RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » So 27. Okt 2013, 02:39

Hallo Leute,

im Magazin es Nachbaforums gibt es vom PuRES-Sepp einen gaaaaaaaaanz tollen Bericht vom heißesten Wettbewerb des Jahres, den 37°RES von Dachau.
Klasse gemacht Sepp, dankeschön :thumbup: :thumbup:

Hier der Link: http://www.rc-network.de/forum/content. ... -Juli-2013

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon sonouno » Do 19. Mär 2015, 14:57

nur ne kurze Zwischenfrage....
laut Bestimmungen müsste man doch eigentlich auch sowas wie den Verwind-Aar bei RES einsetzen dürfen ?
http://www.tims-modellflugzeuge.de/verwind-aar.html

kein angesteuertes V-Leitwerk spart hinten Gewicht ?

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » Do 19. Mär 2015, 15:43

sonouno hat geschrieben:nur ne kurze Zwischenfrage....
laut Bestimmungen müsste man doch eigentlich auch sowas wie den Verwind-Aar bei RES einsetzen dürfen ?
http://www.tims-modellflugzeuge.de/verwind-aar.html

kein angesteuertes V-Leitwerk spart hinten Gewicht ?

grüssle, Christof ;-)



Hallo Christof, bei RES ist Steuerung über Höhe und Seite vorgeschrieben, eine Ausnahme hiervon gibt es nur für Nurflügel.
Die Anlenkung der Flächenverwindung muss auch recht stabil ausgelegt sein weil nicht nur kleine Klappen, sondern der ganze Flügel bewegt werden muss, deshalb glaube ich nicht dass diese Lösung leichter ist als z.B. kleine Leitwerksklappen mit Fadenanlenkung.

Hier die Regeln 2015, die Steuerung ist in Punkt 1a, die Nurflügelausnahme in Punkt 2.1 fest gelegt: http://www.modellflug-im-daec.de/images ... 3.2015.pdf

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon sonouno » Do 19. Mär 2015, 16:53

ahh, ok,...Rumpf darf nur Hoch+Seite bzw V-Leitwerk.

dachte nur irgendwo gelesen zu haben das man prinzipiell nur 2 Achsen steuern darf...
also Höhe+Seite oder Höhe+Quer und halt jede "Klappe" nur mit einem Servo angelenkt sein darf...

werd mal weiterschmökern... :)

grüssle, Christof ;-)
fliag Vogl fliag, fürcht di ned vorm Wind, steig so hoch du kannst....
stell da voar du tanzt.....in de Höh....bis nimma mehr weidaa geht...
*Willy Michl*
Benutzeravatar
sonouno
 
Beiträge: 429
Alter: 55
Registriert: 11.11.2013

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » Do 19. Mär 2015, 17:24

sonouno hat geschrieben:dachte nur irgendwo gelesen zu haben das man prinzipiell nur 2 Achsen steuern darf...
also Höhe+Seite oder Höhe+Quer und halt jede "Klappe" nur mit einem Servo angelenkt sein darf...



Das ist nur bei der Nurflügel-Ausnahme der Fall. Die Formulierung dafür hatte ich mal vorgeschlagen und das wurde genau so ins Regelwerk übernommen, aber eben nur für Nurflügel.
Bei Brettern hat man damit aber die Wahl ob man bei viel V-Form über Seite und Höhe steuert oder bei wenig V-Form über 2 Elevons Höhe+Quer kombiniert. Bei Pfeilen funktioniert eine Hochachsensteuerung alleine über Seitenruder nicht befriedigend, deshalb wird man da immer über Elevons steuern.

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 5047
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon Baumschubser » So 20. Nov 2016, 23:33

hey hey,
auch wenn das Thema fast durch ist, die Anlenkung der verwind-arr ist Superleicht, zwei gebogene Drähte die keine 7 cm lang sind, aber die Servos sind nicht die kleinsten!!
Gruß Roland
Baumschubser
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.09.2016

Vorherige

Zurück zu HLG, DLG, RES und F3K

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste