cfk propeller selbstbau

cfk propeller selbstbau

Beitragvon Bernd H » So 20. Okt 2013, 03:39

Hallo
ich bin geradeso nebenbei am Formen bau für eien Cfk Klapppropeller.
Der grund die 16x10 Aeronaut blätter fligen bei ~6000 u/min selbst davon .
Da ich für den Funliner eine recht Wirkungsgradfreudige und Preisgüstige Motoriserung mit genau dem Prop habe..
Versuche ich mal Slebstbau. Ich weiß jetzt schon das das eine gemeine Fummelei wird.

Wo gibts was darüber zu lesen? Oder wer hats schon versucht und hat Tipps
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon McLaut » So 20. Okt 2013, 10:59

Hi Bernd...
das is ne echte Herausforderung!!! :shock:

LG
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)
Benutzeravatar
McLaut
 
Beiträge: 1751
Alter: 106
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Odenwald

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Bernd H » So 20. Okt 2013, 20:01

Öhm ja...
eine Trennebene im bekannten Sinne lässt sich für das verwundene Dingen nicht wirklich machen.Das geklebte und an der Wurzel so aufgedickte Blatt das dort 12 1200tex Rovings verteilt ins Blatt laufen können in braunes Knetzeugs einzustezen.
ging erst mal insofern Schief das ich das Urteil gelich nochmal an der alten Bruchstelle abgebrochen habe. Die nochmal Reperatur ,spachteln Lackiern und Polieren wurde dann nicht mehr so schön :roll:
Irgendwo im Netz habe ich dann doch eine Berechnungsformel gefungen für die UD Geschichte.
Das Blatt liegt aber in der ersten Formenhälfte die dann auch gleichzeitig die Zentrierung sein muss in der von mir improvosietren "Trennebene"
P1020713.JPG
Das dingen rechst !
Foto von der anderen Seite mach ich noch bevor ich morgen die 2te Formen Hälfte laminier, was sich relativ easy gestaltet mit Cfk Biax zum stabilsieren, das 50er glasgewebe als 3 erstlagen hatte sich da schon ganz anderst gewehrt sich nur überall an den Formengeharrzten Prop anzulegen. :lol:
Ähnlich fummelig wird der einbau der Rovings um ddas zukünftge Schraubenloch da wieß ich noch nicht ob meine Form so brauchbar ist.
Das mit dem gleichen Gewicht von 2 Blättern ist dann auch noch son Ding :P
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Bernd H » Do 14. Nov 2013, 13:14

Ich verlink das mal ... falls es jemaden intressiert.
Getippt hab ichs im Rcline http://www.rclineforum.de/forum/board19-fl-chenflugmodelle/modellflug-allgemein/368729-wieviele-rovings-carbon-klappl/#post4316005, weil mir dort auch geholfen wurde ... zu meinen Statik fragen.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

des werd scho!

Beitragvon Bernd H » Fr 15. Nov 2013, 19:10

4ter versuch und jetzt weiß ich wie ichs laminieren muss .
Frisch aus der form!
Dateianhänge
P1020726.JPG
P1020730.JPG
P1020729.JPG
P1020728.JPG
P1020723.JPG
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Steffen L. » Fr 15. Nov 2013, 22:59

Trockentests dann in ner Durchschuß-sicheren Kabine? :D
Kannst mit der Endleiste Haare spalten? Schaut echt gut aus! Gfrai mi scho auf Dezember :mrgreen:
LG
Steffen
Benutzeravatar
Steffen L.
 
Beiträge: 469
Alter: 39
Registriert: 26.02.2012
Wohnort: daheim

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Koarl » Fr 15. Nov 2013, 23:38

Mir wäre das zwar zu viel Aufwand, trotzdem kann ich da nur eines sagen: Saugeil!
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1182
Registriert: 21.09.2011

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Bernd H » Fr 15. Nov 2013, 23:54

@ steffen wenn ich die messerschrfe endkante hinbekommen mac h ich das Professieonell... da ist noch der weg das Ziel :lol:
@ Koarl in ner 3/4 stunde is alles vorbei und das geht jedsmal schneller
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

He he heee..

Beitragvon thomas d. » Sa 16. Nov 2013, 00:07

na, dann weiß ich ja, wo ich zukünftig meine "Latten" beziehe!! :mrgreen:

Sers Bernd!

Schaun ja jetzt scho richtig gut aus, freu mich schon drauf, da mal nen Satz testen zu dürfen!
Wie wir am Woe schon geredet haben, a paar mal probiert, dann werds scho!
Wenn die noch so haltbar sind wie gewünscht, nachand bravo, sauber gmacht!!! :thumbup:
(*neugierigbin* Kommen jetzt dann als nächstes welche mit versetztem Schaft, daß mer keinen gekröpften Spinner mehr brauchen :?: )

Allen ein schönes Woe
Gruß, da Thomas ..

Wenn du tot bist,
dann weißt du nicht dass du tot bist,
es ist nur schwer für die anderen.
Genauso ist es,
wenn du blöd bist!!!
Benutzeravatar
thomas d.
 
Beiträge: 192
Alter: 47
Registriert: 20.06.2012
Wohnort: Umgebung von PAN

Re: cfk propeller selbstbau

Beitragvon Bernd H » Sa 16. Nov 2013, 00:18

he Thomas du drafst dann das urmodell bauen für den Prop mit ddem nach vorne verstezen scharuaben auge.
Die chinesen können das längst bei cfk klappis.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf


Zurück zu E-Antriebstechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste