Hlg RCN09

Re: Hlg RCN09

Beitragvon Koarl » Fr 14. Nov 2014, 17:28

Danke!
Benutzeravatar
Koarl
 
Beiträge: 1192
Registriert: 21.09.2011

Re: Hlg RCN09

Beitragvon alexo82 » Fr 14. Nov 2014, 17:40

jonasm hat geschrieben:Ja okay, wenn man will, dass das Harz gar keine Chance hat das Gewebe zu tränken und auf dem Schaum zu haften, dann ist das bestimmt super :thumbup:


Also ich weiß nicht wieviel Prittstift du benutzt hast, aber ich kann das so leider nicht bestätigen. Man macht ja nur ein paar Pünktchen damit das Gewebe nicht verrutscht bis laminiert wird! Versuchs doch mal!
Dreimal Rechts ist auch Links...
Benutzeravatar
alexo82
 
Beiträge: 447
Alter: 35
Registriert: 20.05.2012
Wohnort: Badenweiler

Re: Hlg RCN09

Beitragvon christianka6cr » Fr 14. Nov 2014, 18:16

Das 3M-Transfer hält stärker als Harz? Krass. Da bin ich mal gespannt.
Hab die Rolle allerdings hauptsächlich gekauft, weil ich den doofen Klebenebel vom Sprühkleber und das gebappe vom Pritt nicht so mag...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Hlg RCN09

Beitragvon TilmanBaumann » Fr 14. Nov 2014, 19:31

Braucht es eine Haftung auf dem styro überhaupt? Es geht doch eher um Druck als Zug. Zumal, man vom styro selbst ja nicht sagen kann das es Zug halten würde.

Es geht wohl eher darum das der Kleber beim harzen nicht los lässt und die durchnässung nicht verhindert.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hlg RCN09

Beitragvon christianka6cr » Fr 14. Nov 2014, 20:26

Ja, das braucht eine verdammt gute Haftung. Ich hab eben geflucht wie ein großer, weil mir die scheiß Nasenbelegung grad abgefallen ist, als Harz dran kam... Gottseidank habe ich bei der "Test/Übungsfläche" nur billige Materialien genommen.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Hlg RCN09

Beitragvon christianka6cr » Fr 14. Nov 2014, 21:02

Die Katz isch im Sack! :roll:

Bin gespannt was da morgen raus kommt.

PicsArt_1415995228411.jpg
PicsArt_1415995291565.jpg


Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Hlg RCN09

Beitragvon TilmanBaumann » Fr 14. Nov 2014, 21:09

Aber nur während das Harz noch nass ist nehme ich an?

Ich hatte neulich ein ähnliches Problem. Glas mit sprühkleber fest gelappt. Super glatt und faltentlfrei.
Dann verdünntes E-6000 drauf gerollt und Zack haben die Lösungsmittel den sprühklener aufgelöst. Alles für die Katz.

Bei Harz gibt es die Lösungsmittel zum Glück nicht. Aber einfach ist es sicher trotzdem nicht.

PS: eines Tages wiederhole ich das E-6000 Experiment mit Harz und Weichmacher und VAC bagging.
Benutzeravatar
TilmanBaumann
 
Beiträge: 786
Registriert: 23.04.2014
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hlg RCN09

Beitragvon jonasm » Fr 14. Nov 2014, 21:46

Wir warten auch auf's Ergebnis

PB140006.JPG
jonasm
 
Beiträge: 156
Alter: 29
Registriert: 28.06.2014
Wohnort: Bruchsal

Re: Hlg RCN09

Beitragvon christianka6cr » Fr 14. Nov 2014, 21:58

Klasse! Ich hab mich nicht getraut beide Hälften auf´s mal zu legen, wollte bei dem ersten Positivbau lieber erstmal halblang machen ;-)

Mit wieviel Unterdruck zieht ihr? Hab jetzt -0,75mBar drauf.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Hlg RCN09

Beitragvon jonasm » Fr 14. Nov 2014, 22:08

-0,75bar meinst du wohl eher....

Wir pressen mit -0,9bar.

Besorg dir mal 15mm breiten Kabelkanal ausm Baumarkt und normalen Druckluftschlauch mit 6mm Innendurchmesser. Den Vakuumsack einmal umgeschlagen über den U-förmigen Kabelkanal legen und mit dem Schlauch von oben die Folie in den Kanal drücken. Ist absolut dicht und unendlich oft wiederverwendbar.
jonasm
 
Beiträge: 156
Alter: 29
Registriert: 28.06.2014
Wohnort: Bruchsal

VorherigeNächste

Zurück zu HLG, DLG, RES und F3K

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste