Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Benutzeravatar
heu20
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:42
Wohnort: 82266 Inning
Kontaktdaten:

Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von heu20 » Fr 8. Jun 2012, 15:20

Servus

Da ich ja nicht mehr am Platz fliege und niemand meine ASH haben will suche ich nun nach einer Möglichkeit meine 4,5m ASH weiterhin zu fliegen. Geht super in der Thermik, schaut schick aus und ist auf meiner Wiese hier locker zu landen (die ist größer wie unser Flugplatz). Sie wiegt derzeit etwa 6kg und ich dachte an einen netten Motor an 5-6 Zellen, dafür fliegen dann das EZFW und SK raus. Sollte also nicht allzu viel an Mehrgewicht bei rauskommen und sie soll hoch kommen, aber nicht mit 60° Winkel oder so. sicher auf Höhe bei möglichst geringem Mehrgewicht. Doppelstromversorgung bleibt drin, denn bei so vielen Servos (Flächen 4x 3150 plus 2x HS 81 und HR/SR)die im Butterfly gleichzeitig mit Druck arbeiten trau ich BEC nicht.

Hat jemand eine bezahlbare Empfehlung? Optimal fänd ich nen Pletti oder nen Drive Set 601, aber die sind mir dann doch nen bissl teuer. Innenläufer mit Getriebe sind allein wegen des besseren Wirkungsgrades bevorzugt!

MfG Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 16:15

Hey Jan,

wenn Du mir sagst was es kosten soll, kann ich Dir evt. helfen ;)

Doppelstrom würde ich rausschmeißen und einen guten Regler mit starken BEC + Pufferakku rein. Meine Meinung! Aber mehr dazu sobald ich weis was es kosten darf!

Gruß
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Benutzeravatar
heu20
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:42
Wohnort: 82266 Inning
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von heu20 » Fr 8. Jun 2012, 16:25

Hab bei Staufenbiel ne Combo entdeckt die könnte gehen: http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Mot ... 11&p=18111

Mit ner 18x8 an 5s bringt der Antrieb 4,3kg Schub bei 46A. Bei einem Gewicht um 6kg oder nen bissl drüber sollte das für normales Steigen reichen oder?
Stützakku ginge auch, dann würde der Vogel wohl eher noch weniger wiegen wie jetzt. Welcher Antrieb würde dir denn vorschweben?

MfG Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 16:44

Was soll den das Set kosten? Es gibt viele Wege nach Rom!

Absolute Spitzenklasse wäre:

Skorpion 3026 an 6:1 Reisenauer mit 5s an einer RF 20x13 mit YGE Regler. Das wäre kompromisslos und macht total spaß... So nach dem Motto einschalten und sicher sein das es hoch geht. Kostet aber ca. 500 - 600 EUR All inkl.
Motor mit Getriebe kostet ca. 300 EUR

Wenn Du minimales Gewicht willst, dann gibst nur eins:

Mega Motor FAI 16/25/2 an Kontronik Getriebe 5:1 mit 4s an einer RF 19x8 mit Regler nach Wahl. Damit geht eine 3,5 m Fj3 Maschine mit 2,7 kg senkrecht und deine ASH 26 mit dann vielleicht nur 5,5 kg so wie Du beschrieben hast nach oben. Nachteil = der Motor darf nur ca. 20 - 30 sek angeschaltet werden, dann muss er erst wieder 5 - 10 min abkühlen! Aber der Motor wiegt nur 160g inkl. Getriebe. Akku 4s 3000 mAh ca. 400 g Standstrom ca. 80 A.
Motor inkl. Getriebe kostete ca. 200 EUR.

LG
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Pesi5

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Pesi5 » Fr 8. Jun 2012, 17:33

FX2000 hat geschrieben:Was soll den das Set kosten? Es gibt viele Wege nach Rom!

Absolute Spitzenklasse wäre:

Skorpion 3026 an 6:1 Reisenauer mit 5s an einer RF 20x13 mit YGE Regler. Das wäre kompromisslos und macht total spaß... So nach dem Motto einschalten und sicher sein das es hoch geht. Kostet aber ca. 500 - 600 EUR All inkl.
Motor mit Getriebe kostet ca. 300 EUR

Wenn Du minimales Gewicht willst, dann gibst nur eins:

Mega Motor FAI 16/25/2 an Kontronik Getriebe 5:1 mit 4s an einer RF 19x8 mit Regler nach Wahl. Damit geht eine 3,5 m Fj3 Maschine mit 2,7 kg senkrecht und deine ASH 26 mit dann vielleicht nur 5,5 kg so wie Du beschrieben hast nach oben. Nachteil = der Motor darf nur ca. 20 - 30 sek angeschaltet werden, dann muss er erst wieder 5 - 10 min abkühlen! Aber der Motor wiegt nur 160g inkl. Getriebe. Akku 4s 3000 mAh ca. 400 g Standstrom ca. 80 A.
Motor inkl. Getriebe kostete ca. 200 EUR.

LG
Stephan
Und Recht hast Du? Nur so gehts oder baden gehen :thumbup:

Benutzeravatar
heu20
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 10:42
Wohnort: 82266 Inning
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von heu20 » Fr 8. Jun 2012, 17:41

hm... Ist dann doch nen bissl viel. Wollte die halt mit Motor versehen, bevor sie nurnoch rumliegt. Vielleicht finde ich ja was Gebrauchtes, damit es preislich im Rahmen bleibt.

MfG Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!

Benutzeravatar
Obelix
Beiträge: 56
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 18:33
Kontaktdaten:

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Obelix » Fr 8. Jun 2012, 18:27

Hi Jan,wo soll den der Motor hin??
wennst die Nase absägen willst kannst bei der ASH auch nen aussenläufer nehmen, mit 150W pro kg steigst Du mit ca 4-5m/s. Das ist wohl genug.Latte würde ich nicht kleiner 15" nehmen.

Gruß
Obelix

(PS: gemeint waren 150Weingangsleistung)
Der Start ist freiwillig, die Landung Optional

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 18:36

heu20 hat geschrieben:hm... Ist dann doch nen bissl viel. Wollte die halt mit Motor versehen, bevor sie nurnoch rumliegt. Vielleicht finde ich ja was Gebrauchtes, damit es preislich im Rahmen bleibt.

MfG Jan


Danke, Peter! ;)


Jan, sag mir was es kosten soll, dann kann ich helfen!

Obelix,

klar, 150W / kg ist perfekt. Macht bei 6 kg = 900 Watt und bei 4s (den bei 5s drehen die meisten Außenläufer in dieser Gewichtsklasse schon zu schnell für größer 15") = 70 A. Wird der Motor zu schwer ist nix, wird der Motor zu groß im Durchmesser, passt kein gescheiter Spinner mehr! Ein Teufelskreis :)

LG
Stephan
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Benutzeravatar
FX2000
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 12:01

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von FX2000 » Fr 8. Jun 2012, 18:49

In der "biiligklasse" ist der Motor hier sehr interessant! Könnte an 5s noch gut an der neuen RF 19x8 gehen...
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... Motor.html

alternativ den Motor....Der könnte sogar evt, auch gut mit 4s an der 20x13 gehen... leider kann ich die beiden Motoren nicht rechnen ;(

http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... Motor.html
Mit Drang zum Hang

www.drangzumhang.de

Frank T.
Beiträge: 221
Registriert: So 20. Feb 2011, 20:53

Re: Beineke ASH 26 Expert elektrifizieren

Beitrag von Frank T. » Fr 8. Jun 2012, 18:56

Schau dir mal den Polytech D40-65 an. Der sollte passen und ist günstig. Ich kenne nur die Innenläufer mit Getriebe von denen. Was ich bei Kollegen gesehen hab war ok.

Gruß
Frank

Antworten