Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Udo » Sa 3. Mai 2014, 20:55

Des beste ham mir leider heut vergessen, des Bild wo mir uns auf den Unterstützten Flügel gestellt haben, aber ich bin jetzt einfach Zeuge und muss sagen mit meinen 100 kg, biegt sich der Flügel nur wirklich minimal, also wirklich nur microminimal! :thumbup:
Udo
 
Beiträge: 177
Alter: 42
Registriert: 26.05.2012

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » Sa 3. Mai 2014, 21:09

:D Du hattes dich ja erst nicht draufstellen gertruat bis mit auch so umme 100kg ich das Vorgeführt hab mit drauf rumwippen. :lol:
Gut war dann der Kommetar vom Michl... warus soll ich mich jetzt mit 60kg da noch draufstellen. :lol:
Dein Oi beim vorfliegen war auch nett . :thumbup:
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon christianka6cr » Sa 24. Mai 2014, 22:50

Moin Bernd

Sachma, kannst du ein paar Bilder einstellen wie du das mit den LS-Mitnehmern in der Form gemacht hast? Irgendwie blick ich das nicht auf den Bildern im RCL. :oops:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » So 25. Mai 2014, 09:13

LS mitnehmern in der Form
Was meisnt du Bitte . Abkürzung LS ?
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon christianka6cr » So 25. Mai 2014, 09:56

Moin Bernd

Hab´s jetzt kapiert, nachdem ich das Bild nochmal am Laptop angeguckt hab, per Schmartföhn hab ich die Spinnerkappen auf dem Foto nicht entdeckt und dann den Satz unter dem Bild einfach nicht kapiert
Als zentreiruneg hab ich Elektro spinner durch die Alulesiten Verbohrt und verschraubt das Klappt super.
Alles weider mehrfach Wachsen und Polieren .. Und Laminerorgie
Fertig. Aushärten lassen .
http://www.rclineforum.de/forum/board19 ... ost3819539

Sehr gute Idee übrigens! :thumbup:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » So 25. Mai 2014, 11:03

Ach du meintest die Spinner als Formenzentreirung.
Dazu will ich anmerken das Funktioniert tadellos, sogar besser als die Käuflichen zentriespitzen beim Nass zusammestezen der Formen.
Die Höhe der Spinner hält die Formenhälfeten soweit in Positin das es Passt man kann aber auf den Keilen verschieben so das die Laminat Überstände fast alleine in die andere Formenhälfte Zielen .
Empfehlen würde ich die Spinner beim Anbauen auf die erste Formenhälfte gleich ordentlich zu Verkleben , weil die aus nicht bekannten Gründen gerne auf der von unten duchgehenden Schraube locker werden, das mach die Zentreirungen wohl für mehrere
Formen verwendbar ist aber Lästig wenn sie nur für eine Form verwendet werden .

Bei der Leitwerksform habe ich Klemmkonuse vom selben Mitnehmersystem verwendet ohne die Gegenstücke das funktioniert auch super selbige sind mit Seku auf der Schraube verkelbt worden.

Die genstücke von den Klemmonusen gehen sicher lich auch noch für den selben zweck bei der nächsten Form , müssen nur in die erste Formenhälfte mit einlaminiert werden ;-) (nicht getestet, kommt aber bestimm noch)
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon christianka6cr » So 25. Mai 2014, 11:43

Moin Bernd

Hast da alte verbeulte Kappen genommen, oder irgendwo nen Stapel billige, neue herbekommen? Auf Deutsch: Hast ne günstige Quelle wenn man gleich mal so 10 -15 abnimmt? ;-)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

wg Aluspinnern..

Beitragvon thomas d. » So 25. Mai 2014, 23:12

Servus mitanand!

Da antwort ich jetzt mal:
Das sind die gesammelten Werke meiner Chinakracher und ein paar
hatte er selber noch.
Das sind die, welche auf dem Motor aufgeschraubt werden, wenn
man Ihn andersrum einbaut.
Wo man die so bekommt?
Einfach mal in der Grabbelkiste schaun und Kollegen fragen,
meißt liegen die eh nur ungenutzt rum!
Gruß, da Thomas ..

Wenn du tot bist,
dann weißt du nicht dass du tot bist,
es ist nur schwer für die anderen.
Genauso ist es,
wenn du blöd bist!!!
Benutzeravatar
thomas d.
 
Beiträge: 192
Alter: 47
Registriert: 20.06.2012
Wohnort: Umgebung von PAN

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon christianka6cr » So 25. Mai 2014, 23:31

Moin Thomas

Ok, danke, dann is klar... :thumbup:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Funliner.... oder vielseitiges elektro Spass Teil

Beitragvon Bernd H » Mo 26. Mai 2014, 07:11

Genau so ist es, früher wurden Bruschless Motoren einfach Komplett geliefert, als Sgeler Antrieb genutzt mit Klapplatten sSpinner belieben die Teile meist Übrig.
Ich neige dazu sowas nicht weg zuschmeißen , wer eine größere sammlung hat möge sich bei mir melden.... weil ich egentlich begeistert bin von der Funktion und auch vom einfachen verbauen der Zentrierungen , Loch in die erte formenhälfte bohren anschrauben, 2 Formenhälfte Laminieren .
Ich arbeite auch mit 4mm Aluschweißdraht als Passstift Zentrierungen, je nach dem was ich gerde brauche oder was sich als Parktisch erweist, auch heir ohne Gegenbuschse , es wurd verbohrt und auf beiden Formenrückseiten die Passtifte mit einen Mumpehaufen umlaminiert . auch das Lässt sich recht gut bedienen weil man die Alustifte einseitg gebogen mit einer Zange rein udn weider heraus bekommt. Bei der Form fürs einteilige V leitwerk sind 3 der Passungen öfter als 50 mal gesteckt und gezogen worden und es ist nach wie vor kein Spiel erkannbar .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Vorherige

Zurück zu Elektrosegler allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron