Quirl oder nicht?

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon UweH » Sa 28. Jun 2014, 01:23

Koarl hat geschrieben:Ich finde es schade, dass eine zu Anfang interessante Diskussion so unsachlich wird.


Ich finde dass die Diskussion von Anfang an unsachlich war und ich selbst habe gar nicht die Absicht zu diesem Thema eine sachliche Diskussion zu führen, denn E-Fliegen ist ein stark zunehmender Modetrend und angesichts der Masse der E-Flieger führt die Kritik der wenigen Segelflieger tatsächlich zu nichts...oder fast, denn zumindest Michael ist neugierig geworden und offensichtlich aus positiver Erfahrung neugierig geblieben wie Segelfliegen ohne Motor funktioniert. Wie Elmar schrieb - danke für Deine Unterstützung - ist es eine Sache der persönlichen Einstellung ob man auf den Motor im Segelflugzeug verzichten möchte oder nicht.
In den letzten Jahren hat der reine Segelflug durch leichte Antriebe und sehr leichte und leistungsstarke Akkus enorm an Attraktivität zugelegt...E-Motor ist der bessere Hochstart ....was auch dazu führt dass der Prozentsatz der motorisierten Segler im Vergleich zu den reinen Seglern stark zugenommen hat.
Leider führt das auch dazu dass selbst da wo man den Motor nicht braucht, bei gutem Tragen am Hang, trotzdem der Motor von immer mehr Kollegen am Hang genutzt wird....einfach weil er ja da ist und absolute Sicherheit bietet, egal ob man diese Sicherheit braucht oder nicht.
Die Diskussion hat mir gezeigt, dass die Spezies der reinen Segelflieger, zu denen ich im Gegensatz zu Elmar erst seit kurzem gehöre, eine aussterbende Spezies ist weil die Technik günstig und viel beworben zur Verfügung steht und für lange Flugzeiten viel einfacher zu handhaben ist als die Natur.

Die Diskussion hat mir persönlich absolut keine Lust darauf gemacht meine E-Flotte wieder instand zu setzen und entsprechend dem Trend der Zeit ausgiebiger zu nutzen um mehr zum fliegen zu kommen, sondern sie hat mir Lust gemacht weiter an der Entwicklung leistungsfähiger Segler ohne Motor zu arbeiten, sie zu bauen und zu fliegen, weil es meinem Interesse und meiner Einstellung mehr entspricht die Natur zu verstehen und vor den eigenen Karren zu spannen statt sie mit Technik auszuknipsen....und nicht zuletzt auch weiter die Flauten zu nutzen um mit den Segelfliegerkollegen wie Elmar fachzusimpeln statt mit Motor Flugzeit zu maximieren.....Lebensqualität und Freizietspaß im Modellflughobby ist für mich nicht zwangsweise äquvalent mit Flugzeit :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5097
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon Goofy » Sa 28. Jun 2014, 07:09

@ koarl:
Du musst Dich nicht angegriffen fühlen ! Bitte lies meinen Beitrag genau ! Ich habe geschrieben, dass ich nur meine PERSÖNLICHE Sichtweise darlegen kann, so wie ICH es handhabe. Ich bin ganz weit davon entfernt, Andere missionieren zu wollen ! Jeder soll dieses Hobby so betreiben, wie er es für richtig hält, und wie er den meisten Spass daran hat.
Für jedes Argument gibt es ein Gegenargument - so kann sich doch nun wirklich jeder das für ihn Richtige heraussuchen.

Andererseits will ich mich aber auch nicht dafür rechtfertigen müssen, dass ich auf Antriebe grundsätzlich verzichte. Das war nämlich der eigentliche Ausgangspunkt für diese Diskussion. So wie Tobi es geschrieben hat, dass man mittlerweile in den Bergen schon "doof" angeschaut wird, wenn man ohne Antrieb fliegt.

Ich weiß nicht, ob jemand eines der letzten Sonderhafte " FMT-Segelflug" mit Schwerpunkt Hangflug gelesen hat? ( Ich habe es leider nicht mehr gefunden; vermutlich vor Wut weggeschmissen).
Nicht genug damit, dass schon auf dem Cover ein Scale-Segler mit Nasenantrieb abgebildet war ( daran hat man sich ja schon gewöhnt), auf den letzten Seiten ging es um genau dieses Thema hier. Da wurden so genannte "Experten" zitiert. Da konnte man lesen, dass das Fliegen ohne Anrieb fahrlässig und sogar umweltgefährdent sei :!: :?: :?: Das geht mir dann aber doch entschieden zu weit! Da kann ich nur dazu sagen: Wer nicht verantwortungsbewusst mit einem Segler umgehen kann, der muss dann halt einen Antrieb einbauen !

Aber ansonsten : Da prallen Philosophien aufeinander, über die man schlecht streiten kann.

Gruß
Elmar
Zuletzt geändert von Goofy am Sa 28. Jun 2014, 08:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Goofy
 
Beiträge: 761
Alter: 49
Registriert: 10.09.2011
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon christianka6cr » Sa 28. Jun 2014, 07:33

Moin

Goofy hat geschrieben:...Ich weiß nicht, ob jemand eines der letzten Sonderhafte " FMT-Segelflug" mit Schwerpunkt Hangflug gelesen hat? ( Ich habe es leider nicht mehr gefunden; vermutlich vor Wut weggeschmissen).
Nicht genug damit, dass schon auf dem Cover ein Scale-Segler mit Nasenantrieb abgebildet war ( daran hat man sich ja schon gewöhnt), auf den letzten Seiten ging es um genau dieses Thema hier. Da wurden so genannte "Experten" zitiert. Da konnte man lesen, dass das Fliegen ohne Anrieb fahrlässig und sogar umweltgefährdent sei! Das geht mir dann aber doch entschieden zu weit! Da kann ich nur dazu sagen: Wer nicht verantwortungsbewusst mit einem Segler umgehen kann, der muss dann halt einen Antrieb einbauen !...


Gottseidank kaufe ich mir diese Schundblätter nicht. Fahrlässig und Umweltgefährdent? Die sind ja krass drauf. Job verfehlt? :oops:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon TilmanBaumann » Sa 28. Jun 2014, 11:56

UweH hat geschrieben:Ich finde dass die Diskussion von Anfang an unsachlich war und ich selbst habe gar nicht die Absicht zu diesem Thema eine sachliche Diskussion zu führen

Endlich merkt es einer das wir hier über Geschmack diskutieren. :-D

Auch wenn ich immer schön relativiert habe ist es mir ehrlich gesagt die Gegenposition ziemlich schnupppe. Man muss sich ja nicht immer einig sein.

Ich glaube wir sind und einig das sinnloses rumgeheitze mit Motor am Segelflugplatz verpönt ist.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon UweH » Sa 28. Jun 2014, 12:34

TilmanBaumann hat geschrieben:Ich glaube wir sind und einig das sinnloses rumgeheitze mit Motor am Segelflugplatz verpönt ist.


Hallo Tilman, was meinst Du mit Segelflugplatz? Ich denke an einem Modellflugplatz in der Ebene oder auch an zugelassenen Hangfluggeländen kann man alles machen was erlaubt ist, wo sonst wenn nicht da? Mich stört das Motor fliegen nur an Hängen, die zum weit überwiegenden Anteil auch Wildfluggelände sind.
Kleine Szene von dem Tag mit dem vorne verlinkten ARES-DS-Video: Ich sitz am Hang auf der Bank und fliege gemütlich aber flott vor der Kante. Kommt ein Spaziergänger vorbei, grüßt freundlich und schaut eine Zeit lang zu. Plötzlich sagt er "...man hört ja gar nichts". Ich sag "Ja klar, ist ja auch kein Motor drin, ist Segelflug". Sagt er nur "Sehr schön", schaut noch eine Zeit lang fasziniert zu und geht viel Spaß wünschend weiter. Das erlebe ich beim Segelfliegen sehr oft, die Leute die sich nicht mit Modellflug beschäftigen kennen das antriebslose fliegen mit den Kräften der Natur meist nicht ......und um nicht in Sachlichkeit zu verfallen, viele Leute die Modellflug betreiben kennen das scheinbar auch nicht :P :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5097
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon TilmanBaumann » Sa 28. Jun 2014, 12:43

Ich meine da wo Segelflieger die cooleren Leute sind und die moralische Oberhand haben.
Also auch am Hang.
In England ist die Animosität gegenüber Motoren am Hang richtig krass. Weil die dort oft auf Geländen vom national trust fliegen wo Motorflug per bylaw verboten ist.
Aber ausser das gelästert wird sagt keiner was wenn jemand mal fix die elektrische Thermik anschmeißt.

Sent on my mobile. Please excuse my brevity.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon Oepfelchen » Sa 28. Jun 2014, 14:09

Moin

Sinnlose Diskussion.....jeder soll so fliegen wie er will :thumbup:
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!
Gruß Jürgen
Benutzeravatar
Oepfelchen
 
Beiträge: 131
Alter: 49
Registriert: 08.04.2013
Wohnort: Lörrach

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon Bernd H » Sa 28. Jun 2014, 14:37

UweH hat geschrieben:
Bernd H hat geschrieben:Und jetzt mal ganz ohne Hang....


Abgesehen davon dass es hier gar nicht um Elektrofliegen ohne Hang geht hat bis jetzt noch kein Einziger in diesem HLG- und Segelflugforum gepostet dass er überhaupt versucht ganz ohne Motor auszukommen, was ja eigentlich der Sinn des Segelfliegens ist. Alle versuchen zu rechtfertigen oder zu erklären warum sie mit Segelflugzeugen Motorflug betreiben, scheinbar hat nur Koarl genug Ehrgeiz und Stolz den Motor am Hang möglichst nur für den Notfall zu benutzen.
Vielleicht sollte man das Forum umbenennen in Motor-Board, das wäre wohl passender, traurig traurig Leute :roll:
Ich fühl mich hier gerade wieder ein ganzes Stück einsamer als bisher, so als scheinbar einziger Segelflieger in einem Segelflugforum :(

Gruß,

Uwe.

P.S.. Edit......nur der Michael hat den umgekehrten Weg versucht und wohl mit Erfiolg, nachdem ich monatelang gepredigt habe dass ARES keinen Motor braucht wenn man das nur so will....wenigstens Einer der scheinbar inzwischen weiß wie ich das meine :thumbup:


Ich bin hier durchaus auch schon aus der hand in die Thermik gestartet.... das sind aber seltene Ereignisse an wenigen Tagen in 3Jahren. ;-)
Gehts wirklich nur um den Hang?
Die Überschrift und der Eingangspost lässt das aber schon Offen .

Ich gehe ja meist zum fliegen und da bevorzugt zum Seglen wenn ich nicht mehr Stehen bzw von eine Fuß auf den anderen treten kann in der Werksatt.Obs dann Thermik hat oder nicht?
Dann geh ich zu fuß weil Autofahren eiene Katastrophe ist für mich.
Und Klappstuhl. :mrgreen: Habe aber keine ambitionen dann ewifg auf der weise rumzurennen... un dem Bauern der mich hier begingungslos fligen lässt das hohe Gras umzutrampeln.

So bleibt es beim Quirl für den Start.

Für spassiges Rumturnen hab ich "uns" dann halt den Funliner gebaut, der Hang mit Hammeruafwind ist halt erstmal nicht erreichbar.
Wenn er das weider ist werd ich einen teufel tum Modelle dort zu fliegen, da häng ich mich dann weider unter Alu mit Dacronbespannung und bring mich selbst in der Thermik hoch.
Funliner ist dann schon elektrosteigen bis an sie grenze und auch mal senkrecht ablassen übern platzpfeiffen und austoben.
Funliner ist aber auch oft genug Thermikflug auch thermisch hoch . Das bedarf bei der schweren schlanken streckungslosen Kiste wohl etwas übung geht aber dann richtig gut wenn mans raus hat. Nur Wunder darf man keine erwarten. :lol:

Ich seh das schon so das man doch jeden nach seinen "bedürfnissen fliegen lassen soll wei man will.
Die viele faceten machn doch das Hobby aus ... oder .

99% der manntragenden Segler kommen ohne Fremdhilfe Übriges erst nicht in die Luft.
Warum soll man das Angenehme nicht dem Nützlichen verbinden .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon UweH » Sa 28. Jun 2014, 16:50

Bernd H hat geschrieben:Gehts wirklich nur um den Hang?
Die Überschrift und der Eingangspost lässt das aber schon Offen


Mir gehts schon um den Hangflug und der Anlass für die Diskussion war Tobis Eindruck vom kürzlichen Urlaub dass man am Hang in den Alpen inzwischen schräg angeschaut wird wenn der Segler noch seine Nase hat.
Die Motorsegler sind am Hang inzwischen in der Überzahl, vor wenigen Jahren war das noch umgekehrt.
Ich persönlich habe absolut Null dagegen in der Ebene mit E-Motor zu starten, oft hat man ja nicht den Platz um Hochstart aufzubauen oder das Gras in der Wiese steht zu hoch um weit rein zu laufen, die Beschwerden von Motorlfiegern über Seile die am Modellflugplatz rum liegen und nach Fahrwerken schnappen kenne ich von einigen Erzählungen.
Wenn ich mehrheitlich in der Ebene fliegen würde hätte ich auch E-Motrsegler und hatte früher auch viele davon, aber inzwischen weiß ich dass es auch an den flachen Spessarthängen ohne geht und genieße es mit der Natur zu fliegen statt sie auszutricksen, aber ich fliege auch zu 95 % an mehr oder weniger steilen Hängen.
Komisch dass von den E-Motorfliegern noch keiner gefragt hat was man beachten muss wenn man ohne Motor fliegen will. Es gab viele Argumente warum man einen Motor auch am Hang braucht oder warum man den gerne drin hat, aber entweder hab ich es überlesen oder es interessiert sich niemand für das was man beachten muss wenn man darauf verzichtet. Elmar hat ein bisschen was dazu geschrieben, aber das war eigentlich ungefragt....
Klar ist die Diskussion sinnlos denn es macht ja doch jeder was er will, selbst wenn es verboten ist wie bei Tilmans Beispiel aus England, aber eine Kontroverse hat manchmal auch den Sinn einen gegebenen und als selbstverständlich akzeptierten Umstand in Frage zu stellen und es vielleicht in Zukunft auch ab und zu mal anders auszuprobieren als nach der alltäglichen Gewohnheit.
Es haben sich ja in der Diskussion doch einige gemeldet die ohne Motor auskommen und dabei keineswegs unglücklicher wirken als die Sicherheitspiloten die ihre Modelle verlieren weil der Regler aussetzt und sie das Segelfliegen nicht erlernt oder wieder verlernt haben :P ....sorry, den letzten konnte ich mir nicht verkneifen :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5097
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Quirl oder nicht?

Beitragvon Nebukadneza » Sa 28. Jun 2014, 17:03

Hi,

UweH hat geschrieben:Komisch dass von den E-Motorfliegern noch keiner gefragt hat was man beachten muss wenn man ohne Motor fliegen will.


Weil ich das jedes zweite Wochenende von Könnern demonstriert bekomme. Ich weiß dass es geht, und ich weiß auch zumindest grob an welchen Stellen ich in Sachen Übung und Routine nachbessern muss damit es auch mal klappt.

Was ich eventuell auch nochmal in die Diskussion werfen wollte: Es ist natürlich für diejenigen die irgendwo wohnen wo "gute" Hänge nahe sind einfacher zu behaupten dass man auch ohne Quirl auskommt, ohne Quirl ähnlich viel Flugspaß zusammenbekommt, etc. Ich zähle mich hier in Karlsruhe mit unseren zwei Maulwurfshügeln nicht dazu. Was ich z.B. in Uwes Videos sehe ist da schon klassen besser, selbst an -- laut Beschreibung oder Posts -- schlechteren Tagen.

Soll aber wiederrum keine Kritik oder ähnliches sein -- es könnte nur ein Faktor ob der Uneinigkeit sein? Vielleicht?

Grüßle
-Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1099
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste