Motor Wickeln !

Nochmal 4260 488n silver blue

Beitragvon Bernd H » Di 25. Jun 2013, 07:29

Servus nach dem es ja neue Akkus ; 2x3s 5000 seriell ; gibt zeigt der Motor mit 14 x10 Propeller und vollem Akku auch seien Grenzen auf .
Über bei 24V und 73A =1725Watt Eingang und ~1,4Kw an der Welle ist da einfach Schluss. Gemessen Drehzahl 9100 U/min bei ca 3/4 Gas . Der Motor beginnt zu Jaulen und es kommt nichts mehr an Mehdrehzahl. Ev geht mit anderm Timimg noch ein bisschen was, ich habe aber keine lust das Ding zu demontieren und Rumzutesten.
Um mit dem 380er in 15 Sekunden auf mindestens 300m Senkrecht zu Steigen reicht das Vollkommen.
Nach eienem 1 Minuten Lauf an 3/4 Gas bis Vollgas ergab die Themperaturmessung 80° an der Wicklung , und Eisen. Die Gocke war noch gut anzufassen.
Die Vermutung von mir das entweder der eingestezte Regler (skywing80A)das nicht mehr kann, oder sich dann die Glocke aufschwingt weil si die Kraft Momente nicht mehr aufnehemen kann liegt also nahe.

Das der Motor eien Scorpion SK 3028 500n nicht in den Schatten stellen kann ist schade, aber wenn da kein Unterschied wäre wär der Preisunterschied auch nicht gerechtfertigt!

Was für die Elekto Segler Freaks nicht unintresannt ist , die Großen Klapplatten 16x9 stören massiv in Segelflug in der Gesmatleistung und das ohne Datenlogger!
die 14 Zoll ist hier wirklich die bessere Wahl! Biede Klappis liegen aber nicht Sauber an durch zu breiten Mitnehmer ,wenn mir mal ein williger Berufsfräser über den Weg läuft lass ich mir ein Passendes Mittelstück Fräsen , bei der derzeit anstehenden Wellelneistung will ich da nichts mehr Rumbasteln mit Feile und Bohmaschiene.
Beim Start ist man mit der Nase schon immer nah am Propeller, der auch noch nah am Drehzahlimit betreiben wird.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Norbert1 » Mo 22. Jul 2013, 11:19

Hi
Mir ist ja dieser Motor http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=16230
abgeraucht ,
Wer kann mir den neu Wickeln natürlich gegen Bezahlung oder so ich habe leider da keine Ahnung davon
der Motor dreht und ruckelt noch aber die Wicklung ist schwarz verfärbt im Motor aber er ist erst vor 2Monaten gekauft worden also neuwertig
eigentlich zu schade zum wegwerfen.
Norbert
Norbert1
 

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon christianka6cr » Mo 22. Jul 2013, 13:14

Moin Norbert

Was ist denn passiert? Hab den Motor nämlich auch rumliegen und wollte ihn eigentlich demnächst in ein Modell einbauen....... :oops:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Mo 22. Jul 2013, 15:26

Ich kann Dir den neu Wickeln , so das er bis ~ 45 A an 4s sicher ist bei gleicher Drehzahl.
Wenn der Motor zerlegt zu mir Kommt mit den alten Wicklungen im Eisen wär das zu einem Vernüftigen Preis Machbar, nur wirklich Eilen darf das nicht :!:
Vore Ende August wirds nichts bei Mir.
Im RC line unter eigenbau schnurz und co ist aber ein Thama oben Angenagelt wo vom zerlegen bis zum fertig reparoerten alles sehr gut Beschreiben ist.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Norbert1 » Mo 22. Jul 2013, 16:59

christianka6cr hat geschrieben:Moin Norbert

Was ist denn passiert? Hab den Motor nämlich auch rumliegen und wollte ihn eigentlich demnächst in ein Modell einbauen....... :oops:

Gruß Christian


Hi Christian
eigene schuld habe den beim Erstflug überlastet und das nicht gemerkt hatte gedacht ok die paar Amper 42 machen es nicht aus an 12 X8 Luftschraube ja das war es
Norbert
Norbert1
 

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Norbert1 » Mo 22. Jul 2013, 17:01

Bernd H hat geschrieben:Ich kann Dir den neu Wickeln , so das er bis ~ 45 A an 4s sicher ist bei gleicher Drehzahl.
Wenn der Motor zerlegt zu mir Kommt mit den alten Wicklungen im Eisen wär das zu einem Vernüftigen Preis Machbar, nur wirklich Eilen darf das nicht :!:
Vore Ende August wirds nichts bei Mir.
Im RC line unter eigenbau schnurz und co ist aber ein Thama oben Angenagelt wo vom zerlegen bis zum fertig reparoerten alles sehr gut Beschreiben ist.


Hi Bernd
danke fürs Angebot wen mir das keiner anders machen kann komme ich drauf zurück
Norbert
Norbert1
 

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Di 23. Jul 2013, 06:22

42A hätte der Motor fürs seglersteigen am Norca schon abkönnen müssen.
Am leicht Norca läuft der doch kaum mal 30 sek.
Konttrollier doch mal ob alle Magneten fest sind und nichts schleift.
Ich würde den Motor Reklamieren.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Norbert1 » Di 23. Jul 2013, 07:46

Bernd H hat geschrieben:42A hätte der Motor fürs seglersteigen am Norca schon abkönnen müssen.
Am leicht Norca läuft der doch kaum mal 30 sek.
Konttrollier doch mal ob alle Magneten fest sind und nichts schleift.
Ich würde den Motor Reklamieren.


Hi Bernd
nein wir haben den Definitiv überlastet weil wir auch noch andere Sachen geflogen sind , da ich wissen wollte ob die Rippenfläche das Flattern anfängt ,
das war meine schuld da werde ich nicht Reklamieren.

Norbert
Norbert1
 

Re: Motor Wickeln !

Beitragvon Bernd H » Mi 24. Jul 2013, 00:04

Auf grund der angaben beim Hk der andern 35er motrorn geh ich mal davon aus da 10 oder 11 windungen auf dem Stator liegen, bei Deinem Motor ist da nicht angegeben.
Davon ausgeagngen das die Blchschnitte ähnlich oder gleich sind wei bei den üblichen Turnigys, sollten 11 Windungen pro Zahn 0,8er Draht zu verwirklichen sein. Die Tabellen sagen dafür 41,7 A dauerlast und das sollte auch an 4s gehen bei guter Kühlung gehen. In dem Funliner Motor 3550 980kv hab ich 2 drähtig 0,82mm 6 Windungen drinnen also 12 insgesamt, der leif am Testsand mit 14x9 an 4s 2 minuten Problemlos mit 1kw eingang und ~800w an der welle. 9200U/min am Propeller.
Darum bin ich zuversdichtlich das der NTM sicher hinzubekommen ist.
Ich weiß jetzt gerade nicht was ich von den MTN motoren halten soll. Die max Stromangaben sind doch alle eher recvht niedrig was nicht zu den niedrigen Inneweiderständen passt, die da Angegeben werden.

Wenn die Motoren wirklich mehr Drehmonet abliefen als die standart Turnigys passts noch, ansonsten alles nur Werbung.

Ok.. ich würd dann auch nicht reklamieren wenn ich das ding zu Tode gemartert hätte :D
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Lockere Magneten.

Beitragvon Bernd H » Fr 4. Jul 2014, 16:13

Servus ich habe eien neu erkenntnis zu gelösten magneten.
Verntwortlich dafür sind
1. Mechnisch zu Weiche glocken...for allem bei langen Motorglocken . dagegn hilft dann wirklich basteln. Mit Uhu enfest 300 vorne um die glocke 3-lagen kohleroving rumlaminieren wenn Platzt ist.
2. wenn die Glocke längsspiel hat, das sollte minmalst sein . Längspiel verrsacht geräusche die da nicht hingehören und wirkt anschinend wie ein Hammerwerk weil die Glocke vor und zurück Vibriert.

Bei 2 Motoren bei denen di Mgeten immer weider mal lcoker wurden habe ich das Längspiel durch lagernalaufscheiben oder Klemmring auf nahe zu 0 reduziert, einen heissen probelauf gemacht um zu kantrolliern das Thermische dehnunen nicht die lager Klemmen.Seit den halten die Magneten und die Motoren laufen deutlich ruhiger.
Das spiel wurd auf unter 5/100mm reduziert.
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Vorherige

Zurück zu E-Antriebstechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast