Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Silberkorn » Di 12. Jul 2011, 20:42

Hi,

nachdem ich mir ja als eigentlichen Nachfolger für den Dragon einen Vollkohle F3J ausgesucht habe (auf den ich noch warte)
wollte ich noch ein zweites Modell für den Hang welches folgende Kriterien erfüllt:

- um 2m Spannweite
- Zweiteilige Fläche
- Demontierbares Leitwerk
- günstig (als Modell was man am Hang immer mal rauswirft....)
- breites Einsatzspektrum
- ballastierbar
- schnell verfügbar
- Kohle D-Box damit man ihn auch mal rannehmen kann

Rausgekommen ist nun ein Alex XL von Cumulus Modellbau, der eigentliche Hersteller ist NAN Models.
Eigentlich ist der Flieger ja recht bekannt. Aber ich hoffe es ist trotzdem Interesse an einem Baubericht da.
Kosten tut der Flieger 320 Euro. Was man dafür geboten bekommt ist echt sauber. Extrem sauber gebaut. Viel besser
als die Bauqualität von Valenta. Steife Flügel dank Kohle D-Box, da fehlt in der Steifigkeit zur Pace DSL nicht viel.
Gute Qualität der Oberfläche, lange nicht so Druckempfindlich wie ein Starling Pro z. Bsp.
Dank des abnehmbaren Leitwerkes kann man den auch mal in einen entsprechenden Gewehrkoffer oder ähnliches packen und auch
mal auf Flugreisen mitnehmen oder so. Wir werden sehen.

Ausgestattet wird er mit:

WK+QR: Graupner DES 428 MG BB
LW: Natterer NR-62 MG Digi
4 Zellen 2/3 1600mAh
Hitec Optima 6

Und so sieht die Kiste aus:

Bild
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Speedchris » Di 12. Jul 2011, 21:00

Schönes Design hast Du Dir da ausgesucht.

gruss Chris
Speedchris
 

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Silberkorn » Mi 13. Jul 2011, 07:10

@Chris

Mir gefällt er auch gut. Die ganze Flotte wird jetzt rot :-)
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon christianka6cr » Mi 13. Jul 2011, 07:29

Moin Alex

Wenn du mit Vornamen Pace heißen würdest... :wink:
Sieht nett aus der kleine.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Silberkorn » Mi 13. Jul 2011, 16:05

christianka6cr hat geschrieben:Wenn du mit Vornamen Pace heißen würdest... :wink:


Naja, ich bin irgendwie von dem Alex XL mehr begeistert als von der Pace DSL.
Die Pace DSL hat zwar die stabilere Konstruktion, hat aber weder das einfach demontierbare Leitwerk noch
die Ballastiermöglichkeit.
In den Alex bekommt man ohne Probleme 500g Messing rein. Im Pace waren es nichtmal 100 in den Ballastkammern
und ein Ballastrohr bekommt man dank der CFK Schubstange nicht vernünftig in den Rumpf. Und ich denke
dass der ballastierte Alex mit seinem Speedprofil nicht langsamer ist als eine DSL.

christianka6cr hat geschrieben:
Sieht nett aus der kleine.


Gell :-)
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon christianka6cr » Mi 13. Jul 2011, 18:53

Moin Alex

Ich kenne den L-Pace halt nicht, nur von den wenigen Bildern von dir. In den E geht jedenfalls mehr rein, zudem kann man in ein zusätzliches Rohr in der Fläche dann nochmal bis hinter die Steckung laden. ...dafür ist der L vom Daniel halt auch nicht gedacht gewesen.

Bei 500g im Alex leidet wohl die Alltagstauglichkeit, wer damit nicht supersauber landet darf Puzzlen, rennen müsste er dann aber verdammt gut... Für solche Späße mit so derben Zuladungen ohne Sorgen haben zu müssen in der 2m-Klasse sind imho aber halt einfach Pace und Erwin zuständig. Für Alltagstauglichkeit auch an kleineren Hängchen allerdings eher nicht, bzw wenn dann nur der Erwin was ich bei Maco so gesehen habe.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Silberkorn » Mi 13. Jul 2011, 21:53

Wenn man 500g zuladen kann heisst das ja nicht daß man das auch muss ;.)
Denke 500g hält der schon aus.

Heute mal einen Kabelbaum angefangen, ein Servobrettchen und ein Ballastrohr gemacht und Kohlestäbe in die Kabinenhaube geklebt.

Bild

Bild

Bild
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Gast » Do 14. Jul 2011, 09:15

500 g Zuladung bei 2 m Spannweite sollte der Kasten aushalten. Ich kenne einen der einen kennt und der hier bekannt ist welcher in einen 1,3 m Flieger 700g zugeladen hat und damit auch erfolgreich gelandet ist.
Hier ist das Beweisvideo:
http://www.myvideo.de/watch/3501542/Des ... _Einschlag

Also Silberkorn, nur Mut! Immer rein mit dem Ballast!

Gruß Rainer
Gast
 

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon christianka6cr » Do 14. Jul 2011, 13:12

"Weä fliechd wie än Wildschwein muss a so grabbeln können..." :lol:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...
Benutzeravatar
christianka6cr
Team
 
Beiträge: 9666
Alter: 38
Registriert: 13.05.2010
Wohnort: 79379 aber am liebsten im Cosmo in den Bergen

Re: Baubericht 2m Hangsegler Alex XL

Beitragvon Silberkorn » Do 14. Jul 2011, 14:41

Matty fliegt definitv wie eine Wildsau.
Er hat meinen allergrößten Respekt dafür

:)
:lol:
:twisted:
--
grüßle aus Schwaben vom Alex
Benutzeravatar
Silberkorn
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.01.2011

Nächste

Zurück zu Hangflug, DS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast