Motor Wickeln !

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon christianka6cr » Mi 17. Okt 2012, 20:30

Moin Bernd

Saubersauber! :thumbup:
5S an das kleine, arme Ding? Huiuiui, was könnte der dann so ca drehen? Wäre das was für 3,75m/5kg?

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9663
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Mi 17. Okt 2012, 21:20

ich schätze mal je nach dem was ich an Windungen dann reinbekomm 13X8 -15x8 schub bis 4kg strahl so umme 100kmh je nach dem das muß man wirklich probieren , kein Mensch weiß was die wirklich für Magneten vebauen.
Wirklich kühlung brauchen die Dinger dann aber auch bei 800-900 Watt.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Do 18. Okt 2012, 12:57

Zurück zum 4260er
Mein Drehzahlmesser funktioniert weider Dank neuer Batterien! Gemessen wurde an dem billigst Regler von Leadershobby 80A Skywing .
Mit den 6 Windungen je Zahn war die Zieldrehzahl 500n/V lastlos täsächlich sind es jetzt 488n! Gemssen hab ich die an 3s und an 6s .
Das erste Ziel wurde somit erreicht , Absenkung der der Drehzahl!
Vorher Werkelte da an 6s lipo ein 14x6er mit bei vollem Akku 10500u/min bei 47A was auf die dauer für den Draht wohl zu viel wurde , ca 100 flüge hat er gehalten.

Wieder im Modell verbaut siehts mometan so aus . Das sind jetzt gemessene Werte an 22,2V also mittlere Lipo 6S Spannung und 52A pullt der Motor eien 14x8er Latte auf 48er Mittelstück mit 8500u/min Pitch ~120km/h Schub ~ 4,5kg Standmessung . Das sind 77% Wirkungsgard laut easy prop calc an einem 38er Mittesltück. :mrgreen:
Aber auch 270 Watt Verlustleitung !
Den Dauertest 2min. mit Randvollem Akku begonnen an 57A und geschlossenem Rumpf also Kühlungsfrei hat er auch ohne nennenserte Erhitzung bestanden.
Der Test begann mit fast Betreibswarmen Motor, weil er vorher an 4S gelaufen ist Da packt er eine 15x10 an 52A:thumbup: Die nächsten 2 min danach ließ sich der Motor problemlos Anfassen. Ein IF thermometer fehlt noch in meiner Sammlung.

Fazit ein voller Erfolg! Der Billig Chinese Schlägt leistungs mäßig jetzt alles was in der Größenordnung/Drehzahl in Drive Calc Vorhanden ist. ;-)
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon christianka6cr » Do 18. Okt 2012, 13:31

Bernd H hat geschrieben:...Der Billig Chinese Schlägt leistungs mäßig jetzt alles was in der Größenordnung/Drehzahl in Drive Calc Vorhanden ist. ;-)


:shock: Bernd, ich hoffe grad auf eine weitere Leiche (das die noch nicht entsorgt wurde), dann geht ein Päckle an dich raus...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9663
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Do 18. Okt 2012, 17:32

Noch ne Leiche?
was macht ihr mit den Motörchen :lol: Wahrscheinlich Ströme nach Chinesischer Herstellerangabe Fliegen :lol:


So ich hab jetzt den Smily aufgestezt und der geht erstmal nicht mehr Weg :mrgreen: Der 380er Zwecksegler 4kg geht mit vollen Akuu fast Senkrecht und in 20sek auf Sichtende siehe Fußzeile Bei fast leerem Akku dauert das dann 30 Sekunden :mrgreen:
Von Elektrothermik kann jetzt keine Rede mehr sein, das ist jetzt ein Antrieb . Werfen muß man auch nicht mehr Wirklich beim Handstart ich gaub ich hab auch nicht mehr geworfen es zog einfach den Arm nach vorn. :lol: Der Leistungs Zuwachs ist schon beindruckend .
Der Motor brachte den Segler vorher mal so um die 40° stark abnehmend mit leer werdendem Akku hoch und das Relativ langsam.

In den Hab ich jetzt zwar ein paar Stunden mehr Reingebastelt und für etwa 5 € Material investiert aber das hat sich voll gelohnt.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon christianka6cr » Do 18. Okt 2012, 17:55

Servus Bernd

Klingt verdammt gut. :thumbup: :thumbup: :thumbup:


Naja, der eine ist ja nicht von mir...
Nöö, so schlimm geb ich´s denen eigentlich nicht, ich halte mich da eher an die Drive-Calc-Angaben. Einmal hast halt nen Absturz und einmal eben null Kühlung beim Bannerschlepp und weißt schon beim Start und dann spätestens beim Blick auf das MUI während dem Flug was da oben passiert. Zumindest meine Leichen sind gesammelte Werke. Der eine den du bekommst (kein Plan ob du da was machen kannst) war einer meiner ersten Brushlessmotoren vor geschätzt 10 Jahren und ist dann bei einem Absturz gestorben.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9663
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Do 18. Okt 2012, 22:17

Einen bekommst Du dann mindestens zurück für den nächsten Bannerschlepp.
Wenn er das überlebt , vorausgestezt du hast den richtigen Prop drauf war ich gut :lol:
Messwerkzeug hast du ja dann?
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon christianka6cr » Do 18. Okt 2012, 22:28

Gerne, wollte dir da eh noch nen Deal vorschlagen..... Am Telefon am besten ;-)

Messwerkzeug? MUI bzw UniSens sollte passen, mit dem UniSens an der DC16 kann ich sogar die Drehzahl im Flug loggen, mehr messen geht dann wohl kaum :D

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9663
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Do 18. Okt 2012, 23:26

Da bist du besser ausgerüstet als ich.
ich denk grad über das 7 in 1 messgerät vom Hk nach ich hab Langsam keinen bock mehr auf den Kabelslat ..
Deal? Immer gerne lach.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Moritz » Di 20. Nov 2012, 23:36

Hallo Bernd,

im Sommer beim Schülerfliegen hat mein kleiner Schaum-Trainer etwas gelitten. Der Schüler hat bei Starten Vollgas gegeben :D und ich nicht aufgepaßt. :( Dabei ist dann die Luftschraube auf der Hartpiste aufgeschlagen und der Motorspant wurde aus dem Schaum raus gebrochen.
Inzwischen habe ich alles wieder gerichtet und habe die letzten Tage einen Probeflug gemacht. Der Trainer soll ja dann mit Ski im Winter fliegen.
Leider hat der Motor beim zweiten Akku laute Geräusche von sich gegeben. Die Luftschraube ließ sich nur noch sehr schwer und mit Schleifgeräuschen drehen.
Jetzt habe ich den Motor ausgebaut und dabei festgestellt, dass die Glocke nicht mehr exakt ausgerichtet war.

2012-11-20 22-06-40k.jpg
Zerlegter Motor Compact 3457
2012-11-20 22-06-40k.jpg (54.06 KiB) 1721-mal betrachtet

Den Motor habe ich daraufhin zerlegt. Die Achse ist noch in Ordnung, aber das mittlere Teil mit den Magneten saß nicht mehr richtig auf dem Lagerschild der Glocke (rechtes Teil).

Ein einfaches Ausrichten der Teile hat nicht gereicht.

Mit was kann man diese zwei Teile zusammenkleben? UHU endfest 300?


Viele Grüße,
Moritz
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 611
Alter: 45
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Rottenburg

VorherigeNächste

Zurück zu E-Antriebstechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast