Modelle die unter 5kg sind

Benutzeravatar
Alt-F4
Beiträge: 76
Registriert: So 23. Jan 2011, 01:55
Wohnort: oberer Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Modelle die unter 5kg sind

Beitrag von Alt-F4 » Mi 6. Jul 2011, 11:45

Moin zusammen,
UweH hat geschrieben: Es geht um Modelle die an der 5 kg-Grenze kratzen mit der vor allem Wildflieger und Platzbegrenzungen Schwierigkeiten haben.
Das ist bei Vorbildgetreuen meist um Maßstab 1:4 ...
Seeeehr interessantes Thema! Könnte so auch unter "Segelflugmodelle allgemein" stehen.

Theoretisch: Wenn man bedenkt, dass das Gewicht beim Maßstab in der dritten Potenz verkleinert wird, könnte man das ganz einfach berechnen. Das heißt, ein Modell mit 5kg Abfluggewicht darf im Maßstab 1:4 als Vorbild max. 320kg und im Maßstab 1:5 max. 625kg wiegen.

Beispiele:
  • H-301 Libelle, MTOW = 300kg
    Modellgewicht in 1:4 = 4,69kg
  • ASW 20 15m, MTOW = 454kg
    Modellgewicht in 1:4,5 = 4,98kg
  • Nimbus 4D, MTOW = 750kg
    Modellgewicht in 1:5 = 6kg
Teilweise kann man von einem geringeren Vorbildgewicht als MTOW (maximum takeoff weight) ausgehen wenn man z.B. den Wasserballast nicht mitrechnet:
  • Nimbus 4 ohne Ballast = z.B. 570kg
    Modellgewicht in 1:5 = 4,56kg
Wenn man das mit den tatsächlichen Gewichten von entsprechenden Modellen vergleicht, stellt man fest, dass diese Regel in der Regel ganz gut funktioniert. :wink:

Soweit die Theorie. Abweichungen entstehen in der Praxis durch unterschiedliche Bauweisen aber auch durch vorbildwidrige Auslegung.

:)

BTW:
UweH hat geschrieben:...ist man doch drüber und fliegt am beabsichtigten Fluggelände dann illegal bzw. ohne Versicherungsschutz
illegal ja, aber mit dem Versicherungsschutz hat das laut DMFV nichts zu tun.
Zuletzt geändert von Alt-F4 am Mi 6. Jul 2011, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ulli

... einfach öfter mal 'Alt-F4' drücken ...

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Modelle die unter 5kg sind

Beitrag von christianka6cr » Mi 6. Jul 2011, 11:53

Moin
Alt-F4 hat geschrieben:...illegal ja, aber mit dem Versicherungsschutz hat das laut DMFV nichts zu tun.
Das würde ich mir im Fall aber schriftlich geben lassen. Mir persönlich wäre das Risiko aber so oder so zu hoch...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Benutzeravatar
Alt-F4
Beiträge: 76
Registriert: So 23. Jan 2011, 01:55
Wohnort: oberer Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Modelle die unter 5kg sind

Beitrag von Alt-F4 » Mi 6. Jul 2011, 12:29

Hi Christian,

das ist eine Aussage, die unser Präsi von einem Gebiets-Vereins-Dingsbums-Beauftragten bekommen hat. Ich werde mal recherchieren, ob das stimmen kann. Ggf. mit neuem Thread. Wäre hier OffTopic. :D

Was sagst Du denn zu meiner tollen Berechnung? :?: :D :wink:

:)
Gruß Ulli

... einfach öfter mal 'Alt-F4' drücken ...

Benutzeravatar
christianka6cr
Team
Beiträge: 9668
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:18
Wohnort: 79379 und 65582, aber am liebsten mit dem Camper in den Bergen
Kontaktdaten:

Re: Modelle die unter 5kg sind

Beitrag von christianka6cr » Mi 6. Jul 2011, 12:44

Zur Berechnung...: Wirklich interessant und lustig, irgendwo auch logisch, nur leider halt meistens eben doch nicht zutreffend, da unsere Modelle auch bei 100% Mehrgewicht oftmals noch einwandfrei fliegen im Gegensatz zum Original. Ich würde mir den Rechenweg an deiner Stelle aber patentieren lassen! :wink: Vielleicht bekommst du ja von Blei.... ähhh... Pari...dingenskirchen einen entsprechenden Obolus wenn sie an ihren Modellen plötzlich Kiloweise Vorgelat einsparen könnten!? :lol: :mrgreen:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Antworten