Seite 4 von 4

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: So 7. Mai 2017, 16:35
von x33
UweH hat geschrieben:Nöö, wird zwar schlechter, macht aber sehr wenig aus....


Danke...habe ich gehofft :) ...werd' mal probieren, ob ich mit meiner neu gebauten Fräse vernünftige Schneidrippen hin bekomme.
Resopal sollte für den Hartmetallfräser kein Problem sein. (wird der erste größere Praxistest)

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 20:00
von x33
UweH hat geschrieben:.... da muss ich mir besondere Mühe geben....die dann wegen der Baugenauigkeit wieder beim Deifel ist :mrgreen:
Uwe.


Hi Uwe,
es soll ja Profile geben, bei denen leichte Ungenauigkeiten (z.B. durch Tape u.s.w.) nicht ganz so drastisch ins Gewicht fallen...so funktioniert das Sipkill auch mit einer dickeren Endfahne ganz gut (angeblich?).
Ausgewiesen Hochleistungsprofile scheinen da viel empfindlicher zu sein und brechen extrem ein.
.......
Ich habe meine Schneidrippen auf 220mm und 160mm gefräst und will mit knapp 1,2m Spannweite bauen....will mal versuchen, den Flügel komplett zu beziehen (dünne Laminierfolie)

?????===>>> Hast du eine Idee für die Flügelränder?
Ich habe die Enden bisher immer schräg nach hinten abgeschnitten (siehe Bilder)...oder ist "einfach gerade" besser?
Komplizierte Randbögen wollte ich vermeiden.

Viele Grüße
Joachim

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2017, 18:57
von x33
x33 hat geschrieben:.....?????===>>> Hast du eine Idee für die Flügelränder?
Ich habe die Enden bisher immer schräg nach hinten abgeschnitten (siehe Bilder)...oder ist "einfach gerade" besser?
Komplizierte Randbögen wollte ich vermeiden....


Hallo Uwe,
Danke für die Tipps (trotz Wettbewerbsstress) :thumbup: :)

==>> Ich werde deinen Vorschlag befolgen und die Flächen an den Flügelspitzen einfach gerade abschneiden und die Kanten leicht verrunden...das kommt natürlich auch meiner Idee nach geringen Bauaufwand sehr entgegen.

Viele Grüße...Joachim

P.S.
Netter, unaufgeregter Wettbewerb! Diese RES-Truppe scheint ein recht unverkniffener Haufen zu sein...und schön, dass das Wetter keinen großen Ärger gemacht hat :lol:

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: Sa 27. Mai 2017, 18:12
von Realyser
Mal nen kleines Update:
Erster Flügel ist ausm Vakuum.
Die Querruder sind nur mal fürs foto drangeklebt, müssen aber noch dünner geschliffen werden.

Jetzt mal überlegen, was ich für einen Rumof baueBild

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: Sa 27. Mai 2017, 20:29
von UweH
Realyser hat geschrieben:Jetzt mal überlegen, was ich für einen Rumpf baue


Hallo Marco, schau mal ins Nachbarforum, Christian hat da bei seinem kleinen Brett eine ganz pfiffige Lösung gebaut: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost4333446

Gruß,

Uwe.

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 01:16
von Realyser
Hallo Uwe,
Danke für den Link, wirklich ne schöne Lösung, nehme ich in meine Überlegungen mit auf.

Gruß
Marco

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Re: Entwurf für F3K Nurflügel

BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 09:58
von Realyser
Gerade mal den ersten Versuch soweit zusammen gesteckt, das ich die Elektronik positionieren konnte (auf dem Bild schon wieder ausgebaut)...
Leider komme ich so noch nicht auf den Schwerpunkt, da fehlen gut 15gr in der Nase, und Anlenkung ist auch noch nicht dran. Also nochmal Seitenleitwerk leichter bauen, und Nase noch etwas länger machen. Wird auf jeden Fall insgesamt leider kein Leichtgewicht ... Mit allem drin ohne Blei lag ich gerade schon bei 220gr....doch zu sehr auf Sicherheit gegangen bei den Harzmengen [SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND COLD SWEAT]
Bild

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk