VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon surfimp » Do 14. Jul 2011, 02:03

Nice :D

Neue Video - Madflight x VTPR x voltige totale ;)

http://vimeo.com/26365980

GruB

Steve
Benutzeravatar
surfimp
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2011

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Do 14. Jul 2011, 08:14

Hi Steve

Welcome! Nice to see you here!
Don´t expect too much from my new plane, it's my first attempt of this kind... :oops:

Greetings Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Do 14. Jul 2011, 23:55

Heute habe ich die Verkastungen der Ruder in die Fläche geklebt, die Servoausschnitte ausgenommen, die Haube ausgeschnitten und ein Höhenruder gebastelt. Fertig für diesen Wochenendtrip werde ich aber eher nicht, morgen werde ich so wie´s aussieht auch wieder nur für 1-2 Stunden dran können und dann fahr ich ja auch schon...

Heute kamen die langersehnten superleichten 8mm-CFK-Rohre für den Mini-Toons von Fabian an. Dann weiß ich ja schon was ich nächste Woche zu tun habe :wink:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Fr 15. Jul 2011, 23:37

Gaaaaaanz großes Kino. Die Fläche sieht aus wie ein Korkenzieher und liegt abgewaschen wieder unter der Presse. Ich hoffe das ich sie wiederverwenden kann wenn ich am Sonntag Abend nach Hause komme...

Eigentlich wollte ich nur dünn eine Schutzschicht auflackieren um die Oberfläche der Balsabeplankung etwas widerstandsfähiger zu machen bevor ich bügle, ich musste aber neuen Lack kaufen, der gute 10l Eimer Nitro-Streichgrund war leer. Ich bin also zum Farbenhändler meines Vertrauens gefahren und habe Ersatz gekauft, dieser nenne sich jetzt L11 AquaClou-irgendwas. Na denn... Gerade eben habe ich also sehr dünn von dem Zeugs draufgestrichen und schon während dem streichen dachte ich: "Das kann nix sein, das stinkt nicht anständig..."! Innerhalb weniger Minuten war das auch bestätigt, die Fläche war zum Korkenzieher geworden :shock: Ich habe dieses Schrottzeugs also sofort wieder abgewaschen, ist ja wasserlöslich :roll: und die Fläche sofort wieder unter die Presse geworfen. Dort hole ich sie Sonntag Abend wieder raus und hoffe...

Verdammt nochmal, was soll denn dieser Umweltmist mit Wasser als Lösemittel bringen wenn das Produkt dadurch ganz einfach unbrauchbarer Sch... ist?

Man hab ich nen Hass..... :twisted:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon UweH » Sa 16. Jul 2011, 00:12

Hi Christian, ich verwende als Oberflächenlack den Aqua-Parkettlack von Clou und hatte damit noch keine Verzugsprobleme, aber ich schmier zumindest Nitro-Porenfüller drunter und verklebe nicht mir wasserreaktivem PU. Nicht alles wasseremulgierte ist schlecht (rechts von mir steht was wasseremulgiertes mit Schaum drauf und das ist richtig gut :mrgreen: ), aber bei Wasserlacken gilt wie bei allen Lacken dass die Verträglichkeit mit Untergründen und Nachfolgebeschichtungen passen muß und dagegen hilft auch kein schimpfen. Wenn ein Oberflächenlack wegen der Schnüffelgrundierung darunter Orangenhaut bekommt schiebst Du das ja auch nicht darauf dass es lösemittelbasierte Lacke sind, oder? :shock: :wink:

Nix für ungut, testen kostet oft Lehrgeld :roll:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4839
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Sa 16. Jul 2011, 08:45

Moin Uwe

Klar wird es Vorteile geben, nur hatte ich mit dem alten Stinkezeugs nie Sorgen mit Verzug oder was auch immer, egal ob PU oder Harz, alles blieb in Form. Mit Wassergedönse hat es erst Nobby den Strong verzogen und dann mir jetzt den VTPR. Leider sind diese 2 Vorfälle exakt 100% meiner Erfahrung mit den Wasserlacken. Positives habe ich bisher eigentlich von niemandem gehört...
das andere Wasserdingens mit der Schaumkrone drauf ist mir aber auch am liebsten, lieber als jeder Stinkelack :mrgreen:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon Nobby_segelflieger » Sa 16. Jul 2011, 10:44

Moin Jungs

Uwe & Chrischtian

@ Chrischtian

Also meine Flächen beim Mini hat´s nicht verzogen, die hast du ja auch mit dem GUTEN Harz gepappt das du auch bei der Aschtir verwendet hast, also nix Wassergedönslöslicher Schaum unten drunter. Nur die Flaperons hats Verzogen, die werd ich aber noch mal runter reissen und NASS aufspannen, vielleicht werden sie ja wieder.

Sonst find ich das Wasserlösliche Lackzeugs aus UMWELTTTECHNISCHER Sicht echt klasse. :D :D :D :D :D :D :D :D :D

"Probieren geht über Studieren"
Sehr Hanglastige Grüße aus dem Südschwarzwald/Baden
DRANGzumHANG
Fly with WEATRONIC DV4

Nobby
Benutzeravatar
Nobby_segelflieger
 
Beiträge: 1991
Alter: 58
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Grenzach-Wyhlen / Titisee- Neustadt

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Sa 16. Jul 2011, 10:57

Ok, auch wenn mich, wie du weißt, die umwelttechnische Sicht nicht sonders tangiert...

...dann werd ich probieren müssen woher ich noch lecker Stinkelack bekomme :wink:

Gruß Christian der sich in wenigen Minuten auf den Weg Richtung Schweisselwasen macht um die Dicke auszulüften 8-)
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon UweH » Sa 16. Jul 2011, 11:08

Wie schon gesagt, bei Harzen und Lacken muß das Gesamtsystem zusammen passen und entsprechend der speziellen Eigenschaften verarbeitet werden, egal ob Wasserbasis, Stinkezeugs oder 2 Komponenten. Ich verwende den Wasserbasis-Parkettlack sehr gerne weil ich ihn in geschlossenen Räumen verarbeiten kann und er ist bei vielen Holzfliegern drauf z.B. Ho XII, Ho XIV, Horti, Midi-Elli, aber das sind alles Sperrholzflieger die nicht mit PU verklebt sind (UHU-Hart und Express-Holzleim) und es kommt vorher 2-3 x Nitro-Porenfüller drunter. Verzüge hatte ich bisher noch nicht, auch nicht bei den oft sehr dünnen Klappen der Nuriprofile.

Stinkezeug hat aber auch noch was für sich ..... :roll: :oops: :mrgreen:

Gruß,

Uwe.
Ein Flügel genügt

Das Ranis-Tutorial für Hortenmodelle: >> Hier klicken <<

......Hangflug ist das ohne Motor
Benutzeravatar
UweH
 
Beiträge: 4839
Alter: 51
Registriert: 15.01.2011
Wohnort: Bayerischer Zentral-Spessart

Re: VTPR (Voltige Très Près du Relief)

Beitragvon christianka6cr » Do 21. Jul 2011, 14:55

Moin

Hab vorhin mal die Pressplatten gelüftet. Sieht gut aus, nur noch eine leichte, ungewollte V-Form, aber kein sichtbarer Verzug mehr.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9652
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

VorherigeNächste

Zurück zu Hangflug, DS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste