgegangen und weiter ging nach dem zusammen drücken. Leistungsoptimierung mach ich dann mal bei deutlich weniger Wind früh morgens aber ich habs im Hinterkopf beim SP zurücklegen die Ausschläge zu verkleinern. SP liegt übrigens momentan da wo du ihn mir angeraten hast und Ruder nur minimal ~1mm nach oben.

mit so einem Teil würde ich gerne mal im Lee hinter einem steilen Hang bei 0,0002 Bft Soooooft-DS probieren :D

Du würdest nur wieder in ein Springgebüschchen donnern :mrgreen: :P

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister
Benutzeravatar
paulpanter82
 
Beiträge: 1013
Registriert: 11.07.2012

Re: Brettnurflügel für Thermik und RES

Beitragvon UweH » Do 23. Mär 2017, 22:54

paulpanter82 hat geschrieben:ich habs im Hinterkopf beim SP zurücklegen die Ausschläge zu verkleinern


Unbedingt!!


paulpanter82 hat geschrieben:
mit so einem Teil würde ich gerne mal im Lee hinter einem steilen Hang bei 0,0002 Bft Soooooft-DS probieren :D

Du würdest nur wieder in ein Springgebüschchen donnern :mrgreen: :P


Unter 1 Bft donner ich nicht in Springbüschchen, sondern in Springhüttchen oder Springsitzbänkchen :roll: :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4909
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

VorherigeNächste

Zurück zu Nurflügel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast