Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » Mo 16. Dez 2013, 23:05

Heut war mal weider Basteltag.
Das erte Vleitwerk in Hohlabuweise ist am Sonnatg aus der Form gehüpft, Ja es ist rausgehüpft. ;-)
Wenn mir jetzt zum 4ten mal was in der Form fest vebunden kelben gebliben wäre hätt ich die Weggeschmissen und eine neue gebaut.

In der Form fehletn noch die Zenrirungen für die Kugelköpfe , so da nach Lamainieren nur noch Gewinde geschnitten werden müssen um diese zu Setzen , und eine kennzeichnung für die Ruderöffnungen. Die Klappen und Scharnier einschnitte jedes mal neu messen und Anzuzeichnen ist
einfach Nervig.

Dazu musste erst mal das erste Leitwerk vorbereite werden und alles angepasst und vormontiert werden das am Ende alles Passt.

Bilder gibt es wenn das erste Serienteil aus der Form gehüppt ist.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

V Leitwerks Laminat

Beitragvon Bernd H » Di 31. Dez 2013, 17:41

Servus
1/4 der Untersiete wird 1 Tag vorher Vorlaminiert , um eine vernüftigige Verklebung und verstärkug an der Spitze das Vs möglich zu machen, Darauf wird schlieslich gelandet.
Danke nochmal für die Bilder mit den Glas gemantelten Strohhalmen, sehr hilfreich und total easy zu Handeln ohne grosses Anpass und Rummess gedönse.
P1020755.JPG
das Vorlaminierte 1/4
P1020753.JPG
Kurz vor dem verschliessen der Form
P1020754.JPG
Das Abgeklebte muß noch runter
P1020756.JPG
Es schlüpfen endlich brauchbare Leitwerke bei denen dann auch alles passt ohne Rumgemesse,Ruderkästen öffnen, Gewinde schneiden Fertig und anbauen!
P1020757.JPG
Den richtigen Versatz zwischen Scharniereben und Ruderöffnung zu finden das mit schmalem schnitt das ruder in den Kasten eintaucht hat 4 Versuche benötigt .
P1020759.JPG
Als Spaltlippe geht jetzt Tesafilm


Gewicht 82gr , das benötigte auch 4 Versuche, Im vakuumfreien Handlaminat und in der Form lässt sich mit Harz das eine klebrige Konsitenz hat leichter und besser Laminieren .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Löschknecht » Di 31. Dez 2013, 19:06

Servus Bernd,

super weiter so. Ich freu mich schon auf meinen in der flotten Version. :thumbup:

Guten Rutsch,

bis nächstes Jahr

Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 779
Registriert: 19.02.2012

Hier mal wieder was schreiben..

Beitragvon thomas d. » Di 18. Feb 2014, 17:30

Hallo Leute.

Bei Bernd tut sich viel, da bekomm ich ja faßt n schlechtes #'Gewissen! :twisted:
Da hab ich doch mal n Schwung davon gemacht:
WP_20140124_004.JPG
Klein, schwarz,..

Extrem schwer, die Teile!
WP_20140124_003.JPG
leicht...

Wie man vielleicht erkennen kann, diese ist noch nicht ganz in Form geschnitten,
am Ende kam keine auf 6 gr.
4,5-5,7gr hab ich gemessen.

Jetzt können wir ruhig ein paar Hauben verlegen! :mrgreen:
Gruß, da Thomas ..

Wenn du tot bist,
dann weißt du nicht dass du tot bist,
es ist nur schwer für die anderen.
Genauso ist es,
wenn du blöd bist!!!
Benutzeravatar
thomas d.
 
Beiträge: 192
Alter: 47
Registriert: 20.06.2012
Wohnort: Umgebung von PAN

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon thomas d. » Di 18. Feb 2014, 17:39

Tja, Ihr habt ja vom "Unfall" oder "Steckfall" ;-) des Prototypen weiter oben gelesen.
Rumpf is schon wieder einer da, mit den Flächen hab ich mir Zeit gelassen.
Da da der einzigste Schaden (außer defekter Rudermaschine) eine herausgerissene Rudermaschine war,
haben wir uns entschlossen, die neu verbauten Rudermaschinen diesmal richtig männerhaft einzubauen!
Etwas Gewicht kann ja nie schaden! :roll:
WP_20140215_004.JPG
Ruder mal richtig befestigt! Har har haarrr!

Das nach oben stehende Gewinde wird noch gekürzt, ebenfalls werden die Muttern noch ein bischen dünner gesägt und verrundet, damit sie die Aerodynamik nicht beeinträchtigen!
Wenn das jetzt nicht hält!!! :thumbup: :P :mrgreen:
Ach ja, im Hintergrund die weiße Fläche ist schon mal eine in "Schön", noch ohne Abdeckungen der RM, wie ich finde, richtig schick!
Sauber gmacht, Bernd! :thumbup:
Gruß, da Thomas ..

Wenn du tot bist,
dann weißt du nicht dass du tot bist,
es ist nur schwer für die anderen.
Genauso ist es,
wenn du blöd bist!!!
Benutzeravatar
thomas d.
 
Beiträge: 192
Alter: 47
Registriert: 20.06.2012
Wohnort: Umgebung von PAN

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon thomas d. » Di 18. Feb 2014, 17:54

Und hier noch ein paar Impressionen vom Rudermaschineneinbau:
(ohne Worte,..)
WP_20140215_007.JPG
oben eingehängt für Wölb-

WP_20140215_008.JPG
unten über Kreuz für Querruder


Das war die Funlinerfläche und hier die Speedfläche:
WP_20140215_010.JPG
Corona für Wölb oben

WP_20140215_012.JPG
Turniggy für Quer über Kreuz angelenkt.


Aber irgendwie passen die grade noch rein, auf jeden sind von uns Beiden
die Finger viel zu dick für so n Gefummel, aber : Dadd gheid!! :thumbup: :D

(Und weil der Christian so über die gebogenen Anlenkungsstangen beim "Prototyp" gemeckert hat,
hat der Bernd gleich mal für Abhilfe gesorgt! :D )
Gruß, da Thomas ..

Wenn du tot bist,
dann weißt du nicht dass du tot bist,
es ist nur schwer für die anderen.
Genauso ist es,
wenn du blöd bist!!!
Benutzeravatar
thomas d.
 
Beiträge: 192
Alter: 47
Registriert: 20.06.2012
Wohnort: Umgebung von PAN

Speedfläche Maiden!

Beitragvon Bernd H » Fr 21. Feb 2014, 17:18

Servus der Maiden war gestern!
Daten
Spw 2300mm
Fläche 0,42m²
V 0°
Wölbung mitte 1,55% aussenflügel vor randbogen 1.3% dicke 7,9 auf 7% Wegen des Servoeinbaues
Flächentiefen 195 auf 135mm 3fach Trapez
Abflugewicht 1960gr
Antrieb FMS mh201 Modifizerte wicklung 7+7 D= 2x0,72mm 690kv 190gr Ri 23mOhm pro Phase an den Spulenausgängen Querschnitt aufgedoppelt.
Regler Yep 80A 18° 9khz
Propeller 15X8 ACC an 3O mm nabe 8200U/min 52a = ~5kg standschub bei ~100km/h Pitch auf den Prüsftand. Im Flug 42A bei 24m/s Senkrecht. Da geht noch was, der Motor liegt an 4s zwischen 50 und 60A im optimalen Arbeitspunkt.
Akku 4s 3300mA/h Zippy compakt. Antriebslaufzeit 210Sekunden mit 2800mA/h entnahme . (nur 5000m Höhenmeter Elektrothermik :( )

Maiden ist gut verlaufen... allerdings war die Ewd zu groß,(hab ich nicht gemessen) nach 4 Landungen dann mit errechnetem Schwerpunkt und nur leicht zu viel ewd .=
Gleiten ohne Ende und das langsam wie EG und co, und verwölbter Thermikflug mit Höhengewinn. :shock:
Das war so nicht im Plan. Die extreme Gutmütigkeit im langsamflug auch nicht. Es ließ sich kein wirklicher Stall mit Abkipper produzieren.
Ein verwölbter Logflug Abends , 450m Höhe absegeln mit Zeitmessung vor Sunset bei dem das Vario ein gleichmäßiges monotones Tuuuuuuuuuuuuuuuuu von sich gab brachte minmales Sinken von 0,48m/s. Kreisflug geht auch ordentlich, allerdings muß man das aktiv fliegen Dafür hab ich die Speedfläche eigentlich nicht gebaut, sondern für Löschknechts HotlinerTraining.(immer die Sonderwünsche und ich kann nicht nein sagen :lol: )

Deswegen jetzt mal flotter Segeln, alles austesten um full speed Stalls zu vermeiden , ich werd jetzt 50 da is bei sowas Herzkaspergefahr .
:-)
Nach... etlichen vorsichtigem senkrecht und entwölbten beschleunigen aus 100-300m Höhe, mit Abfangen aller Arten folgte dann der zarte, entwölbte Senkrechtabstieg aus 500m. Geschätzt nach 400m wird da nix mehr schneller :roll: . Dann vorsichtiges auf Sicherheitshöhe den Höhenruderknüppel kurz nach hinten an den Anschlag schnappen . :twisted: Das Ding springt ums Eck, und dann gings ausgleitend weider auf 250m im~40° Winkel. Der Durchzug könnte besser sein. :mrgreen:
Aus mittleren beschleunigungs Höhen Hab ich dann mit dem leicht "frustriet" hochgestellten Mundwinkeln die versuchten den Kopf nach hinten aufklappen zu lassen,. 3 4Eckloops mit wirklichen Ecken am stück geflogen, 2,5 negativvloops mit ein paarr Rollen hinten drann, und dann immer noch Tempo in der Kiste.
Stinklangweilig sowas . :twisted:

Dann der Timo wunsch Test Streckenflug mit Wenden, das muß ich üben, üben und nochmal Üben, allerdings Kommt das Modell mit wenig Speedverlust eng um die Wenden, da ist aber noch ne menge Einstellungsbedarf am Piloten und am Modell . Höhenruder kommt zu zackig, Quer dürfte mehr ausschalg haben . Pliot sollte schneller reagiern und nicht bei der rechten Wende jedesmal Höhe aufbauen. ;-)

Fazit insgesamt vom Maiden ..... geht so :lol: Unbedingt den Piloten auswechslen. ;-)
Das einzige wovor ich Angst hatte war vor Abriss im Langsamflug.... Null Nervenkitzel voll Easyglidermäßig das wenn man meint jetzt muß er doch Abkippen und Runterfallen wirds noch langsamer und beginnt zu Sacken in allen Flügelklappenstellungen dann nimmt das Ding die nase runter.(mit entwölbten aussenprofilen die Wölbungs und Dickenrücklage haben) .

Wenn endlich Servos mit 6mm dicke gebaut werden Bau ich noch Dünner und geringere Profiltiefen , das eingesparte Material Gewicht von verringerter Oberfläche und weniger Schaumkern kann man dann ja für den Holm in Rovings verwenden :mrgreen:

Ich hab das Grinsen immer noch im Gesicht trotz Regenwetter Heute und dadurch keien Gelegnheit gliech nochmal nen Flugtag zu machen mit dem Modell .Ich muß ja Üben.
Und ich bin Stolz wie Oskar wenn meien "Erodamischen" verbrechen auch fuktionieren.

Das das alles viel zu lang dauert bei Konstruktion und Bau mit "ingeneursmäßigen :idea: Querdenkfehlern" ... so ein Maiden entschädigt für alles,hoffentlich auch den Timo der schon lange wartet und auch noch ein wenig länger warten muß. Ich will das schon noch austetesten . :?
Duck und weg.
Zuletzt geändert von Bernd H am Fr 21. Feb 2014, 18:19, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Löschknecht » Fr 21. Feb 2014, 17:26

Servus Bernd,

sehr schön. ABER wo sind die Bilder und das obligatorische Video :P

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 779
Registriert: 19.02.2012

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » Fr 21. Feb 2014, 18:24

Ich kann schon kaum sowas Fliegen, gleichzeitig Fotos machen oder Filmen geht nicht.

Fotos vom Modell? Reichen die vom Servoenbau denn nicht :?: :twisted:
Ok mach ich sei aber nicht enttäuscht der Rumpf ist gerade natura , damit ich meien Pfusch beim Rümpfe bauen verbessern konnte .

Vileicht hab ich ja noch nen weißen irgendwo für Dich ;-)
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Speedflügel oder Thermikflügel?

Beitragvon Bernd H » Sa 22. Feb 2014, 19:07

Servus
was war das jetzt noch was ich da beim Maiden hatte?
Nach so einigen änderungen an Ewd schwerpunkt und Klappenmagemet am Flügel bin ich heute Mitte mal mit leichtem 3S Akku gestartet.
Ein Sonniges loch tat sich ummittelbat nach dem kurzen E Thermikeinsatz auf 50m auf.
Vario beeb beeb Bieb beieb biib biib im geradeausflug ... mit immer hin und her fligen ohne verwölben und Kreisen und recht flott auf 500m#
3 stunden später Notabstig wegen Senderakkuwarnung.
Es war dann auch ein paar mal für abturenen gut, das erleichterte Modell mag auch so ganz nett laufen.
So a Glump :roll:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste