Thermik XXL oder Mistral 4900?!

Thermik XXL oder Mistral 4900?!

Beitragvon Silberkorn » Mo 19. Jan 2015, 13:59

Hallo Leute,

ich möchte mi für die 2015er Saison einen Elektro Zwecksegler mit um die 5 Meter Spannweite zulegen.
Lieferbar sollte er sein innerhalb von ca. 3 Monaten. Ich bin auf den Thermik XXL von Valenta (Schmierer) und auf den Mistral 2900 gestoßen.
Den XXL hab ich schon fliegen sehen und finde den für den aufgerufenen Preis ziemlich gut. Der Mistral soll ja auch gut sein, kostet aber das Doppelte.
Kann jemand die beiden Flieger vergleichen?! Warum lohnt es sich evtl. für den Mistral das Doppelte auszugeben?

Einsatzzweck soll Thermikfliegen mit flotten Einlagen auf dem Vereinsplatz sein. Evtl. geht es aber ab und zu mal an einen Hang oder gleich in die Alpen.

Wäre an eurer Meinung sehr interessiert.

Danke euch!

Gruß

Alex
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Thermik XXL oder Mistral 4900?!

Beitragvon Nobby_segelflieger » Mo 19. Jan 2015, 22:33

Moin Alex

Beide Flieger haben ihre Berechtigung.

Der 3XL ist ein warer Thermikfloater und in der CFK Ausführung ausreichend stabil, auch für Ablasser aus größerer Höhe. Allerdings ist der 3XL von der Bauqualität her nicht sooo päzise gebaut wie der Mistral.
Ein Kollege von mir fliegt einen 3XL, da sind die Fächen etwas verzogen. Das heisst, das er um einen geraden Flug hinzubekommen, die Querruder auf der linken Seite (6 Klappenflügel) um 2-3 mm aus dem Strack trimmen muss. Wir haben das Modell vermessen und von der Geometrie her ist er Symetrisch, d.H. SLW zu Flügelspitze und sonst auch.
Allerdings, wenn man den Flügel mit der EWD-Waage misst, sind vom Innenflügel keine , bzw 0,5 Grad und vom Innenflügel zum Aussenflügel 2 Grad Diferenz. Das selbe hat er auch schon bei seinen beiden Sharon's gehabt.

Der Mistral von Jörg ist eine Klasse für sich, alleine schon von der Stückzahl der gebauten Modelle her und der Erstklassigen Qualität. Hat wie du schon angemerkt hast einen Stolzen Preis, aber auch eine ervorragende Qualität. Er ist meiner Meinung nach in der Luft nicht zu zerstören.

Wenn ich die Wahl und das Geld dafür hätte, würde ich den Mistral nehmen.

Habe mir zwar erst Ende November eine Carbonara von Valenta zugelegt die von der Qualität her schon gut gemacht ist, aber nach und nach kommt die eine oder andere Lunker zum Vorschein, bzw sie Zeichnen sich ab.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Fly with WEATRONIC DV4

Nobby
Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
 
Beiträge: 1998
Alter: 58
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Thermik XXL oder Mistral 4900?!

Beitragvon Silberkorn » Mo 19. Jan 2015, 22:48

Geld spielt bei dem Kauf nur eine untergeordnete Rolle.
Deshalb hab ich mir vorhin auch die Mistral bestellt.
Ich denke da mach ich keinen Fehler.
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011


Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast