Schwachstellen bei Seglern!!!

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von UweH » Mo 14. Feb 2011, 12:49

laqui hat geschrieben:Über mangelnde Stabillität hat sich noch keiner beschwert.
Doch, ich :P
Bei meinem ersten Mini-Rumpf war die Schwachstelle die Rumpfunterseite unterhalb vom hinteren Ende des Kabinenhaubenausschnitts, dort knickte er schon gleich zu Anfang ein. Ich hab dann eine Kevlarmatte einlaminiert (keine Plätzli, da kommt man ja auch gut dran :wink: ) und Thomas das geschrieben und es wurde abgestellt. Inzwischen haben meine beiden Mini-Rümpfe schon viele Macken von vielen sehr unsanften Landungen, aber ein größerer Schaden blieb seitdem aus und an der Röhre hinter der Flächenauflage haben beide noch nix abbekommen. Den Thermikrumpf für den Run hab ich aber immer noch nicht im Einsatz, deshalb hat der keinen Kratzer, also für den Hangar ist der ausreichend stabil gebaut :D

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Gast

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von Gast » Mo 21. Feb 2011, 21:35

Bei meinen Seglern ist die Schwachstelle meistens der Pilot. :shock:

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von UweH » Mo 21. Feb 2011, 21:40

Mehmät Boravac hat geschrieben:Bei meinen Seglern ist die Schwachstelle meistens der Pilot. :shock:

..und ich weiß sogar welches Teil davon :P :mrgreen:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1756
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von McLaut » Fr 4. Mär 2011, 19:54

Sooo, ich wollt die Gelegenheit mal nutzen um zu berichten was mit meiner Escape geworden ist.
Nach dem WE bei Uwe, Tobi und den anderen im Spessart, war mir bei einer harmlosen Landung am Haushang ja wieder mal das Rumpfboot weggebrochen. :(
Nach erfolgter Reparatur und unterstützendem schlechten Wetter habe ich mir vorgenommen die Escape etwas schicker zu machen.
Heute war kaum Wind und ich kränkel auch nen bissel, daher hatte ich Zeit zum lackieren.
Jetzt bin ich fast fertig.
100_4923.jpg[/attachment [attachment=1]100_4942.jpg
100_4943.jpg
Es fehlen noch die weissen Blockstreifen und ein schwarzer Zierstreifen zwischen grau und orange.
Da bin ich mir noch unsicher, ob ich den mit Klebeband oder lieber auch lackieren soll.
Zum finish dann noch aufpolieren und dann wieder an den Hang!!! :wink:

Gruß
Michel
Dateianhänge
100_4942.jpg
Nachher
100_4923.jpg
Vorher------>Das hassliche Ding in grün, gelb, weiss und rot <------
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
UweH
Beiträge: 5177
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 20:50
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von UweH » Fr 4. Mär 2011, 19:59

Hi Michel,

das sieht richtig gut aus, Super!

...ist ne gute Inspiration für meine noch ausstehende X-mess-Lackierung, so was ähnliches wie Dein Orangefarbener Streifen an der Flügelnase könnt ich mir am gering gestreckten X-mess-Flügel auch vorstellen, das macht schlank :wink:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor

Gast

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von Gast » Fr 4. Mär 2011, 20:02

Ja aber das Mausgrau :roll:
Das Bobbycar ist das deines Michel duckundwech

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von christianka6cr » Fr 4. Mär 2011, 20:07

Moin Michel

Geile Lackierung! Grau und Orange passen perfekt zueinander finde ich. :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
McLaut
Beiträge: 1756
Registriert: Di 11. Jan 2011, 15:42
Wohnort: Odenwald

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von McLaut » Fr 4. Mär 2011, 20:14

DAnke für die Komplimente.
Leider sieht man an einigen Stellen meine unerfahrenheit!!!! :cry: :cry: :cry:
Ich hab nicht gut genug vorgearbeitet. Zwei Stellen sind echt besch....
Aber Nasen hab ich nicht eine einzige gezogen.

Mit der Lackierung hab ich mich inspirieren lassen

http://www.mg-modellbau.de/Shop/Flugzeu ... SL-NDO.jpg

Gruß
Ich flieg Mode 4....aber erinnert mich bitte dran.
Schütts mir übern Kopp...Isch kann net mehr...;-)

Benutzeravatar
foobos
Beiträge: 1591
Registriert: So 7. Mär 2010, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von foobos » Sa 5. Mär 2011, 08:36

Die Lackierung sieht doch nicht schlecht aus, die Streifen würd ich allerdings auch lackieren, und dann alles schön aufpolieren :D
Gruß Wolfgang
Holm und Rippenbruch!

Bild

Gast

Re: Schwachstellen bei Seglern!!!

Beitrag von Gast » So 6. Mär 2011, 08:00

@MC Laut

Wirklich sehr gelungen die Lackierung. Wenn ich mal was zu Lackieren habe bringe ich es dir vorbei.
Schade das ich bei uns am Hang war nich auch mal draussen war. Da hätte man sich mal kennen lernen können.

Antworten