Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon karofun » Mi 12. Nov 2014, 19:18

Hallo Leute
Bekomme noch diese Woche ein Steigeisen LIFT von STRATAIR (alle 4 Servos im Rumpf) . Hatte bis jetzt immer einen 500mah 1S Lipo drin in meinen F3K.
Ziel ist : es soll ein 1S Lipo sein / mind 500 mah besser 800 oder 1000mah und lieber Mah in der Schnautze statt Blei ,dadurch ev. auch mit einer Ladung 2 mal Fliegen gehen.

WElche Lipos bzw. Mah verwendet ihr und wie lange fliegt ihr damit ohne Thermik ?

Finde leider sehr wenig oder fast gar keine mit 1S und mehr als 600 Mah. Wäre es eine möglichkeit einen 1000Mah 2S Lipo zu kaufen und aus diesem dann 2Stück 1S zu machen ? Lg :mrgreen:
Thermik süchtiger F3K-ler mit einem Steigeisen und x-ray Micro von STRATAIR der F3K Schmiede in Österreich.
MX 20 Hott mit Unilog2 und BT Headset und noch viele andere Flieger.
karofun
 
Beiträge: 27
Registriert: 31.08.2013

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon jonasm » Mi 12. Nov 2014, 19:34

Hallo Reini,

wir fliegen mit denen hier: http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=41335
Laden bei normalem jeden Abend fliegen einmal die Woche.

Gruß,
Jonas
jonasm
 
Beiträge: 154
Alter: 29
Registriert: 28.06.2014
Wohnort: Bruchsal

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon TilmanBaumann » Mi 12. Nov 2014, 20:40

Es gibt auch ganz tolle zylindrische LiFePo4 Zellen. Aber nur wenn du dir das Gewicht leisten kannst.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon karofun » Mi 12. Nov 2014, 20:51

Die haben aber Laut Datenblatt nur 3,6 Volt Maximalspannung
Thermik süchtiger F3K-ler mit einem Steigeisen und x-ray Micro von STRATAIR der F3K Schmiede in Österreich.
MX 20 Hott mit Unilog2 und BT Headset und noch viele andere Flieger.
karofun
 
Beiträge: 27
Registriert: 31.08.2013

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon TilmanBaumann » Mi 12. Nov 2014, 21:04

Ja, man sollte seine servos gut wählen. Aber das trifft auf jedes 1S setup zu.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon Salto » Mi 12. Nov 2014, 21:13

karofun hat geschrieben: Wäre es eine möglichkeit einen 1000Mah 2S Lipo zu kaufen und aus diesem dann 2Stück 1S zu machen ? Lg :mrgreen:


Klar geht das. Völlig problemlos!!
Salto
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.08.2014

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon christianka6cr » Do 13. Nov 2014, 00:21

Moin

Der ist schön spitz und dünn, passt also perfekt noch neben den Empfänger usw. und reicht selbst bei 5 Servos im DLG (SBC mit 5 HXT-900) einige Stunden. http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... duct=32782
Preis/mAh-mäßig hat Jonas aber mit Abstand gewonnen :thumbup: :mrgreen:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Welchen Akku bzw. wieviel Mah. in den neuen F3K ???

Beitragvon karofun » Do 13. Nov 2014, 05:47

Hmmm Ja die 1200mah von Jonas ist schon sehr intressant.Werde jeztzt bis zum Wochenende warten da soll das Steigeisen da sein und dann schauen was Platz in der Schnautze ist und ob es vom Gewicht her passt. Denke aber es sollte passen,mal sehen.
Thermik süchtiger F3K-ler mit einem Steigeisen und x-ray Micro von STRATAIR der F3K Schmiede in Österreich.
MX 20 Hott mit Unilog2 und BT Headset und noch viele andere Flieger.
karofun
 
Beiträge: 27
Registriert: 31.08.2013


Zurück zu HLG, DLG, RES und F3K

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste