Positivflächen ohne Vakuum

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Löschknecht » Mo 28. Dez 2015, 22:49

Noch günstiger geht es mit einem Kühlschrankkompressor. Einfach mal beim Schrotti fragen. Manchmal verschenken die Leute Kühlschränke sogar über ebay Kleinanzeigen. ;-)

Ich finde günstiger bekommt man keine bessere Vakuumpumpe. Und leise sind die Dinger auch. An meiner ist das lauteste der Lüfter. Die selbstgebaut Vakuumpumpe schafft auch deutlich mehr Unterdruck als meine Thomaspumpe.

Ein bissl einlesen muß man sich allerdings, denn etwas Elektricks ist zu machen ;-)

ciao Timo
Neulich am Hang: "Wer Klappen zum Landen braucht hat die Flugzeit nicht optimal ausgenutzt"

Thermikfliegen kann so einfach sein: http://www.youtube.com/watch?list=UUYCF ... 2sozrof3HY
Benutzeravatar
Löschknecht
 
Beiträge: 772
Registriert: 19.02.2012

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Stefan1996 » Mo 28. Dez 2015, 22:51

Ja, wenn du so rechnest ist das natürlich ein akzeptabler Preis. Allerdings hab ich bis jetzt leider noch keine Pumpe zu dem Preis gefunden und das ganze übrige Zeugs wie Vakuumbeutel, Schläuche etc. kostet ja auch nochmal Geld.
Ich gehe jetzt davon aus, dass man Schraubzwingen hat (braucht man ja auch bei diversen anderen Sachen) oder das Problem durch Gewichte löst.
Außerdem bin ich neugierig ob man auch akzeptable Flächen ohne Vakuum hinbekommt ;-)
Gruß Stefan
Stefan1996
 
Beiträge: 31
Registriert: 26.02.2012

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Koarl » Mo 28. Dez 2015, 23:01

Also ich hab auch noch keine Thomaspumpe zu dem Preis gefunden. Und als Kälteanlagentechniker kann ich nur sagen, dass ein Kühlschrankkompressor mit Vorsicht zu gebrauchen ist. Aber das ist jetzt zu OT.

@Stefan:
Die Kosten für Schläuche etc sind zu vernachlässigen, bei kleineren Teilen geht sogar ein Müllsack. Ich hab für meine Anlage ~200€ aufgewendet und das Ding spielt wirklich alle Stücke, es geht also um einiges günstiger.
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Nebukadneza » Mo 28. Dez 2015, 23:27

Hi,


Stefan1996 hat geschrieben:Außerdem bin ich neugierig ob man auch akzeptable Flächen ohne Vakuum hinbekommt ;-)



Das ist ja bei Hobbies um beim Modellbau eh unangreifbar :-). Dagegen wollte ich nie was sagen :roll: :thumbup: .

Grüßle,
Dario
Benutzeravatar
Nebukadneza
Administrator
 
Beiträge: 1077
Alter: 29
Registriert: 20.07.2013
Wohnort: Karlsruhe

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Koarl » Di 29. Dez 2015, 00:51

+1
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1152
Registriert: 21.09.2011

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon thompson77 » Di 29. Dez 2015, 18:10

Aber keine angst stefan, falls du doch auf vakuum umsteigst, beteilige ich mich mit der hälfte der kosten ;)
liebe grüße,
Tobi
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim pinkeln.
Benutzeravatar
thompson77
 
Beiträge: 8
Alter: 39
Registriert: 16.09.2015
Wohnort: Niederkassel

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Stefan1996 » Di 29. Dez 2015, 21:22

thompson77 hat geschrieben:Aber keine angst stefan, falls du doch auf vakuum umsteigst, beteilige ich mich mit der hälfte der kosten ;)
liebe grüße,
Tobi


Jo, allein schon für den Vergleich der beiden Methoden wäre das sicher sehr interessant! Und Du willst ja mit Sicherheit auch noch den ein oder anderen DLG bauen ;)


Habe gerade das Seitenleitwerk, dass ich Gestern als zweiten Test noch schnell in die Presse geschmissen habe, ausgepackt. Leider sind trotz höherem Druck die Nasen- und Endleiste nicht zusammengedrückt.
Also wie ich das bei den Flächen hinbekomme, weiß ich schon. Nur bin ich bei dem Leitwerk etwas irritiert, da Sebastian Hampf mit seiner Leitwerkspresse (0,8er Mylar und 3mm Depron) das echt super aussieht. abdrehfaktor.de/abdrehfaktor015.htm wenn ihr euch die mal angucken wollt.
Kann natürlich auch daran liegen, dass mein Leitwerk mit 5mm noch relativ dick ist.
Gruß Stefan
Stefan1996
 
Beiträge: 31
Registriert: 26.02.2012

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon thompson77 » Di 29. Dez 2015, 22:35

Du solltest mal bilder davon einstellen. So kann man nur schwer raten woran es gelegen haben könnte.
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim pinkeln.
Benutzeravatar
thompson77
 
Beiträge: 8
Alter: 39
Registriert: 16.09.2015
Wohnort: Niederkassel

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Stefan1996 » Mi 30. Dez 2015, 00:03

thompson77 hat geschrieben:Du solltest mal bilder davon einstellen. So kann man nur schwer raten woran es gelegen haben könnte.


Sry, hatte sogar welche gemacht, hab nur nicht mehr dran gedacht :roll:

20151229_175635_HDR.jpg


20151228_181422_HDR.jpg


20151229_190340_HDR.jpg
Gruß Stefan
Stefan1996
 
Beiträge: 31
Registriert: 26.02.2012

Re: Positivflächen ohne Vakuum

Beitragvon Norbert1 » Mi 30. Dez 2015, 09:17

Hallo Stefan
Ich habe so auch mal angefangen , die Nasenleisten sind aber mir nur gelungen weil ich die
Oberschalen und Unterschalen von den geschnittenen Kernen als Hilfe dazu genommen habe
dort habe ich dan ca 5 10 mm Schaumstoff reingelegt , und dan zwischen zwei Brettern mit Schraubzwingen gepresst.
Das hat bei mir Funktioniert , nur wirst du so die Gewichte nicht erreichen wie als wen du Vakuum nimmst.

Norbert
Norbert1
 

VorherigeNächste

Zurück zu Formenbau allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast