RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » Mo 19. Sep 2011, 22:32

Hallo Leute,

im Nachbarforum läuft seit einiger Zeit eine Diskussion über die Einführung der türkischen RES-Wettbewerbsklasse für einfache Thermikmodelle in Deutschland, hier ist der Link zum kompletten Thread: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... t-RES-quot

RES steht dabei für -Rudder-Elevetor-Spoiler, das heißt die Modelle werden über Seitenruder, Höhenruder und einem oder zwei Spoilern als Landehilfe gesteuert und haben maximal 2 m Spannweite. Das Baumaterial wird überwiegend Holz sein, auch wenn da die Regeldetails noch kontrovers diskutiert werden. Gestartet wird mit einheitlichem Gummi+Seil.
Sinn des ganzen ist eine Alternative zu der hochpreisigen Voll-GFK/CFK-Materialschlacht in den großen F3X Wettbewerbsklassen zu bieten.

Typischer Vertreter unter den käuflichen Modellen dieser Klasse ist der bekannte "Miles" von Philipp Kolb / Fineworx, der aber derzeit eine etwas längere Lieferzeit zu haben scheint: http://www.fineworx.net/#/PRODUCTS/Mile ... is-Miles-/

Ich hab mich ein bisschen dafür eingesetzt dass die RES-Regeln so erweitert werden dass auch Nurflügel, trotz prinzipbedingt fehlenden Seitenruder, mit maximal 2 Rudern im Flügel teilnehmen dürfen und es scheint angenommen zu werden. Dafür hab ich auch gleich am Samstag ein Modell ausgelegt das ich als nächstes Projekt durchkonstruieren werde, derzeiteiger Name ARES ( Advanced-RES ..danke steve für den Hinweis :wink: ), es ist ein Winglet-Nurflügel in Balsa-Rippenbauweise. Den Horten fehlt etwas der Maximalauftrieb für den vorgesehenen klassischen Hochstart, deshalb sind die Auftriebsprothesen da außen dran.
Nuri-Klaus hat sich dem Thema mit einem Brettentwurf angenommen die auf den Namen Amiga hört ("Amigo" ohne Schwanz :D - Daumen-hoch-Smilie -)

Die Regeln für Deutschland sind noch nicht endgültig fixiert, aber ich denke die Initiatoren sind jetzt auf einem guten Weg damit im kommenden Frühjahr die ersten Wettbewerbe ausgeflogen werden können.

Ich finde die Klasse aus mehreren Gründen interessant:
- kostengünstiger Einstieg in die Wettbewerbsfliegerei mit hohem Spaßfaktor
- Selbstbau und einfache, schnell umzusetzende Modellkonzepte fördern die Modellentwicklung, nicht nur für die Jugend
- Nurflügel können sich wieder direkt mit den Konventionellen messen weil die Entwicklungszeiten ebenso schnell sind wie bei den Leitwerkern, im Gegensatz zu den High-Tech-Klassen wo es von der Idee zum Prototyp schon mindestens eine Saison dauert und die wenigen Nurflügelentwickler immer den vielen Leitwerksentwicklern hinterherhinken.

Vielleicht interessiert sich der ein oder andere hier im Thermikboard auch für diese interessante Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle und verfolgt die weitere Entwicklung hier und / oder bei RC-Network oder fliegt sogar im Wettbewerb mit? :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4975
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon christianka6cr » Mo 19. Sep 2011, 22:45

Moin Uwe

Oh ja, ich verfolge diese Entwicklung schon seit der "vor-Miles-Zeit", damals hatte ich mit Stefan Höllein Kontakt hatte wegen etwaigem Import des Miles was dann leider erstmal nicht geklappt hat und er erst etwa ein Jahr später hier dann auch wirklich käuflich war...
Ich fliege ja selbst ein ähnliches Modell mit der Algebra 1000 und hatte früher einen Riser-100, also die Urahne der F3Jler in purer RES-Auslegung. An einem solchen Wettbeweb hätte ich auch Interesse, ist das doch exakt nach meinem Geschmack: Viel Spaß für und mit möglichst geringem Aufwand. Viel durch und mit viel kann ja jeder... :wink:
Bin mal auf deine und Klaus´s Antwort auf den Miles gespannt, A-RES und Amigo ohne xxxxx ..... :lol: :lol: :lol: Lasst mal sehen!

