Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von paulpanter82 » Sa 30. Apr 2016, 20:49

Hallo Uwe
UweH hat geschrieben:Hallo Michael, an Bernds Brett hatte ich gar nicht mehr gedacht, der geschwungene Flügel wäre sicher ideal, die geodätische Bauweise nicht....zum Glück, das im CAD wäre für mich ein Alptraum ;-)
Um noch mal auf Geodädik zurück zu kommen, ist die Bauweise generell nicht so ideal oder weils im Cad kompliziert ist? Ich hätte eventuell lust das hier in der gestreckten Version mal um zu setzten dann ohne Rohrholme sondern mit Kieferleisten oben und unten.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von UweH » Sa 30. Apr 2016, 21:04

paulpanter82 hat geschrieben:
UweH hat geschrieben:Hallo Michael, an Bernds Brett hatte ich gar nicht mehr gedacht, der geschwungene Flügel wäre sicher ideal, die geodätische Bauweise nicht....zum Glück, das im CAD wäre für mich ein Alptraum ;-)
Um noch mal auf Geodädik zurück zu kommen, ist die Bauweise generell nicht so ideal oder weils im Cad kompliziert ist? Ich hätte eventuell lust das hier in der gestreckten Version mal um zu setzten dann ohne Rohrholme sondern mit Kieferleisten oben und unten.
Hallo Michael, das Problem an der geodätischen Bauweise ist, dass die Rippen quer zur Strömung eingebaut werden, besonders an der stark gekrümmten Oberfläche der Flügelnase bremst das stark und mach viel Flugleistung kaputt. Deshalb hatte Bernd die Zwischenräume seines Bretts im Nasenbereich nachträglich mit Schaum ausgefüllt. Eine gute Alternative ist es den Nasenbereich als konventionelle D-Box zu bauen, aber etwas schmaler als bei konventioneller Rippenanordnung, und den hinteren, weniger gekrümmten Bereich geodätisch. Die steifsten Rippenflügel bekommt man wenn man geodätische Rippen mit dünner Beplankung kombiniert, aber dann sieht man die schöne Bauweise leider nicht mehr.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von paulpanter82 » Sa 30. Apr 2016, 21:14

Hallo Uwe

Ok ich dachte da geht es um mehr als nur den Nasenbereich den Bernd aufgefüllt hatte. Da dachte ich dann auch erst an beplanken aber bei den Kurven macht das sicherlich keinen Spaß. Vielleicht die Zwischenräume mit Styrodurstücke füllen und beischleifen ohne sie ein zu kleben dann mit Paketklebeband abdecken und eine dünne GFK D-Box drauf laminiert die dann aufgeklebt wird wenn man die Styrostücke wieder raus gedrückt hat. Anstat der Kiefernholme dann eventuell direkt etwas UD Kohleband als Holm einlaminieren.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5173
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von UweH » Sa 30. Apr 2016, 21:27

Hi Michael, also ich würde lieber die schmale Schäftung an Beplankungsstreifen dran schleifen als nicht genau passende Styrodurklötze in einem Balsa-Rippenflügel beischleifen.
Wenn Du das Brett geodätisch konstruieren willst und kannst, dann rate ich Dir komplett geodätisch zu bauen und die Flügelnase mit geschäfteter Balsabeplankung in Form zu bringen. Das schäften macht echt nicht viel Arbeit wenn die Konturform der Beplankungsstreifen passt und mir macht es sogar sehr viel Spaß die Außenhaut so Stück für Stück zu bauen....und abgesehen von Nase und Randbogen sind es nicht mal viele geschäftete Stoßstellen.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von paulpanter82 » Sa 30. Apr 2016, 21:46

UweH hat geschrieben:und abgesehen von Nase und Randbogen sind es nicht mal viele geschäftete Stoßstellen.
Schon die Nase wäre mir zu viel :mrgreen:
Komplett geodätisch sowiso aber ich stelle es mir einfacher vor das relativ weiche Styrodur auf Rippenkontur bei zu schleifen als da Schäfftungen an zu passen. Die Styroklötze konnte man ja mit einem pickerl doppelseitigem Klebeband reindrücken sie sollten schon recht fest sitzen beim bei schleifen.
Davon mal abgesehen das mir die nicht transparente D-Box dann nicht gefallen würde müsste man ja dann auch noch die mehr oder weniger geraden Teilbeplankungstücke etwas verrunden.
Vllt mach ich einfach mal und schaue dann was am ende raus kommt.

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von paulpanter82 » Mo 4. Jul 2016, 12:04

Moin Leude

Hab mir gerade die Aufwind geholt und da was interesantes gesehen: SkyHigh 4

Bild


Youtube: x33IPKu1pVY



Hauptsache erst mal zum Patent angemeldet. Wie ist das eigentlich wenn ich jetzt sage hey ich denk da schon seit letztes Jahr drüber nach?
1300 Taler für ein paar gelaserte und gewinkelte Blechteile mit Baumarkt M3? Schrauben. Motor samt Regler, Elektronik usw. kann ja auch nicht die Welt kosten :mrgreen:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

st_canoe
Beiträge: 87
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:04

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von st_canoe » Di 5. Jul 2016, 07:42

Hi Michael,

es kommt drauf an, ob Du mit Deinen Videos im Netz schneller warst. Dann haben Sie von Dir abgekupfert :)

Grüße, steve

Benutzeravatar
paulpanter82
Beiträge: 1059
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 19:30

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von paulpanter82 » Di 5. Jul 2016, 11:39

Moin Steve

Ja, meine waren schon letztes Jahr drin. Denen ihres erst letzten Monat.
Aber wahrscheinlich gewinnt der der das meiste Geld für seine Anwälte hat :mrgreen:

Gruß Michael
Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
Männer bleiben ewig Kinder...
Nur das Spielzeug wird größer...

"LIVE FAST DIE OLD"
Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister

Benutzeravatar
matzito
Beiträge: 185
Registriert: Do 3. Dez 2015, 06:58
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Brettnurflügel für Thermik und Motor gestreckt...

Beitrag von matzito » Do 7. Jul 2016, 10:17

Die zeit nach einer ersten Beröffentlichung anzumelden ist begrenzt auf paar Wochen es gewint der der als erstes anmeldet
Aber wer will fuer privat ein patent? Das kostet nur Geld. Im Unternehmen ist das besser da gibts was vom Arbeitgeber u mit jedem produzierten Teil klingelt die kasse oft aber im millicent bereich da muss man schon Massen produzieren denn vergütungs u lizenzfaktoren sind allemiteinander zu multiplizieren.
Bild Bild Bild Bild

Antworten