Horten XIV Maßstab 1:4

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1591
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von foobos » Di 1. Feb 2011, 21:36

UweH hat geschrieben:
McLaut hat geschrieben:Die Kufe gleitet holpernd über Löcher und Gräben weg, während sich das Rad darin verfängt und der Ruck dabei evtl. etwas beschädigt.
Deshalb sind die Hortenbrüder ab der IIIf dazu übergegangen eine Einziehkufe mit einem aberfbaren Rad für den Start zu verwenden, wie z.B. auch beim DFS Habicht und dem schnellsten Segler Me 163 Kraftei...
Äh ja... gerade letztere war ja kein reiner Segler, sondern hatte noch so Tolle Dinge wie Wasserstoffsuperoxyd (T-Stoff) und Hydrazinhydrat (C-Stoff) mit an Bord, was selbst bei vergleichsweise sanften Landungen gern mal miteinander in Verbindung kam :wink:
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » Di 1. Feb 2011, 22:40

foobos hat geschrieben:
UweH hat geschrieben:dem schnellsten Segler Me 163 Kraftei...
Äh ja... gerade letztere war ja kein reiner Segler,
Ja, stimmt Wolfgang, ist ein Segler mit Hilfsantrieb :roll: :mrgreen:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von christianka6cr » Mi 2. Feb 2011, 00:12

So im Prinzip der Vorreiter hierfür. :mrgreen:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1591
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von foobos » Mi 2. Feb 2011, 07:21

Ach mensch, da geht doch das ganze "flair" verloren :(
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

PIK 20

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von PIK 20 » Do 3. Feb 2011, 19:12

Wieso, ist doch viel schöner das Sch..sstriebwerk zu hören als das Pfeifen des Seglers im Speed. :roll:

Heinz

PS: Bei uns in der Nähe, in Mitterndorf, sind auch so ein paar Irrgeleitete, denen gefällt das. Mein Freund hat schon mal von denen ein Modell zur Reparatur gehabt. Die Dämpfungsfläche des Seitenleitwerks war außen stark vergilbt, innen mittelbraun. Dass die Kiste noch so fliegen konnte hat uns überrascht. Wahrscheinlich muss man da hochtemperaturfestes Epoxi verwenden.

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » Do 3. Feb 2011, 19:22

PIK 20 hat geschrieben:Wahrscheinlich muss man da hochtemperaturfestes Epoxi verwenden.
Nöö Heinz, das ist Jet-getempert :twisted: :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1591
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von foobos » Do 3. Feb 2011, 19:45

UweH hat geschrieben: Nöö Heinz, das ist Jet-getempert
:D
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

Benutzeravatar
Mister123
Beiträge: 1030
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 22:04

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von Mister123 » Sa 5. Feb 2011, 21:13

Boah Uwe, was ein klotz! Bin echt auf das Teil gespannt, wenn es mal am Vereinshang seine Kreise fliegt! Mach weiter so!

Gruß

Ach, wenn wir grad bei Vereinshang sind, für morgen ist wieder SW gemeldet ;-)
Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von UweH » Sa 5. Feb 2011, 21:48

Mister123 hat geschrieben:Ach, wenn wir grad bei Vereinshang sind, für morgen ist wieder SW gemeldet ;-)
Hi Tobi, ich komme und Michel will uns gegen 13:30 auch besuchen :wink:

Im Moment hat die Ho XIV eine kurze Pause, die X-mess-Reparatur ist in vollem Gang, aber bald gehts mit der hinteren Haube weiter und dann gehts mit großen Schritten auf den Erstflug zu. Der 10-Kanal Jeti-Empfänger ist am Dienstag gekommen und den Cockpitausbau will ich erst nach dem Erstflug machen. Sollte das Glashaus den Belastungen beim landen nicht gewachsen sein muß ich im Notafall nicht so viel reparieren und ändern.

Gruß,

Uwe
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
Mister123
Beiträge: 1030
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 22:04

Re: Horten XIV Maßstab 1:4

Beitrag von Mister123 » Sa 5. Feb 2011, 21:52

Jo,

hab mit Michel schon gemailt, mal sehn ob er mit meiner Wegbeschreibung klar kommt ;-)
Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!

Antworten