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » Mo 19. Sep 2011, 23:34

christianka6cr hat geschrieben:Lasst mal sehen!


Hi Christian,

ich hatte schon mal gelesen dass Du Dich auch für diese Klasse engagiert hast, nächstes Jahr scheints Ernst zu werden und vielleicht flieg ich dann den zweiten Wettbewerb meines Lebens. Der Erste war der Nurflügel-F3F-Wettbewerb in Laucha letztes Jahr und den habe ich gewonnen :) ..........weil ich der einzige Teilnehmer war der bei dem Wettbewerb ausschließlich Nurflügel geflogen hat :mrgreen: ...damit war ich lt Alex als einziger qualifiziert :?

Hier mein Nurientwurf für die RES-Klasse mit der Ausnahmeregelung der 2 Klappen + Spoiler am gesamten Flugzeug. Das Modell hat Entwurfsmerkmale vom X-mess und dem Aurora / Vespertilio-Konzept und ist für den Thermikflug optimiert.
Die Klappen sind im Screenshot -4,3 ° gezogen, Fluggewicht 600 Gramm ~ 16 g/dm². Ich hab mal einen 1,5 m Wingletpfeil gebaut der trotz relativ schwerer Winglets und weniger Pfeilung bei 470 Gramm lag, das Fluggewicht ist also möglich...und wenns 750 Gramm werden ist halt das Gleiten besser :wink:
Der Flügel hat einen SA mod.-AS-Strak mit 5 verschiedenen Profilen, Wingletprofil ebene Platte.
Die Profile sind alle im X-Foil nachgerechnet und die berechneten Kennwerte für die Einsatz-Re-Zahl manuell ins FLZ_Vortex eingegeben. Mit diesen Werten liegt das beste Gleiten in der Simulation bei 22 und das geringste Sinken bei 24 cm/s...mit S8025-profilierten Winglets statt der ebenen Platte gibts noch einen halben Gleitzahlpunkt mehr...den dann der Rumpf wieder auffrißt + Nachspeise :oops:
Die Simulationswerte sind zwar immer nur relativ und nicht absolut zu sehen, aber wenn die tatsächliche Leistung um 1/3 schlechter als die Simulation wäre würde das immer noch ausreichen um das antreten im Wettbewerb gegen Leitwerker zu wagen. Das ist mein bisher bester Nurflügel in der Simulation...abgesehen von der SB13, aber die spielt vor allem wegen Streckung 20 in einer anderen Liga.
Bin mal gespannt wie sich das alles entwickelt....
Klein110919 ARES Plattenwinglet.jpg


Gruß,

Uwe.

P.S.: der überarbeitete Grundriß der 3m Ho VI ist im Ranis fertig. Jetzt jag ich die Schränkung noch mal durchs CAD und das ganze Flugzeug durchs FLZ_Vortex (30 Minuten Arbeit) und dann darf Alex ans 3D-Modell :wink: ...wenn er noch mag :roll:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4975
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon christianka6cr » Di 20. Sep 2011, 00:37

Hey Uwe, das ist aber gemein, da hast du ja dann um 100% Bewerbstrainingsvorsprung :wink:

Sieht fesch aus das ARESle, wenn ich so einen Bewerb mitfliegen sollte, dann bau ich das Modell aber selbst. 2 Rippenblöcke und ein paar dünne Kiefernleistchen werde ich schon noch zusammenbringen. Hatte da mitte der 90er schon ein paar vergrößerte HLG´s mit ~2m gebastelt die ganz ok geflogen sind, die Pläne von denen, schön mit Bleistift auf Packpapier, hab ich noch im Keller. :mrgreen: Damals habe ich 3 Tage für den kompletten Bau mit größtenteils Weißleim benötigt, auch wenn ich schon seit einiger Zeit nichts mehr in komplett Holz gebaut habe, Tschakka! Das wär mal wieder ein Wochenendspaß!
Da fällt mir ein, ich hätte da noch einen Ur-Libellenbausatz (1,7m) vom Löser rumliegen, so falsch dürfte die Kiste für den Zweck eigentlich auch nicht sein!? Falls das wirklich hier starten sollte, da wäre ich dabei. Bis ich nichts anderslautendes höre, halte ich ein RES-Bewerb in D aber für ein Gerücht, hier zählt doch eigentlich nur noch ein CFK-Gehalt von mindestens 99% und das eine fehlende % ist der 2,4er-Antenne geschuldet... :roll:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon Norbert1 » Di 20. Sep 2011, 08:13

Hi
So ein Flügel könnte mir auch Gefallen , wann sagtest du Uwe ist der Fertig und ich kann Bauen :?: :!: :lol:

Norbert :mrgreen:
Norbert1
 

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon christianka6cr » Di 20. Sep 2011, 13:11

Moin Norbert

Das hast du falsch verstanden, Uwe wollte uns doch in wenigen Tagen seinen wunderbar vom Andreas gelaserten Baukasten vorstellen :wink: :D

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon Nurflügelfan » Di 20. Sep 2011, 13:25

Hi Jungs,

der Wettbewerb hört sich auf alle Fälle sehr interessant an!! Wir haben bei uns im Verein auch einen Wettbewerb, RC4 genannt der meistens mit solchen Modellen wie Riser, Paragon oder ähnliche Flugzeuge bestritten wird. Dabei werden Modelle mit Hilfe eines Gummiseils auf ca. 100m befördert, wo man dann versuchen muss 8 Minuten oben zu bleiben. Nach der Flugzeit muss man in ein 10x10m großes Feld treffen damit die Flugzeit zählt. Ein Nurflügler fehlte hier bis jetzt leider immer. :roll: Das könnte sich aber mit Uwe's bzw. Klaus's Entwurf ändern. :wink:

Ich werde die Klasse auf alle Fälle verfolgen!

MfG Maxi
Benutzeravatar
Nurflügelfan
Moderator
 
Beiträge: 1360
Alter: 23
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: Kaufbeuren

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon christianka6cr » Di 20. Sep 2011, 14:17

Moin

Hab gerade meine Schleifschablonen mal durchgeschaut, da sind nur so böse Sachen wie E-205, C-Y, NACA 2412, HQ-3513/12 dabei, ich glaube ich muss da mal neues zusägen... :roll: :oops:
Über´s Wochenende einen 2-Achser bauen würde gerade in´s Zeug passen, denn das mit dem Harz dauert, da ich nur ein Teil einer Sammelbestellung bin, wohl noch ein paar Tage länger. :(

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon christianka6cr » Di 20. Sep 2011, 14:39

@Uwe: Gibt es eigentlich eine Bestimmung der max/min Flächenbelastung oder des Inhaltes? Ist das einzig limitierende die Spannweite von 2m? Ein SA-7038-35er Strak wie beim Ballon-Spaßtier von Chris müsste doch auch mit Rippen perfekt funktionieren!?

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: RES - Thermik-Wettbewerbsklasse für Einfachmodelle

Beitragvon UweH » Di 20. Sep 2011, 15:08

Hi Christian,

nur die 2 m Spannweite und die Steuerung ist reglementiert, die Bauweise scheint sich in Holz mit Faserverbundbauteilen für Holme, Nasenleisten und Steckung zu entwickeln. Wie leicht oder schwer Du damit bauen kannst bleibt Dir überlassen.
Ein Strak aus SA 7038 ist für einen Leitwerker etwas hoch gewölbt, ich würd da eher von SA 7036 auf 7035 gehen.
Willst Du einen Doppeltrapezflügel oder Rechtecktrapezflügel bauen oder was? Dann könnt ich nachher im Zug mal schnell die Zirkulationsverteilung rechnen und die Profile, Trapeze und Flügeltiefen für die Ellipse mit den SA-Profilen optimieren, wie für das Thermikmonster von Chris :roll:
Spätestens morgen hättest Du die Maße

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4975
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Nächste

Zurück zu HLG, DLG, RES und F3K

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast