Phoenix Evolution Bau und Test

Phoenix Evolution Bau und Test

Beitragvon TilmanBaumann » Fr 16. Jun 2017, 15:57

Hier entsteht ein Bericht über den 1,6m und 2,6m Spannweite Phoenix Evolution.

Zu kaufen bei
https://www.der-schweighofer.de/MODSTER ... RTF-a93918
http://www.arkai-shop.de/de/Phoenix-Evo ... 00-mm.html
https://www.banggood.com/Volantex-742-5 ... 05107.html

Die zwei Außenflügel ergeben eine Spannweite von 1,6m. In dieser Konfiguration hat das Modell keine Landeklappen und zwar eine Hotliner-Anmutung aber sicherlich bestenfalls lauwarme Motorisierung mit dem Standard Antriebsset.
Wenn man das 1m Mittelteil einfügt ergibt sich eine gigantische Fläche von 2,6m.

Das 2m Flächenset ist mit dem gleichen Rumpf kompatibel und kann dazu gekauft werden. Damit ergeben sich ganze drei Flächenkombinationen mit einem Modell!
2m ist vermutlich die universellste Konfiguration. Die Performance ist bekannt, die Flächen robust und die Performance gut. Der Flieger kann ziemlich schnell und schwer geflogen werden
Ich werde mich daher auf die weniger 1,6 und 2,6 Meter Konfiguration konzentrieren. Das die 2m Version gut ist ist ja schon bekannt.

Erster Eindruck
Der Phoenix ist ja bekannt. Der Rumpf enorm robust. Die Heckflossen etwas auf der dicklichen Seite und die Befestigung doof.
Die mitgelieferten Anlenkungen sind bedenklich filigrane Plastikgteile. Da muss mindestens etwas schrumpfschlauch rum.
Der Plastikspinner ist ok.
Was bei allen Phoenix Modellen ein Schwachpunkt ist ist die Flächenbefestigung. Das ist hier noch schlimmer. Es sind einfach zu viele schrauben!

Ich war nicht darauf vorbereitet wie groß die 2,6m Fläche wirklich ist.
Das Sryropor ist sehr fest. Aber bei der Länge der Fläche ist mit flattern zu rechnen. Die Fläche hat doppel-Holme mit Kohlestab in rechteckigem Metallrohr. Leider ist auch hier wie beim 2m Phoenix das Ende der Fläche nur mit einem Sperrholz Brettchen verstärkt das nicht super Passgenau in den Holm passt und somit ziemlich weich ist.
Für flotten Hangflug ist die 2m oder 1,6m Konfiguration sicher besser.

Bau
Fotos folgen...

Praxis
Erstflug erfolgt irgendwann ab dem 24. Juni..
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 767
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Phoenix Evolution Bau und Test

Beitragvon TilmanBaumann » Di 20. Jun 2017, 16:58

Bild
Das Mittelteil. Mit Tape-Scharnier. :x

Bild
Verdammt ist die Fläche lang.

Bild
Befestigungsmurks. Geht nur mit Kleber. Die Schrauben sind fast wirkungslos.

Bild
Dummer Fehler. Falsche Reihenfolge.
Das Seitenruder lies sich gerade noch so zur Seite biegen um den horizontalen Stabiliser rein zu quetschen.

Bild
Silokonscharnier anstatt schlabbriges Tape. Leider hält das nicht auf dem Material.
Entweder lasse ich es ohne oder mach noch ein Scharnier aus Heiskleber oder vielleicht Uhu Por.

Bild
Warum können die Kabel nicht die richtige Länge haben? :evil:
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 767
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Phoenix Evolution Bau und Test

Beitragvon TilmanBaumann » Di 20. Jun 2017, 19:03

Spaltmaß

Insgesamt 15g Ballast im Heck.

Weiter uns Heck geht die Batterie nicht mehr.

Super durchdachte Kabelführung.

Hoffentlich reist die Flugleistung das wieder raus.
Foamies sind immer scheisse zu bauen, aber das geht schon deutlich besser.BildBildBildBild
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 767
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe


Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast