Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon TilmanBaumann » Mo 20. Okt 2014, 15:50

Mich treiben ein paar Fragen zum Vaccum Baggin um die ich nicht wirklich eindeutig beantwortet bekomme.

Und zwar, wie treffen sich Ober- und Unterseite an der Nasenleiste?
Die Frage betrifft sowohl die Mylar Folie als auch das Gewebe.

Soll sich das Gewebe leicht überlappend treffen? Oder eher mit Überhang nach vorne weg den man dann nach dem Pressen weg schneidet und schleift? Letzteres könnte am Ende besser aussehen, aber eher nicht stabil sein.

Genauso das Mylar. Wenn es überlappt gibt es einen grat und ich kann im Sack eventuell schwer beeinflussen wie sie sich ineinander verschieben.
Es hin zu bekommen das sich die beiden Folien Kante auf Kante treffen halte ich kaum für planbar. Aber mit kleinem Spalt den man dann weg schleifen muss könnte es wohl gehen.
Oder vielleicht auch mit großzügigem Überstand so das sich die Lagen an der Nase gegeneinander pressen. (Also nicht überlappend sondern nach vorne weg) Das könnte wieder am einfachsten auszurichten sein, aber da muss die Folie auch sehr flexibel sein.

Bei den Bildern und Videos die ich zum Thema gesehen habe gibt es da oft sehr großen Interpretationsspielraum. Ich mache mich da vermutlich nur unnötig verrückt. Aber im Moment würde ich mich nicht trauen das einfach mal so auszuprobieren.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon UweH » Mo 20. Okt 2014, 16:05

Hallo Tilman,

kennst Du den Brett-Baubericht von Patrick?

http://www.rc-network.de/forum/showthre ... -PW-Bretts

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5100
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon TilmanBaumann » Mo 20. Okt 2014, 16:17

Ah, der macht also erst eine D-Box. Bzw was auf die Nase.
Dann legt er die Mylars so das sie überlappen. Aber nicht so das das Gewebe selbst überlappt.

Das sieht sehr machbar aus. Außer das die Nasenleiste so eher schwach wird. Aber wenn man irgendwo gegen knallt gibt es eh immer eine Delle fast egal wie viele Lagen Gewebe da sind.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon Bernd H » Mo 20. Okt 2014, 18:07

Ich habe zu teils das gewebe um die Nase gelegt undDDurchgehend weider bis Zu endleiste, Geht aber nur bei gearder Nasenleiste.

Dazu habe ich die Glättugsfolien für oben und unten beidseitig an der nasenleiste mit Tesafilm verbunden .
Die Foilien haben dann etwas Abstand , je nach nasenrundung 1,3mm

Das einlegen des Schaumkerns ist dann eiene fummelige Sache, das Ergebniss aber recht gut.
Mit der technik hatte ich dann zuletzt den Vakuumsack aussen um die Schalen liegen , dann lässt sich die Folie für dieUnterseite in der Unterschale fixieren. das erleichtertde Sache schon mal .
Im zukünftiegn Ruderscharnier kann dann der Schaumkern mit Nadeln oder Zahnstochen durch die Glättungsfolie an der Unterschale befestigt werden gegen Zurückrutschen beim Oberlaminat auflegen .
Gruß Bernd ..... der as schreim nimma lernt
zefix scho wida so hoch
Benutzeravatar
Bernd H
 
Beiträge: 2081
Alter: 53
Registriert: 15.07.2011
Wohnort: Reibersdorf

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon jonasm » Mo 20. Okt 2014, 20:11

TilmanBaumann hat geschrieben:Und zwar, wie treffen sich Ober- und Unterseite an der Nasenleiste?
Die Frage betrifft sowohl die Mylar Folie als auch das Gewebe.


Auf den Kern kommt (am Besten mit 3M924 Transfertape) ein Gewebestreifen vorn auf die Nase geklebt. Dann werden die Mylars mit getränktem Gewebe so ausgerichtet, dass von oben betrachtet Unterseitenmylar, Kernnasenleiste und Oberseitenmylar exakt bündig übereinander zu liegen kommen.

TilmanBaumann hat geschrieben:Soll sich das Gewebe leicht überlappend treffen? Oder eher mit Überhang nach vorne weg den man dann nach dem Pressen weg schneidet und schleift? Letzteres könnte am Ende besser aussehen, aber eher nicht stabil sein.


Du musst die Nasenleiste eh schleifen, da dort ja einiges an überschüssigem Harz rausquillen wird. Das Nasenleistengewebe verbindet also Ober- und Unterseitengewebe.

TilmanBaumann hat geschrieben:Genauso das Mylar. Wenn es überlappt gibt es einen grat und ich kann im Sack eventuell schwer beeinflussen wie sie sich ineinander verschieben.
Es hin zu bekommen das sich die beiden Folien Kante auf Kante treffen halte ich kaum für planbar. Aber mit kleinem Spalt den man dann weg schleifen muss könnte es wohl gehen.
Oder vielleicht auch mit großzügigem Überstand so das sich die Lagen an der Nase gegeneinander pressen. (Also nicht überlappend sondern nach vorne weg) Das könnte wieder am einfachsten auszurichten sein, aber da muss die Folie auch sehr flexibel sein.


Selbst wenn sich das Gewebe vorn trifft, wird immer Luft zum Kern hin sein und Du musst genausoviel schleifen. Das Mylar ist 0,35mm dick und ganz schön steif, so super um die Nase wird es sich also nicht rumlegen.
jonasm
 
Beiträge: 156
Alter: 29
Registriert: 28.06.2014
Wohnort: Bruchsal

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon TilmanBaumann » Mo 20. Okt 2014, 20:23

Das tape muss ich mir mal ansehen. Ich habe bei meinem Sprühkleber festgestellt das er nicht foam safe ist. Und das gespritzte ist eine ziemliche Sauerei.


PS: Danke für die Tipps. Es zeichnet sich ein Bild ab.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon Norbert1 » Mo 20. Okt 2014, 21:29

Hi
wen ich das mache nehme ich immer Klebestifte ( Prit oder so) streiche damit die Nasenleiste ein und klebe dan das Gewebe damit an funktioniert einwandfrei

Norbert
Norbert1
 

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon TilmanBaumann » Mo 20. Okt 2014, 22:07

Ach stimmt das gibt es ka auch noch. Bringt Kindergarten Erinnerungen hoch. :)
Billig und gibt es über all. Perfekt eigentlich.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Dumme Fragen zum Vaccuum Bagging

Beitragvon heu20 » Di 21. Okt 2014, 09:13

Das Beste bei mir bisher: Transferklebeband! Auf die Streifen für Nasenleiste usw vor dem Schneiden aufkleben, dann verzeiht sich auch nichts.

Gruß
Jan
Wir haben alle den selben Himmel über uns.
Aber nicht alle den gleichen Horizont!
Benutzeravatar
heu20
 
Beiträge: 347
Alter: 38
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: 82266 Inning


Zurück zu Formenbau allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



cron