Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Bernd H » Fr 27. Dez 2013, 13:49

Servus Timo
die Waage spricht bei Abache 1mm x1m² ~400gr, gewogen hab ich insgesamt 5m²

Jetzt kannst ja mal 0,8 mm Birkensperrholz wiegen .
Dann wissen wir das auch :lol:

48gr für das nicht gerade Kleine Höhenleitwerk ist schon eine Hausnummer :thumbup:
Ich bin schon gespannt auf die Tragflächengewichte.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Löschknecht » Fr 27. Dez 2013, 15:10

Servus Bernd,

die Sperrholzbeplankung in 0,6mm Birke würde 507g/m² wiegen. In 0,8mm wären wir bei 640g/m². Die Quelle für die Gewichtsangaben ist mein "Holzshop meines Vertrauens"

Dann ist das ja gut so wie es ist.

Somit sind wir 100g/m² leichter, wenn wir den Rest auch in Abachi durchziehen. Blöd für mich ist nur, dass ich dann im CAD nochmal überall 0,2mm abziehen bei den Rippen abziehen muss. Da müssen Michel und ich uns aber nochmal beratschlagen, wenn wir uns zum Rumpf "zusammenpappen" treffen.

Ich bin auf jedenfall sehr erfreut darüber, wie stabil es mit dem Abachi geworden ist.

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 772
Registriert: 19.02.2012

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon McLaut » So 29. Dez 2013, 20:30

2013-12-22_13.02.03.jpg

2013-12-22_14.35.16.jpg

2013-12-22_16.11.52.jpg

2013-12-28_16.12.38.jpg

2013-12-28_16.13.08.jpg

2013-12-28_16.21.29.jpg

2013-12-28_17.39.08.jpg

2013-12-28_17.39.17.jpg

2013-12-28_17.39.27.jpg

2013-12-28_17.39.47.jpg


Hier noch ein par Bildchen... ;-)

LG
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1749
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Norbert1 » So 29. Dez 2013, 21:07

Hi
das sieht doch alles schlüssig aus weiter so
Norbert
Norbert1
 

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Bernd H » So 29. Dez 2013, 23:14

Servus
Guat werd des! :thumbup:

Danke fürs Löschen der Beiträge.

Das mit den Profildaten für das Projekt hier ,und das die dem Löschknecht zur Verfügung stehen und ausschließlich Ihm und seiner Fräse..
Hab ich schon so gemeint !

Weitermachen ich bin gespannt .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Norbert1 » Mo 30. Dez 2013, 09:06

Hi Timo
was für einen Antrieb Pflanzt ihr da rein ? mit was für einen Gewicht rechnet ihr?
Norbert
Norbert1
 

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon McLaut » Mo 30. Dez 2013, 12:02

Hallo Norbert,

ich antworte mal auf deine Frage. ;-)
Habe mich da mal von Timo und Herrn Reisenauer beraten lassen und mich entschieden diesen Motor und Getriebe zu nehmen.

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1635

dazu kommt ein 3S Akku rein
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=19120

und eine dementsprechende Klapplatte...da hab ich mich noch nicht entschieden. :oops:

aber ein schöner Spinner ist auch schon da.

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1551

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1749
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Norbert1 » Mo 30. Dez 2013, 16:48

Hi Michel
danke für die Antwort ist ja ein Edel teil der Antrieb :thumbup: , und genug Auswahl an Luftschrauben hast du ja da auch :)
Akku hätte auch ein Bis 60 C gereicht aber der ist in Ordnung

Norbert
Norbert1
 

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon McLaut » Mo 30. Dez 2013, 21:08

Hi Norbert.
Nun ja...ursprünglich hatte ich ja auch irgendwas von Turnigy gesucht. Aber es gab da nichts was wirklich gut reingepasst hätte. Außerdem habe ich somit einen langlebigen Motor mit klasse Getriebe. Ich hoffe das macht sich bezahlt. Die Qual der Wahl mit der Klapplatte macht mich nicht verrückt. Werde einfach mal testen.
Meine letzte Erfahrung mit den Klapplatten von der Astir haben gezeigt, dass man nicht immer den Berechnungsprogrammen trauen sollte. Ist aber ein guter Anhalt.

LG
Michel
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1749
Alter: 105
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: Mein Projekt 2012 "fliegtnie"

Beitragvon Bernd H » Di 31. Dez 2013, 00:03

die 17x8 oder 18x8 sollten an dem Segler mit die beste umstetzung bringen, vemutlich zügig Senkrecht.

Ich kann Dir auch nicht wirklich weiterhelfen bezüglich der Auswahl was dann auch gut am Rumpf anliegt, da sind die Kollegen die eien auswahl an Latten haben gefragt .
Jedenfalls wird der Antreib kurzes Steigen und somit genug zeit zum Segeln verursachen. :thumbup:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste