Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon Nobby_segelflieger » Sa 5. Apr 2014, 11:03

Hey Uwe

Glückwunsch zum Erstflug deines Schalenfliegers.

Macht einen guten Eindruck auf dem Video.

noch viel Spass damit.
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Fly with WEATRONIC DV4

Nobby
Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
 
Beiträge: 1998
Alter: 58
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon Tuono » Sa 5. Apr 2014, 21:23

Hallo Uwe,
das ging aber schnell mit dem Bau der DG 600.
Ich bin nur jetzt bin mal gespannt ob nun bei den neu bestellten DG 600, nun die passenden Kabelbäume dabei liegen

Ich denke die DG`S werden nach Ostern geliefert.


Grüße

Andreas
Tuono
 
Beiträge: 17
Alter: 52
Registriert: 05.11.2012
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon UweH » Sa 5. Apr 2014, 21:46

Tuono hat geschrieben:Ich denke die DG`S werden nach Ostern geliefert.


Hallo Andreas,

ich hab heute noch mal an den Einstellungen gefeilt, aber wegen ständigen Regenschauern konnte ich nicht viel fliegen. Bis nach Ostern hab ich sicher den Baubericht fertig und die Einstellungen erflogen. Ich möchte kommende Woche zu Uwe an den Gardasee und wenn das Wetter dort passt habe ich hoffentlich viel Gelegenheit die Werte zu optimieren und Videos in schöner Kulisse zu drehen, aber sie fliegt jetzt schon wirklich Klasse :thumbup:

@Uwe: ich hab grade bei Stefano auf der Seite Quartier angefragt, ich meld mich dann per Mail noch mal ;-)

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4903
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon italouwe » Sa 5. Apr 2014, 23:00

...ich verstehe immer nur Uwe, und Gardasee...., sowas... 8-) .
Da muss ich aber noch das Bier kalt stellen.
Letzten Sonntag bekam ich von Lorenzo, dem Wächter von Polsa :thumbup: eine Sms, er meinte, morgen (das werde ich überprüfen!) könne man auf Gras landen, die Bedingungen seien optimal.
In jedem Fall freue ich mich. Stefano hat bestimmt noch was frei...
Auweh, da fällt mir ein, dass ich dann ja noch die Gestänge für meinen Norca löten muss, denn der sollte ja in di Luft, wenn der Konstrukteur dabei ist, damit da nichts schief läuft!
@ Uwe: weisst du schon, wann du eintrudelst? Nächste Woche hätte ich komplett frei 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-) 8-)
Schönen Sonntag an alle TB-ler.

P.S. die DG ist toll!
Benutzeravatar
italouwe
 
Beiträge: 1298
Registriert: 03.11.2012

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon UweH » Sa 5. Apr 2014, 23:25

italouwe hat geschrieben:@ Uwe: weisst du schon, wann du eintrudelst?


..geplant ist Dienstag Nachmittag, ich meld mich wenn sich Stefano gemeldet hat ;-)

Gruß,

Uwe.

P.S.: stell mal die erste Lage Bier kalt, den Rest kühlt der Schnee in Polsa :mrgreen:
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4903
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon UweH » So 6. Apr 2014, 23:46

schulemz hat geschrieben:Wirst Du jetzt am Wochenende geschleppt? Da bin ich auf alle Fälle auf ein Video gespannt.


Hallo Moritz,

schleppen hat geklappt, Vincent hat die DG ohne Probleme rauf gezerrt, nur beim flachen Schleppen hätte ich ihn fast überholt, hier das Video:
Leider geht bei Vimeo inzwischen wieder viel von der Videoqualität beim konvertieren verloren, besonders wenn die Qualität des Ausgangsmaterials wegen Licht oder Entfernung nicht ganz so gut ist, aber der HD-Account ist mir zu teuer, für den Preis bekomme ich eine Vereinsmitgliedschaft incl. Haftpflichtversicherung :roll:

https://vimeo.com/91205733



Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4903
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon Moritz » Mo 7. Apr 2014, 07:44

Hallo Uwe,

schönes Video!
Wenn Du dem Schlepper keinen Vorsprung gelassen hättest, wärst Du ja wieder vor Ihm unten gewesen. :D
Wo bleibt da der Sportsgeist im Kampf gegen die Thermik? :lol:

Das war doch noch kein Raufzerren.
Wenn der Schlepper nicht gerade senkrecht schleppt, dann ist man öfters mit dem Segler schneller. Da kannst Du dann etwas mehr Höhe geben, oder sogar etwas mit den Bremsklappen abbremsen.
Schön flach zu schleppen ist deutlich anspruchsvoller, als einfach mit viel Power senkrecht hoch. Deswegen haben die meisten Schlepper auch einfach immer so viel Power. ;-)
Wenn Ihr Euch beim Starten hinter das Gespann stellt, kannst Du Deine Seglerfläche beim Starten mit dem Fuß gerade ausrichten. Dann hakst Du nicht so leicht mit der Fläche ein. Vincent hat das prima gemacht, als er noch einmal das Gas raus genommen hat.
Ich habe schon eine Schlepps gesehen, die genau deswegen, weil die Fläche eingehakt hat, gerade einmal zwei Meter in die Luft kamen und dann ein Trümmerhaufen auf dem Platz lag.


Viele Grüße,
Moritz
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 611
Alter: 45
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Rottenburg

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon UweH » Sa 19. Apr 2014, 18:30

Hallo Leute,
vor lauter Ersflug, Erstschlepp und Bruch wegen verschlafener Wende am Hang darf ich natürlich nicht vergessen den Baubericht fertig zu machen.

Zuletzt war zu sehen wie die Kabelbäume in die Fläche kommen, jetzt müssen die Servos an die Kabel dran und an die Servos die Ruder.

Dem Teilesatz liegen Servorahmen bei, die genau für die KST 125 und KST225HV-Servos passen. Ich hab mich für die HGochvoltvariante KST225HV entschieden.
Außerdem habe ich mich entschlossen eine Überkreuzanlenkung einzubauen. Da die Ruderhörner selbst einzubauen sind ist das von der Lage der Anlenkung kein Problem, lediglich die beiliegenden Deckel der Servoschächte haben Hutzen für gerade Anlenkung und werden durch selbst gemachte glatte Deckel oder Folienabdeckung ersetzt.
Eine gerade Anlenkung sollte jeder hin bekommen dafür brauchts eigentlich keine Anleitung.
Die Ruder sind alle unten angeschlagen, wenn also eine gerade Anlenkung auf der Unterseite eingebaut wird sollten die Ruderhörner nicht gekürzt werden.

Bei Überkreuzanlenkung dürfen die Servos mit Hebeln erstmal probeliegen um den Gestängeverlauf auf dem Kreppband senkrecht zur Ruderachse anzuzeichnen. Von dieser Linie auf der Unterseite wird die Position des Ruderhorns über die Endleistenhinterkante ebenfalls senkrecht zur Dichtlippenkante auf der Oberseite übertragen.
Klein_IMG_8269.jpg

Klein_IMG_8270.jpg

Klein_IMG_8271.jpg

Klein_IMG_8272.jpg


An der Linie auf der Oberseite werden mit einem schmalen Fräser die Löcher für Ruderhörner und Gestängedurchtritt ausgefräst. Die beiliegenden Ruderhörner werden nach Notwendigkeit gekürzt. Links das ganz kurze Ruderhorn für die relativ kleinen Querruderausschläge, in der Mitte das etwas längere Ruderhorn für die Wölbklappen um 90°-Ausschläge nach unten zu ermöglichen und rechts das beiliegende ungekürzte Ruderhorn.
Klein_IMG_8273.jpg

Klein_IMG_8274.jpg


Der flächenseitige Steg vor dem Ruderscharnier wird am Gestängedurchtritt bis auf die Unterschale ausgefräst. Er hält lediglich die Ober- und Unterschale auf Abstand und solange die Ausfräsung nicht extrem breit ist hat die Nut keinen Einfluss auf die Festigkeit der Fläche. Die Länge der Gestänge-Durchtrittsöffnungen in der Flächenoberseite wird später noch an die Gestänge angepaßt und die Ränder versäubert. Man sieht auch das Steg und Stützstoff aus Balsa sind.
Klein_IMG_8277.jpg

Klein_IMG_8279.jpg


Das Ruderhorn wird ausgerichtet und eingeklebt. Ich verwende bei so kleinen Fliegern oft dickflüssigen Sekundenkleber, den ich ohne Füllerpulver und mit ein wenig Aktivator am Anfang der Verklebung immer wieder in kleinen Tropfen aufbringe bis die Spalte gefüllt sind. Das lasse ich dann über Nacht trocknen und härte am nächsten Tag mit Aktivator nach. Das wird bei dem einen oder anderen Festigkeitsfreak das kalte grausen und einem lauten Schrei nach UHU Plus hervorrufen, aber Fakt ist dass ich bei dem Sekundenkleber im Gegensatz zum einharzen mit zähem UHU plus genau weiß dass er in alle Spalte läuft und dass solche Ruderhornverklebungen bei mir selbst harte Abstürze besser überlebt haben als der Rest der Flügel, z.B. beim Pace mit dem ich auch DS geflogen habe.
Klein_IMG_8280.jpg

Klein_IMG_8281.jpg

Klein_IMG_8282.jpg


Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4903
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon Tuono » So 27. Apr 2014, 10:47

Die DG 600 von RCRCM jetzt in reinweiß mit schwarzer Kabinenhaube.

Bilder gibt es hier.

http://www.modellflug-welt.com/category ... cm-segler/


Gruß

Andreas
Tuono
 
Beiträge: 17
Alter: 52
Registriert: 05.11.2012
Wohnort: Groß-Umstadt

Re: Neue DG600 voll GFK von RCRCM

Beitragvon ReneS » Di 23. Sep 2014, 22:46

Super Musik Auswahl bei deinem Video !
Benutzeravatar
ReneS
 
Beiträge: 5
Alter: 41
Registriert: 19.06.2014
Wohnort: Much

Vorherige

Zurück zu Hangflug, DS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste